Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Pokerstrategie | Texas Hold'em Strategie

Poker Strategie: Smallball Poker

Poker Stratgeie
Drucken
Mitteilen

Sicher hast du den Begriff Small Ball Poker schon gehört. Was aber genau ist Smallball Poker und welche Vorteile bringt es?

Wenn du gerade erst angefangen hast Poker zu spielen, hast du dir vielleicht schon angewöhnt deine marginalen Hände sehr aggressiv zu spielen. Das führt dazu, daß die Pötte größer werden und endet oft damit, daß du mit einem Paar All-In gehen musst. Im Vergleich zu Football, wäre dann deine Strategie, so viele Homerun's wie möglich zu erzielen. Wenn es nicht klappt, kannst du immer noch bequem auf die Home Base gehen. Du musst keinen Homerun machen um zu gewinnen, dein Gewinn ist auch auf anderen Wegen möglich.

Smallball ist genau das Gegenteil; du berührst den Ball nur und platzierst ihn zwischen den Fänger und den Pitcher, somit hast du genügend Zeit um bis zur ersten Base zu gehen. Du kannst dir sicher schon denken, daß Smallball Poker einen höheren Pokerskill voraussetzt, als Longball Poker.

Wenn du Smallball Poker spielst, raist du mit vielen Händen, allerdings nicht so hoch, irgendwo in die Richtung 2,5 Big Blinds. Oftmals entsprechen 3 Small Ball Raises 2 Longball Raises. Du nutzt deine Position zu deinen Vorteil und raist eine Vielzahl von Händen, wenn du in Position bist.

{5-Clubs}{6-Clubs}

{j-Hearts}{9-Hearts}

{a-Diamonds}{5-Spades}

{k-Spades}{10-Hearts}

Du hoffst, daß deine Gegenspieler folden, wenn sie aber nicht folden und z.B. die Blinds callen, ist das auch kein Problem. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten zu gewinnen: du triffst auf dem Flop oder nutzt deine Position aus.

Stell dir vor, du sitzt im Big Blind und neben dir sitzt ein Smallball Spieler, der fast jede Hand in letzter Position raist. Du weisst, daß er z.B. {a-Diamonds}{k-Diamonds} haben könnte, aber deine {q-Hearts}{j-Clubs} ist jetzt wirklich keine Monsterhand. Du entscheidestzu callen und der Flop kommt mit {a-Spades}{4-Spades}{7-Hearts}. Du hast auf dem Flop nichts getroffen und entscheidest zu checken. Der Smallball Spieler macht einen moderaten Conti Bet und du foldest. Es könnte sein, daß er nichts auf der Hand hat, du kannst aber in diesem Fall kein Risiko eingehen.

An diesem Beispiel kann man erkennen, wie Smallball Spieler ihre Chips gewinnen. Er ist meistens nicht daran interessiert einen Showdown zu sehen. Wenn es nach ihm geht, ist die Hand Preflop oder am Flop beendet und wird nur selten bis zum Turn oder River gespielt. Diese kleinen Pötte sorgen dafür, daß der Stack des Smallball Players ständig wächst, während er nur minimale Risiken eingeht. Post-Flop zu folden gehört ebenfalls zu den Spielzügen eines Smallball-Players. Wenn Sie reraisen wird er oft seine Hand aufgeben und auch eine bessere Chance (bzw. Gegenspieler) warten.

Bei Cash-Games kannst du immer Smallball-Stil spielen, aber in Turnieren kommt irgendwann die Zeit, wenn die Smallball-Strategie nicht mehr anwendbar ist. Du kannst diese Strategie nur in den frühen Phasen eines Turniers anwenden, wenn die Blinds noch relativ klein sind. Wenn die Blinds im Vergleich zum durchschnittlichen Stack relativ hoch sind, musst du zur Longball-Strategie wechseln, ob du möchtest oder nicht. Viele große Pötte und noch mehr All-In's.

Die Smallball Strategie ist nicht unbedingt für jeden Spieler geeignet. Da du bei dieser Strategie eine Menge Starthände spielen wirst, musst du über gewisse Erfahrung im Postflop-Spiel verfügen, damit du nicht in Schwierigkeiten kommst. Die Entscheidungen sind oft viel schwieriger, als man es sich vorstellt. Wenn du mit {a-Spades}{k-Hearts} auf der Hand auf dem Flop Top Pair triffst, ist die Entscheidung nicht so schwierig, was aber wenn du {7-Hearts}{9-Hearts} auf der Hand hältst und der Flop kommt mit {q-Spades}{9-Diamonds}{3-Clubs}. Deshalb sollte man die Smallball-Strategie auch nur anwenden, wenn man in Position ist.

Natürlich gehen Smallball-Spieler auch ab und an All-In, aber in diesem Fall kannst du sicher sein, daß die Hand bereits entschieden war, bevor sie richtig gestartet ist. Der Smallball-Spieler wird dir normalerweise immer die Nuts zeigen, wenn es zum Showdown kommt.

Versuch dein Pokerglück bei den vielen Turnieren auf PokerStars. Noch keinen PokerStars Account? Eröffne noch heute einen PokerStars Account mit dem Marketingcode "DEPOKERWORKS" und hol dir den 100% bis zu $600 Willlkommensbonus.