Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Pokerstrategie | Texas Hold'em Strategie

Blind-Stealing & Die Pre-Flop Stärke deiner Hand

Drucken
Mitteilen

Dieser Artikel ist dazu gedacht, dir die Stärke deiner Hand vor dem Flop, am „Button" oder im „Cut-off " näherzubringen. Dieser Artikel betrifft ausschließlich Cash Games und keine Turniere.

Jeder weiss, dass man während eines Turniers ab einem bestimmten Punkt Blinds stehlen muss um seinen Stack beizubehalten. Der Unterschied in einem Cash Game ist, dass die Blinds hier viel niedriger sind (in Bezug auf deinen Stack) als in einem Turnier und sie nicht nach einer bestimmten Zeit ansteigen, wodurch das Stehlen von Blinds weniger wertvoll zu sein scheint. Aber das stimmt absolut nicht. Von meinen letzten 9,700 Hands habe ich bei 35.2% der Hands versucht, die Blinds zu stehlen, als sich die Möglichkeit geboten hatte (diese Statistiken kann man einfach bei PokerTracker finden). Das sind insgesamt 139 Versuche, bei denen ich im Durchschnitt jeweils 0.65 Big Blinds gewonnen (gestohlen) habe. Das hört sich nicht alt zu beeindruckend an, aber 9,700 Hands sind auch schnell gespielt. Was ich versuche zu sagen ist dass, auf lange sicht gesehen, das stehlen von Blinds, auch an Cash Tables, sehr lukrativ sein kann.

OK, jetzt willst du bestimmt wissen wie du selber die Blinds deine Mitspieler stehlen kannst. All zu schwer ist es nicht, solange du einige Dinge im Auge behältst.

Position

Blinds stiehlst du nur aus bestimmten Positionen. Diese sind entweder am „Button" oder im „Cut-off", wodurch du es immer nur mit 2 oder 3 Spielern zu tun kriegst. Oft machst du dies nur, wenn vor dir jeder Spieler gefoldet hat. Das Stehlen von Blinds mit einzelnen Limpern vor dir besprechen wir später im Artikel.

Hand Auswahl

In der unteren Tabelle seht ihr die Wahrscheinlichkeiten, dass die übrigen 2 (oder 3) Spieler bestimmte Karten auf ihrer Hand haben wenn ihr euch am Button oder im Cut-off befindet.

Hand Gegen 2 Spieler Gegen 3 Spieler
AA-TT, AQ+
88+, AJ+
9.2%
15.4%
13.4%
22.1%
22+, QJ+ 32.6% 44.7%
A2+,22+,QJ+, 2 Suited Karten 71.5% 84%

Wie du von der Tabelle erkennen kannst, ist die Chance, das deine Gegner ein gutes Blatt haben, ziemlich gering. Wenn du also mit einer Hand wie {a-Hearts}{8-Clubs} erhöhst, ist die Chance groß ,dass du das beste Blatt auf der Hand hast. Diese Art von Hands eignen sich also gut für einen „Steal " Versuch. Raises mit mittelmäßigen Hands wie zum Beispiel {k-Spades}{9-Spades} sind zwar etwas riskanter, aber werden oft den gleichen Effekt haben, wenn deine Gegner glauben, dass du nur mit guten Händen erhöhst. Und natürlich besteht auch mit diesen Händen noch die Möglichkeit, dass du das beste Blatt hast.

Table Image

Wenn du drei Runden hintereinander versuchst von deinen Gegnern die Blinds zu stehlen werden dich deine Mitspieler durchschaut haben, und anfangen sich mit mittelmäßigen Händen (wie zum Beispiel {a-Clubs}{2-Spades} und {j-Hearts}{10-Hearts}) gegen dich zu wehren. Achte also darauf dass du nicht zu oft versuchst die Blinds deiner Gegner mit mittelmäßigen Hands zu stehlen. Idealerweise solltest du versuchen bei 30% dieser Situationen die Blinds deiner Gegner zu stehlen. Wenn dein Wert unter 20% rutscht, solltest du also ein wenig aggressiver zu Werke gehen.

Wenn du auf dem Button sitzt und links neben dir sitzen zwei Spieler die sehr viele Hands pre-flop callen, musst du natürlich auch deine Starting Hände anpassen. Wenn sie 50% aller Hände pre-flop spielen, wirst du weniger häufig die Blinds mit mittelmäßigen Händen stehlen können, weil einer von beiden eigentlich fast immer callen wird.

Wenn du jedoch Spieler links von dir hast, die vor dem Flop fast alles folden, kannst du praktisch mit zwei beliebigen Karten einen Steal-Versuch starten. Die Chance das diese Spieler tatsächlich eine Hand haben die für sie gut genug ist um damit zu callen ist so klein das du fast immer die Blinds kassieren wirst. Wenn sie dann doch irgendwann callen ist das Spielen auf dem Flop sehr leicht, weil du davon ausgehen kannst das sie ein Monster Blatt auf der Hand haben und du daher sehr leicht von deiner Hand weg kommst.

Es ist auch außerordentlich wichtig dass es bei einem deiner Steal-Versuche nicht zum Showdown kommt, weil die anderen Spieler dann sehen dass du immer nur versuchst die Blinds zu stehlen wenn du in einer solchen Position erhöhst und dann anfangen werden, sich dagegen zu wehren.

Beispiel

Du sitzt an einem NL $25 Tisch mit 10 Spielern, du sitzt auf dem Button und jeder Spieler vor dir hat gefoldet. Du hast in den vergangenen zwei Runden keinen Versuch unternommen, Blinds zu stehlen, und hast ein Image als Tight-Aggressiver Spieler. Von dem Spieler auf der Small Blind Position weist du dass er vor dem Flop viel callt und viele Flop sieht. Der Spieler auf dem Big Blind foldet dagegen 90% seiner Hände.

Du kriegst also {a-Clubs}{4-Clubs} und beschließt, einen Steal-Versuch zu unternehmen. Du bist dir sicher das der Big Blind folden wird, machst dir aber ein wenig sorgen über den Small Blind.

Du erhöhst auf 4x den Big Blind ($1), der Small Blind geht mit und der Big Blind foldet, genau wie du es erwartet hattest.

Der Flop kommt{k-Hearts}{3-Clubs}{8-Diamonds}, der Small Blind checkt und du machst deine Standard Continuation Bet von $1.50 bei einem Pot von $2.25. Der Small Blind foldet und du gewinnst den Pot.

Du investierst vor dem Flop 4 Big Blinds um 1.5 Big Blinds zu gewinnen. Wenn deinen Gegner also 7 aus 11 mal folden (72.7%) machst du schon einen Gewinn.

Dazu kommt, das auch wenn du gecallt wirst, du durch deinen Continuation Bet auf dem Flop auch noch oft den Pot gewinnen wirst. Dein Gegner weiss ja nicht dass du nichts auf der Hand hast, und wird oft, aufgrund deines Table Images, annehmen, dass du ein Blatt wie A-K{a-}{k-} auf der Hand hast.

Jetzt wo wir die Grundlagen des Blind Stealing und die Stärke deiner Hände besprochen haben siehst du hoffentlich ein, dass du diese Strategie schleunigst zu deinem Poker Repertoire hinzufügen solltest. Wenn du dies schon lange begriffen hast und auch schon seit einer Weile diese Strategie anwendest, folgt nun eine etwas fortgeschrittenere Manier des Blind Stealings.

"Fortgeschrittenes Blind-Stealing"

Dieses Mal fangen wir mit einem Beispiel an:
Du sitzt auf dem Button und ein Spieler in mittlerer Position limpt. Du schaust auf dein Blatt und siehst {k-Hearts}{2-Hearts}... was machst du jetzt? Folden währe keine schlechte Idee, denn ein tolles Blatt haben wir schon mal nicht. Aber dies wäre ja kein Artikel übers Blind Stealing, wenn du hier nicht Raisen würdest. Hier ist wieso:

- Dein Steal sieht gar nicht wie ein Steal aus weil bereits ein Limper im Pot ist, wodurch dein Raise von den Blinds viel mehr respektiert wird, und diese auch häufig folden werden.

- Du wirst oft sehen dass Spieler zuerst limpen und dann bei einem Raise ihr Blatt folden, besonders bei den niedrigeren Limits (bis zu $0.25/0.50). Achte mal drauf.

- Mit was für Hands limpen Spieler? Oft sind dies kleine Pocket Pairs , suited Connectors oder totaler Müll wie {q-Spades}{8-Spades}. Oft werden diese Hände auf dem Flop nichts treffen und die Spieler folden nach deinem Continuation Bet.

- Vor dem Flop sind jetzt bereits 2.5 Big Blinds im Pot, was bedeutet dass dein Steal-Versuch weniger oft gelingen kann und du trotzdem noch einen Profit machst.

- Du gewinnst mehr wenn du tatsächlich mal ein Monster auf die Hand bekommst, weil deine Raises im Verlaufe der Zeit von deinen Gegnern weniger respektiert werden.

- Dein Gegner, der in einer solchen Position nur limpt, ist ein Donk und sollte bestraft werden. Wie kann man dies besser machen als mit einem Raise!

Was für Auswirkungen hat diese ganze Geraise auf den weiteren Spielverlauf am Tisch, nachdem du diese Taktik einige Male angewendet hast? Es kann sein, dass du an einem Tisch voller Donks sitzt die dich nicht durchschauen. In diesem Fall kannst du einfach so weiter machen.

Vielleicht passen ein Paar Spieler auch auf und hören auf, in frühen Positionen in den Pot zu limpen. Dies ist gut weil:

- Anstelle zu limpen werden sie mit einigen mittelmäßigen Händen raisen, was sie nicht gewohnt sind. Daher werden sie sich unwohl fühlen wenn sie diese Hände so spielen, und Spieler die sich unwohl fühlen machen mehr Fehler, und mehr Fehler bedeutet mehr Geld für dich.

- Die anderen Hände werden sie, anstatt zu limpen, folden, was das Stehlen von den Blinds für dich noch einfacher macht.

Die Frage ist jetzt mit was für Händen zu Blinds Stehlen kannst und wie viele Limper dafür im Pot sein können.

Alles was normalerweise reicht um vom Button aus die Blinds zu stehlen (für mich sind das suited Connectors, unsuited Connectors, Suited Gaped Connectors , A-x's, K-x's und alle Pocket Pairs) reicht eigentlich auch wenn Limper mit im Pot sind.

Die Anzahl von Limper hängt ein wenig von der Situation ab, aber 2 wären eigentlich das Maximum. Das beste sind natürlich Limper von denen du weist dass sie oft nach deinen Continuation Bet auf dem Flop folden.

Eine solche Taktik zieht aber natürlich auch Probleme mit sich.

- Werde nicht zu enthusiastisch. Wie alle dinge im Leben sollte man das Stehlen von Blinds nur in Maßen genießen.

- Achte darauf wenn ein UTG Limper plötzlich anfängt dich zu re-raisen. Dies bedeutet oft dass er ein Monster Blatt hat, wie {a-}{a-} oder {k-}{k-}.

- Du wirst mit vielen Hands einen Flop, Turn und River zu sehen kriegen, also solltest du gute „Reads " auf deine Gegenspieler haben um hier erfolgreich zu sein.

- Achte sehr auf dein Table Image. Wenn es oft zu einem Showdown gekommen ist und du deine mittelmäßigen Hände zeigen musstest, ist dies ein guter Zeitpunkt um das Blind Stehlen eine Weile einzustellen und ein wenig tighter zu spielen. Konzentriere dich für kurze Zeit nur auf deine Monster Hände.

Hoffentlich ist dir nach diesem Artikel klar geworden, dass man mittelmäßige Hände durchaus vom Button/Cut-off aus spielen kann. Für mich persönlich ist das Raisen am Button mit ein oder zwei Limpern, kombiniert mit einem tighten Spiel auf den anderen Positionen, eine sehr lukrative Taktik, und ich hoffe dass es euch dank diesem Artikel auch so gehen wird.

Versuch dein Pokerglück an den vielen Cashgame Tischen auf PokerStars. Noch keinen PokerStars Account? Eröffne noch heute einen PokerStars Account mit dem Marketingcode "DEPOKERWORKS" und hol dir den 100% bis zu $600 Willlkommensbonus.