Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Pokerstrategie | Poker Turnier Strategie

Bubble Trouble

Lawrence Shaw
Drucken
Mitteilen

Wenn du in einem Turnier spielst, ist das Ausscheiden "on the bubble" einer der übelsten Wege, um aus einem Turnier auszuscheiden. "On the bubble" auszuscheiden beinhaltet, dass du einen Platz vor dem Geld aus dem Turnier geworfen wirst. Oft wird nur der Final Table ausbezahlt (oder die Top 9) und wenn du dann als 11er (10er) ausscheidest, dann darfst du dich bubble-boy (girl) nennen. Ich denke, dass du das Ausscheiden "on the bubble" in die selbe Kategorie einordnen kannst, wie mit AA zu verlieren, und das ist oft noch peinlicher als wenn als Erster auszuscheiden. Du arbeitest Stunden (manchmal Tage), du spielst gut und kannst das Geld schon förmlich riechen und du bist davon überzeugt, dass du es schafft. Und auf einmal machst du ein "bubble finish"...kein Geld, keine Ehre, eigentlich nur Frust. Die ganze Arbeit umsonst!! Das einzige, was du am Ende davon hast, ist ein Poker-Kater. Darum dachte ich mir, ich schreib diesen Artikel, um euch an diesen stressigen Momente "on the bubble" zu helfen.

Worauf musst du achten und worüber musst du nachdenken wenn nur noch 1 Spieler raus muss, um "in the money" zu kommen (wenn du größere Turniere mit 1000+ Spielern spielst, wo die Top 130 ausbezahlt wird, kannst du die gleiche Denkweise benutzen, wenn noch 140 bis 150 Spieler übrig sind). Bevor du eine Entscheidung triffst, gilt es immer auf 3 Dinge zu achten:

  • Du musst deinen eigenen Stack und den deiner Gegner betrachten, im Bezug auf Blinds. Wie groß ist dein Stack, verglichen mit denen deiner Gegner und verglichen mit den Blinds?
  • Schau auch nach der Größe der "low stacks" verglichen mit den Blinds.
  • Wie wichtig ist es, den pay-out zu erreichen, verglichen mit dem Gewinnen des Turniers?

Wenn du in einer Position bist, wo du die Rente nächsten Monat nicht bezahlen kannst, wenn du nicht in Geld kommst, dann ist es keine gute Idee, um riskante Plays zu machen. In diesem Fall ist es mehr angemessen, einfach nur ins Geld zu kommen und bis zum nächsten Turnier überleben.

Oft ist es also der Fall, dass nur der Final Table ausbezahlt wird, was es leichter macht, im Bubble die Stacks der anderen Spieler im Auge zu behalten. Besonders wenn du online spielst, kannst du durch dir beide Tische genau im Auge behalten, wie viele Spieler noch übrig sind und wo du im Vergleich zu deinen Gegnern stehst.

Jetzt, wo du weißt, wo du mit deinem Stack stehst, musst du deinen Stack mit dem kleinsten Stack vergleichen im Bezug auf die Größe der Blinds und wo der Button sich befindet. In diesem Stadium des Turniers wird meistens Hand für Hand gespielt und es ist von Belangen, wo sich der Button befindet, wie viele Spieler sich zwischen dir und den Blinds befinden und wie wichtig die Blinds für diese Spieler sind. Wenn du, zum Beispiel, siehst, dass ein Spieler sehr bald all-in gehen muss, kannst du besser warten als das du in einen potenziell schadenden Pot verwickelt wirst.

Wenn ein oder mehrere low stacks noch im Turnier sind, ist es wichtig, dass du ins Geld kommst. Du musst also extra vorsichtig und konservative spielen und Konfrontationen vermeiden. Es wird dafür sorgen, dass du ins Geld kommst und das ist überwiegend die richtige Strategie. Andererseits, wenn noch ein oder mehrere low stacks im Turnier sind, werden die meisten verbleibenden Spieler sehr ruhig und zurückhaltend spielen. Diese Information kannst du zu deinem Vorteil nutzen, wenn du selber über einen ordentlichen Stack verfügst, indem du gerade jetzt anfängst, sehr aggressiv zu spielen, um viele Blinds von den mittleren Stacks zu stehlen. Es kann also sehr gewinnbringend sein, um gegen ähnliche Stacks, das eine oder andere Mal zu raisen und dessen Blinds einzuheimsen. Andererseits darfst du auch nicht vergessen, dass der Versuch von sehr kleinen oder sehr großen Stacks Blinds zu stehlen sehr oft gefährlich sein kann. Bevor du dich versiehst, wirst du durch einen kleinen Stack gecallt mit der Absicht, Alll-In zu gehen, oder du wirst durch einen größeren Stack re-raised, der entweder ein starkes Blatt hat oder versucht, deinen Raise zu stehlen, auch re-steal genannt. Du willst also nicht gegen einen kleinen Stack deine Chips verlieren und ihn zur gleichen Zeit wieder aufbauen, und du willst schon gar nicht in eine Hand gegen einen größeren Stack verwickelt werden, während du nur ein mittelmäßiges Blatt hast. Aber hast du selber einen ordentlich großen Stack, ist es ein sehr lukrativer Moment, um von mittelgroßen Stacks zu stehlen, angesehen viele Spieler warten wollen bis die kleinen Stacks das Spiel verlassen haben.

Es wird auch die Zeit kommen, wo du selber der "low Stack" bist und du viel weniger Möglichkeiten hast. Es ist in dieser Situation immer noch wichtig, deinen Stack im Auge zu behalten und wie hoch die Blinds stehen, um entscheiden zu können, wie viel Zeit du hast, bist du dich deinem Stack verpflichten musst. Wenn du ein starkes Blatt kriegst (hohe Pockets oder AK und eventuell AQ) spielt das Blatt. Aber im Allgemeinem lautet dein Hauptziel überleben. Du weisst nie, was passieren wird, und bevor du dich versiehst, ist ein anderer Spieler ausgeschieden. Wenn dies nicht der Fall ist und irgendwann der Zeitpunkt kommt, indem du keine andere Wahl hast als all-in zu gehen, versuche dies am besten in einer Heads Up Situation zu tun, da dies dir die besten Chancen verspricht zu gewinnen.

Manchmal kann es auch vorkommen, dass du den Bubble erreichst ohne das ein kleiner Stack dabei ist. Wenn es also noch einiges zu spielen gibt, ohne das jemand stark unter Druck steht, musst du aufpassen, dass du nicht zu lange wartest und sich dein Stack durch die Blinds langsam verkleinert. Bevor du dich versiehst, bist du auf einmal der Low Stack, also versuche zumindest so zu spielen, dass du deinen Stack beibehältst.

Des weiteren ist dein persönliches Verlangen etwas, das deine Entscheidungen in diesem Stadium bestimmt. Willst du "nur" ins Geld kommen, oder willst du am Ende als Sieger den Tisch verlassen? Es kommt oft vor, dass du im Bubble eine Konfrontation angehen musst, die dich am Ende aus dem Turnier ausscheiden lässt, oder gerade aus dem nichts in die Position des Chipleaders katapultiert. Nur du kannst entscheiden, wie wichtig es für dich ist, um "in the money" zu landen, aber es ist wichtig um daran zu denken, dass Plätze 1-3 oft ein viel größeren Wert haben als Platz 8 oder 9.

Anschliessend will ich euch von zwei persönlichen Erfahrungen erzählen, die ich neulich hatte. Eine beruht auf ein Live Game und die andere auf ein Online Game.

Anfangen will ich mit dem Live Poker, weil ich immer noch der Meinung bin, genau das Richtige gemacht zu haben und dies auch wieder tun würde. Ich spielte in England, in meinem lokalen Klub, und die Blinds wahren £3/£6 (es wahr ein £10 Rebuy Turnier und die Blinds fingen bei £0.25/£0.50 an) mit Ante's von £0.50. Die Top 6 wurden ausbezahlt und es wahren noch 7 Spieler übrig. Ich hatte nur noch £21 und so, wie du sehen kannst, kostete mich eine Runde £12.50 (Blinds+7Antes), also war eine Runde schon mehr als die Hälfte meines Stacks.

Dann kam meine Chance, ich saß am Big Blind und wurde von einem Spieler aus mittlerer Position gecallt (nach meiner Einschätzung wahr es ein schwacher Call, gemessen an dem Spieler, den ich sehr gut kannte). Jeder foldete, abgesehen von dem Small Blind (Chipleader), der callte. Ich guckte mir mein Blatt an und sah A9 (off suit) und ging All In. Der mittlere Caller schmiss sein Blatt hin, der Chipleader hatte sich praktisch verpflichtet zu callen und tat dies auch mit 7-4 off suit. Ich gewann den Pot und war nun mit £43 wieder zurück im Spiel und hatte eine große Chance ins Geld zu kommen, da noch 2/3 andere low Stacks am Tisch saßen. Aber dann... Ich saß auf dem Button und ein Low Stack ging in einer Position neben dem Big Blind oder "under the gun" All-In mit £38. Jeder foldete, ich schaute auf mein Blatt und sehe AA, gehe mit £43 All-In, die beiden Spieler neben mir folden und er zeigt mir AK. Doch dann...8,K,K,3,K...er kriegt "4 of a kind" und ich habe noch ungefähr £5 übrig. Das war für mich besonders peinlich, da ich am gleichen Abend zuvor schon einmal mit AA gegen JJ einen großen Pot verloren hatte. Danach ging ich mit Q-8 All-In gegen 6-6, verlor und wurde offiziell der Bubbleboy. Aber lass dich hierdurch nicht abschrecken. Meiner Meinung nach war dies der richtige Spielzug; All-In mit AA in einer guten Position mit dem allerbesten Blatt.

Und jetzt Beispiel Nummer 2, wo ich nicht so froh drüber war, weil es diesmal einfach nur schlecht gespielt war. Ich saß in einem $40K, $20 Rebuy Turnier online mit 1133 Spielern, von welchen die Top 130 ausbezahlt werden. Die Blinds lagen bei 800/1600 und es waren noch 133 Spieler übrig. Mein Stack war 4900 und ich war "on the Button". Wieder kam ein Call aus der Mitte, der Rest foldet, ich schau auf mein Blatt, sehe AQ (off suit) und gehe All-In. Small Blind und Big Blind gehen beide mit, die Karten kommen und der BB gewinnt mit 66. Ich war als 133er aus dem Turnier ausgeschieden und war ziemlich sauer im Angesicht der Tatsache, dass dies ein Moment war, wo ich einfach hätte warten müssen, bis ich die Pay-Out Plätze erreicht hatte, um dann auf ein Wunder zu hoffen.

Zum Abschluss wünsche ich euch viel Glück, wenn ihr euch das nächste mal im Bubble befindet und ich hoffe, dass ich euch ein wenig behilflich sein konnte.

Versuch dein Pokerglück bei den vielen Turnieren auf PokerStars. Noch keinen PokerStars Account? Eröffne noch heute einen PokerStars Account mit dem Marketingcode "DEPOKERWORKS" und hol dir den 100% bis zu $600 Willlkommensbonus.