Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

Fabian Quoss gewinnt das EPT Grand Final Super High Roller

fabian quoss
Mitteilen

Fabian Quoss hat es geschafft und sich beim €50,000 Single-Day Super High Roller des 2016 PokerStars and Monte-Carlo® Casino EPT Grand Finals gegen seinen Landsmann Ole Schemion durchgesetzt und ein Preisgeld von €849,059 gewonnen.

Final Table Ergebnis

PlacePlayerCountryPrize
1Fabian QuossGermany€849,059*
2Ole SchemionGermany€857,241*
3Aidyn AuyezkanovKazakhstan€463,510
4Murad AkhundovAzerbaijan€349,760
5Fedor HolzGermany€271,670
6Mikita BadziakouskiBelarus€210,530
7Michael BonzonSwitzerland€166,400
8David PetersUnited States€129,050
9Steve O'DwyerIreland€98,480

*Deal.

Nachdem das Event am Sonntag 17 Stunden gelaufen war, haben die beiden letzten Wettbewerber das Turnier um 5:30 Uhr Ortszeit angehalten, um es an einem anderen Tag zu beenden. Beide hatten noch Chips im €5.300 Main Event, aber büßten diese weit vor Ende des Spieltages am Montag ein, so dass sie sich auf das Event mit dem großen Buy-in konzentrieren konnten.

In der Sonntagnacht kam zwischen den Spielern keine Deal-Vereinbarung zustande, am Montag konnten sie sich allerdings auf einen Chop einigen, bevor das Heads-Up weiterging. Schemion hielt mit 8,77 Millionen mehr Chips als Quoss mit 5,23 Millionen – deshalb sicherte ihm der Deal mit €857.241 den größeren Teil des Preispools zu. Quoss hatte €799.059 sicher, so dass im Heads-Up €50.000 und der Titel auf dem Spiel standen.

Die Action startete langsam mit gelimpten Pots und einigen All-in-Shoves von Quoss, aber es war eines der All-in, das die Wende im Match möglich machte. Quoss limpte am Button für 300.000, Schemion fragte nach einem Count. Quoss zählte einen Stack von 3,56 Millionen, worauf Schemion all-in pushte. Quoss bezahlte schnell mit {A-Spades}{7-Hearts}, Schemion hatte {K-Spades}{3-Spades}. Der Flop kam mit {A-Hearts}{10-Hearts}{10-Spades} herunter, gefolgt von der {3-Diamonds} am Turn und dem {K-Hearts} am River. Quoss doppelte auf.

Schemion pushte seine verbliebenen 4,8 Millionen Chips vom Button. Quoss warf einen flüchtigen Blick auf seine Karten und war sich sicher, dass er callen wollte. Schemion wusste, dass er hinten lag:

Quoss: {A-Diamonds}{Q-Spades}
Schemion: {K-Clubs}{5-Clubs}

Der Flop kam {A-Spades}{4-Hearts}{8-Diamonds}, und damit war der Sieg für Quoss beinahe sicher. Die {Q-Clubs} besiegelte das Ganze und die zwei deutschen High Roller gaben sich die Hand und umarmten sich, während der Dealer am River noch die {3-Spades} aufdeckte, um das Turnier offiziell zu beenden. Das Heads-Up-Match dauerte nur etwas länger als 25 Minuten.

Obwohl er sich mit dem zweiten Platz begnügen musste, hat Ole Schemion auf Grund des Deals tatsächlich mehr gewonnen als Quoss – dafür nimmt Quoss den Titel mit nach Hause. Manch einer könnte anmerken, dass es nur fair sei, dass die Trophäe an Quoss geht, weil Schemion zwei Tage zuvor beim EPT Grand Final das €100.000 Super High Roller für satte €1,6 Millionen gewonnen hatte. Mit Hilfe dieser zwei Preisgelder hat sich Schemion an die Spitze der deutschen All-Time Money-Liste gesetzt. Auf der gleichen Rangliste ist Quoss auf den vierten Platz vorgerückt.

Interessanterweise konnte Steve O’Dwyer Mike McDonald vom ersten Platz im EPT Season 12 Player of the Year-Ranking verdrängen, weil er den neunten Platz für einen Mincash erreicht hatte. Mit einer Handvoll Events, die noch ausgespielt werden, muss McDonald den Jäger spielen, um O’Dwyer vom Thron zu stoßen, aber aktuell kann sich noch jeder den Titel sichern.

Damit schließen wie die Berichterstattung von PokerNews zu diesem Event ab, aber wir werden aus Monaco noch einiges zu berichten haben, da das €5.300 Main Event in vollem Gange ist und das €25.750 High Roller am 4. Mai losgeht. Besuchen Sie den Live Reporting-Bereich auf PokerNews, um mehr zu erfahren.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "PWORKS2" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.