Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Pokerstrategie | Poker Turnier Strategie

Starthände bei No Limit Holdem Poker Turnieren

Poker Turniere
Drucken
Mitteilen

Es gibt nur ein echtes Top Blatt, A-A, und nur ein Middle Pair, K-K. Alle anderen Paare sind niedrige Paare, und wenn ein Ass auf dem Flop erscheint, ist dein K-K meistens auch nicht mehr viel wert. Big Slick (A-K) ist in der gleichen Gruppe wie diese zwei Blätter, nicht weil es ein so starkes Blatt ist, sondern weil es einen hohen expected Value hat wenn man das Blatt so spielt als hätte man A-A oder K-K. Dadurch kannst du auch deinen Gegner dazu bringen deine großen Bets zu callen wenn sie glauben dass du A-K auf der Hand hast anstatt A-A oder K-K. A-K ist eine Drawing Hand. Wenn du auf dem Flop kein A oder K triffst, dann ist dein Continuation Bet ein Bluff. In manchen Spielen oder Spiel-Strukturen könntest du vielleicht auch Q-Q zu dieser Gruppe hinzufügen, aber ein Fehler mit Q-Q kann dir oft teurer zu stehen kommen.

Alle diese drei Blätter sollten immer auf die gleiche Weise gespielt werden. Immer mit einem Raise. Jeder andere Spielzug sollte nur dann vorkommen wenn du dein Spiel ein wenig variieren willst. In den meisten Fällen ist es angemessen zwei Bets zu Callen/Raisen. Wenn der Raiser vor dir ein solider Spieler ist, solltest du dir überlegen A-K oder Q-Q zu folden (wenn du Q-Q zu dieser Gruppe hinzugefügt hast). Ein einfacher Call ist selten die richtige Entscheidung, besonders nicht wenn vor dir schon einige Limper im Pot sind oder Spieler hinter dir noch dran kommen. (Vielleicht nur dann Callen wenn du auf dem Button oder Small Blind sitzt und nur noch der Raiser im Pot ist).

Der Grund dafür ist ganz einfach. Wenn du auf dem Flop nicht triffst, willst du auf keinen Fall das jemand deinen Continuation Bet callt. Also, wieso nicht einfach vor dem Flop erhöhen und deinen Gegner zum folden bringen, anstatt ihm die Chance zu geben auf dem Flop was zu treffen, in welchem Fall du dann mit einem 22:1 Draw ziemlich schlechte Karten hast. Deshalb solltest du NIEMALS deine Top Hands slow playen.

Gute Starthände in Hold 'em.

Dies sind die anderen Hände die wir gerne spielen, oder in manchen Fällen, ungern spielen: Q-Q, J-J, 10-10, 9-9, 8-8, A-Q, A-J. Viele von diesen Händen sind oft die beste Hand, aber bei weitem nicht so stark wie die Top 3. Eigentlich sollte A-K auch zu dieser Gruppe gehören, aber der hohe Expected Value von A-K macht es zu einem Top Blatt. Der Unterschied zwischen diesen Händen und den ersten drei ist ganz einfach. Mit diesen Händen sollten wir nur selten, wenn überhaupt, einen Raise von einem Spieler in einer frühen Position callen. Eigentlich sollte man sie meistens folden, es sei denn du hast einen sehr guten Read auf deinen Gegner. In einem Turnier liegst du mit diesen Hands meistens hinten, oder im besten Fall bist liegst du ganz knapp in Führung.

Ok, wir wissen jetzt dass wir keinen frühen Raise mit diesen Händen callen wollen, aber was passiert wenn wir Under The Gun sitzen oder vor uns nur Limper haben. In einem solchen Fall können wir diese Hände spielen als wären sie ein Top Blatt. In einer frühen Position ist es meistens richtig zu raisen, aber sei auch bereit dein Blatt zu folden wenn du ge-reraised wirst. Dies hilft dir dabei deine Top Hände ein wenig zu verbergen und kann dazu führen das Spieler mit stärkeren Händen als deine ihre Hand folden. Wenn vor dir nur gelimped wurde ist es gut möglich, dass du mit eines dieser Blätter das beste Blatt hast und mit dem besten Blatt raisen ist IMMER richtig. Aber wieder, wenn nach dir ge-reraised wird, oder noch schlimmer, ein check-raise von einem frühen Limper, bedeutet dies oft das du höchstens das zweit-beste Blatt hast.

Situations-Bedingte Starthände

Dies sind die Hände mit denen wir wirklich gerne einen billigen Flop sehen wollen: kleine Pocket Pairs, K-Q, Q-J, A-x suited, und suited connectors, bis zu 8-7s. (Ich persönlich bin kein großer Fan von kleinen suited Connectors). Aus einer frühen Position sollten wir diese Hands so gut wie nie spielen, aber in einer späten Position können sie sehr profitabel sein. Man könnte sogar hin und wieder ein Raise in Betracht ziehen, um sein Spiel ein wenig zu variieren. Obwohl du so gut wie nie einen Raise mit dieser Art von Händen callen solltest, kannst du es hin und wieder mal versuchen wenn du dir sicher bist das nach dir nicht ge-reraised wird. Vielleicht hast du Glück und triffst einen super Flop. Wenn du dich entscheidest den Raise zu callen, tue dies NIE mit Händen wie K-Q oder A-10. Mit dieser Art von Hands liegst du oft hinten, sogar wenn du auf dem Flop triffst. Wenn du einen Raise callen willst, dann tue dies nur mit Händen die, wenn sie treffen, die Hände deines Gegners nicht verbessern, und wenn sie nicht treffen, leicht zu folden sind, so wie kleine Pocket Pairs oder suited connectors.

Mittelmäßige Starthände

Dies sind zwar nicht unbedingt alle restlichen Hände, aber es ist nah dran. Mit diesen Händen solltest du NIEMALS einen Raise callen. Dies sind die Art von Händen die vielleicht hin und wieder erfolgreich sein können, so wie J-10os, 10-9os, A-x oder andere suited Karten. Nicht nur brauchen diese Blätter oft eine gehörige Portion Hilfe, sie verbessern auch oft das Blatt deines Gegners wenn du auf dem Board triffst. Diese Hände eignen sich wenn schon nur für einen Steal aus später Position oder einem Limp vom Small Blind aus.

Rags

Dies sind Hands die man wirklich NIEMALS spielen sollte, außer vom Big Blind aus wenn vorher nicht erhöht wurde.

Ok, dieser Artikel war nicht so sehr über Starthände als vielmehr über die Situationen in denen man bestimmte Hände spielen sollte und wann nicht. Das heißt nicht dass diese Information wertlos ist. Es zeigt nur wie wichtig es ist eine Situation zu analysieren bevor du dich entscheidest dein Blatt zu callen. In Poker kann jede Aktion in einer bestimmten Situation die richtige sein.

Versuch dein Pokerglück bei den vielen Turnieren auf PokerStars. Noch keinen PokerStars Account? Eröffne noch heute einen PokerStars Account mit dem Marketingcode "DEPOKERWORKS" und hol dir den 100% bis zu $600 Willlkommensbonus.