Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Pokerstrategie | Poker Turnier Strategie

MTT – Die Endphase

Poker Strategie
Drucken
Mitteilen

Wir haben inzwischen die Bubble überlebt und halten nun Ausschau nach dem Final Table. Bemerke wie ich sage „Final Table" und nicht nur einige Plätze weiter oben so dass wir wieder ein Paar $ mehr gewinnen. Bei größeren MTT's liegt die Bubble oft bei ungefähr 225 Spieler. Es ist also noch ein ziemlich langer Weg bis an den Final Table. In dieser Endphase gibt es daher auch 3 verschiedene Zwischenphasen. Phase 1 ist der Moment nachdem die Bubble geplatzt ist bis du zwei weitere Payout Bubbles überlebt hast (noch etwa 118 Spieler). Phase 2 startet hier und dauert bis zu den Shortstack Tischen (noch 36 Spieler), und die dritte Phase geht von hier bis an den Final Table. Alle diese Phasen benötigen eine andere Taktik.

Phase 1

In dieser Phase geht es zum größten Teil darum deinen Stack beizubehalten. Wenn du noch immer Shortstack bist, dann halte dich an die Taktik die ich schon in MTT - Die Mittelphase beschrieben habe. Nur dass du jetzt noch schneller All-In gehen kannst. Ab einem Stack von etwa 20 Big Blinds geh ich bereits All-In mit Hands wie Suited Connectors (6-7+), Pocket Pairs (6-6+) und K-J+, A-10+. Die Blinds wachsen stetig an und du kannst, wenn niemand hinter dir ein gutes Blatt hat (hier gehört natürlich auch ein bisschen Glück dazu), schnell genug Blinds stehlen um dich aus der Gefahrenzone zu bringen. Beachte aber bitte dass ich hier von den großen MTT's spreche, wo die Stack-Größen sehr unterschiedlich sind. Bei den kleineren MTT's liegen die Stacks oft dicht bei einander, also würde ich da warten bis mein Stack ungefähr 10-14 Big Blinds beträgt. In diesem Fall sitzen nämlich alle Spieler im gleichen Boot, und es ist gut möglich, dass du bei deinen All-Ins auf Widerstand triffst.

Sobald du in dieser Phase wieder einen durchschnittlichen Stack erreicht hast, geht es für dich von loose spielen wieder zu „Lock Down Poker" (wie Antonio Estafandiari es mal sehr treffend formuliert hat). Dies passiert aus dem einfachen Grund dass die ganzen verbleibenden Kategorie 2 Spieler das Turnier jetzt als einen Freeroll betrachten, da sie schon „In the Money" sind, und nun mit jedem möglichen Blatt All-In gehen. Dies ist auf sich gar nicht so schlecht, aber die Gefahr besteht dass du nach einem Raise mit {6-Clubs}{7-Clubs} auf einmal von einem Shortstack All-In gesetzt wirst, du auf Grund der guten Odds callen musst und auf einmal feststellen musst, dass du gegen sein {A-Hearts}{7-Spades} weit hinten liegst.

In dieser Phase raise ich aus früher Position mit Q-Q+ und A-K, und J-J wird gefoldet. (Hin und wieder spiele ich sie auch mal, aber komme dann meistens zu der Feststellung, dass ich die dreckigen Buben einfach hätte folden müssen.) Aus mittlerer Position raise ich in dieser Phase mit 9-9+ A-Q+ und in später Position mit 9-9+,K-Q und A-K. Suited Connectors sind hier sehr -EV und werden sofort gefoldet. Einfach keine blöden Sachen machen bis dass alle Kategorie zwei Spieler mit einem kleinen Stack aus dem Turnier sind und wir wieder normal Poker spielen können. Ich selber calle in dieser Phase einen All-In nur mit Q-Q+ und A-K, gegen Shortstacks mit 8-8+ und A-Q+. Du kannst hier einen schönen Stack aufbauen indem du einige Shortstacks aus dem Turnier wirft ohne deinen eigenen Stack wirklich in Gefahr zu bringen.

Wovon ich auch dringend abrate in dieser Phase ist das Verteidigen von Blinds. Baue dir mal wieder ein tightes Image auf. Dass wird dir im späteren Stadium helfen wenn die Blinds höher sind und du wieder gezwungen bist All-In zu gehen.

Phase 2

Der Moment nach den ersten zwei Payout Bubbles bis zu den Shortstack Tischen (36 Spieler). Du wirst feststellen, dass in dieser Phase die durchschnittlichen Stack überwiegen und du wenig Big Stacks oder Shortstacks an deinem Tisch sehen wirst. Ich selber warte auch in dieser Phase einfach ruhig ein gutes Blatt ab. Viele Spieler spielen hier schon viel zu aggressiv, was überhaupt nicht notwendig ist. Schau in dieser Phase zum ersten Mal im Turnier auf die Tourney Lobby und berechne was für einen Stack du brauchst um an den Final Table zu kommen. Wenn du diesen Stack bereits vor dir hast, um so besser. Einfach nichts mehr machen und hin und wieder mit deinen guten Händen einen Shortstack ärgern. Achte hier aber vor allem auf die durchschnittlichen Stacks. Sie können dich zwar nicht rauswerfen, aber sie können dir schon weh tun. Ein guter Spieler wird hier Gebrauch von machen ohne dass du wirklich was dagegen tun kannst. Aber warum solltest du auch, du kannst ja praktisch ein Schläfchen halten und am Final Table wieder aufwachen.

Wenn du denn durchschnittlichen Stack berechnet hast, den du für den Final Table brauchst, dann schaue auf deinen eigenen Stack. Wenn dieser weniger ist als die Hälfte des durchschnittlichen Stacks für den Final Table, dann musst du aktive werden. Wenn du genau die Hälfte hast brauchst du also nicht mehr als einen „Double Up". Du kannst also beruhigt weiter kleine Pots spielen bis du selber mal ein Monster Blatt auf die Hand kriegst. Und fürchte dich nicht, dass du mit deinen starken Händen keinen Profit machst wenn du so ein tightes Image aufgebaut hast. Es ist schon immer einer dabei der dumm genug ist einen Re-Steal zu versuchen oder seine Blinds verteidigen will.

An das Verteidigen deiner Blinds kannst du in dieser Phase schon drüber nachdenken. Du hast wieder ein ziemlich tightes Image aufgebaut und kannst leichter mit einem Re-Steal davon kommen. Mache dies aber nicht öfter als 1 Mal alle 5 Runden oder so. Die anderen Spieler werden hier schon drauf achten und ihr eigenes Spiel dementsprechend darauf einstellen.

Achte auch selber darauf dass du nicht zu oft versuchst vom Button aus die Blinds deiner Gegner zu stehlen. Die Blinds werden größer und wichtiger, und die Blinds werden sich vehement gegen einen Steal vom Button aus zur Wehr setzen. Vergisss also einfach, dass du auf dem Button sitzt und folde deine mittelmäßigen Hands einfach. Bei einem Blatt wie A-A kannst du dann zum Beispiel auf dem Button ruhig etwas mehr raisen da deine Gegner es sowieso als einen Steal betrachten werden. Wenn du den Dummen gefunden hast der versucht seinen Big Blind mit einem Re-Raise gegen deinen „Steal Versuch" mit A-A zu verteidigen, er aber durch seinen 3-Bet nicht Pot Committed ist, würde ich oft nur callen anstatt gleich alles rein zu schieben. Wenn dies nämlich echt ein Steal Versuch vom Big Blind ist wird er bei einem All-In von dir sofort folden. Wenn er jedoch einen Flop zu sehen kriegt ist es gut möglich dass du noch einen Bet aus ihm raus kriegst. Wenn der Flop ungefährlich aussieht und dein Gegner checkt ist es gar keine schlechte Idee mal eine gratis Karte zu vergeben und zu hoffen das er auf dem Turn setzt. In dieser Phase geht es darum hin und wieder mal einen großen Pot zu gewinnen, und nicht nur die Blinds.

Wenn auf einem Rainbow Flop auch nur eine Facecard erscheint solltest du immer setzen. Es besteht die Möglichkeit das dein Gegner mit seiner Müll-Hand tatsächlich ein Paar getroffen hat und du willst ihm nicht gratis die Möglichkeit geben sein zweites Paar zu treffen. Dazu kommt dass, wenn der Spieler tatsächlich Top Pair getroffen hat, er meistens denken wird dass er hier die absoluten Nuts hat, und dich sogar noch Check-Raisen könnte. Wenn du hier etwas anders hast als A-A und der Big Blind re-raised würde ich einfach vor dem Flop All-In gehen. Keine Spielchen, einfach rein damit. Wenn er callt hast du höchstwahrscheinlich immer noch das beste Blatt (nicht vergessen, wir raisen hier nur mit sehr starken Händen), und wenn er foldet kannst du in den nächsten Runden wieder Mal versuchen seine Blinds zu klauen. Er wird es sich jetzt zwei Mal überlegen bevor er wieder seine Blinds verteidigt, und wenn er es doch tut kannst du ruhigen Gewissens dein Blatt folden.

Phase 3

Sicherlich nicht die unwichtigste Phase im Turnier. Es ist während dieser Phase, dass du zum ersten Mal nicht mehr an vollen Tischen sitzt sondern es nur noch mit 5-6 Gegnern zu tun hast (nachdem einige rausgeflogen sind versteht sich). Du hast also jetzt die Möglichkeit intensiv auf deine Gegner zu achten. Mit einigen von ihnen wirst du vielleicht später am Final Table sitzen, also lohnt es sich jetzt bereits so viel Informationen wie möglich zu sammeln. Wenn es geht würde ich hier auch die anderen Tische aufmachen um zu sehen was sich dort so alles tut.

Mit welchen Hands raisen die Spieler? Welcher Spieler spielt loose und hat keine Angst um mit mittelmäßigen Hands All-In zu gehen? Etwas, was auch ganz interessant ist, ist wenn ein Spieler mit 157,431 in Chips auf 17,431 erhöht, so dass er noch genau 140,000 übrig hat. Achte darauf was er auf dem Showdown zeigt oder ob er bei einem Re-Raise foldet. Dies sind alles Tells die dir am Final Table behilflich sein können. Achte auch drauf was der Standard Raise ist bei deinen Gegnern. Wenn ein Spieler immer auf 3BB erhöht, und dann plötzlich auf nur 2.5BB, hast du hier vielleicht eine gute Chance auf einen Steal. Wie oft versucht ein Spieler auf dem Button die Blinds zu stehlen? Wer verteidigt seine Blinds? Wer schreit im Chat herum weil er gerade einen Bad Beat einstecken musste?

Es sind alles diese kleinen Dinge (von denen es viel zu viele gibt um sie hier alle auf zu listen) die am Final Table so wichtig sind. Und weil du unter den letzten 36 immer wieder neue Gesichter siehst kann es nicht schaden dir hier einige Notizen zu machen.

Aber gut, kommen wir zu den Händen. Ich persönlich spiele hier immer sehr tight, aber zur gleichen Zeit dann auch sehr aggressive. Ich bin der Spieler der während dieser Phase schon mal 10x All-In gehen kann. Natürlich besteht dann die Chance kurz vor dem Final Table raus zu fliegen, aber es ist auch diese Phase die deine Position am Final Table entscheidet. Und da sitze ich lieber mit einem großen Stack als mit einem Shortstack. Wenn ich ausscheide, dann ist das halt so, aber wenn nicht habe ich gute Chancen auf den Sieg. Hier gehe ich dann auch schon mal mit einem Open-Ended-Straight-Draw oder einem Flush Draw All-In. Der Grund dafür ist dass du hier viel Fold Equity besitzt, weil natürlich jeder der Spieler an den Final Table kommen will und nicht alt zu viel riskieren will.

Du solltest also in dieser Phase nicht davor zurückschrecken, aggressiv zu sein, es sei denn du hast einen überdurchschnittlichen Stack. Ein All-In mit 6-6 auf dem Big Blind nach einem Raise vom Button passiert regelmäßig. Du musst es nicht tun, die Entscheidung liegt ganz bei dir. Ich treffe bewusst die Entscheidung, dass ich mit einem guten Stack an den Final Table kommen will, und weil ich halt nicht 5 Mal ein Monster Blatt auf die Hand bekomme muss ich es halt ohne gute Hands versuchen. All-In mit Top Pair und Draws gehört dann alles dazu. Meiner Meinung nach werden hier viel zu viele Hände gefoldet, und es währe ja schade wenn ich da keinen Gebrauch von machen würde. Und wenn doch mal einer gegen dich All-In geht, dann sorge bei einem Call zumindest dafür dass du gute Outs hast.

Versuch dein Pokerglück bei den vielen Turnieren auf PokerStars. Noch keinen PokerStars Account? Eröffne noch heute einen PokerStars Account mit dem Marketingcode "DEPOKERWORKS" und hol dir den 100% bis zu $600 Willlkommensbonus.