Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Gesichter

Jen Harman und John Juanda in der Poker Hall of Fame Class of 2015

harman & juanda
Mitteilen

Jen Harman und John Juanda gehören ab sofort zur Poker Hall of Fame, Class of 2015. Das Duo repräsentiert die Mitglieder Nummer 49 und 50 des Clubs, die offizielle Zeremonie findet am Freitag, den 6. November um 119 Uhr in der Binion's Gambling Hall in Las Vegas statt.

"Herzlichen Glückwunsch an die jüngsten Mitglieder der Poker Hall of Fame", sagte Ty Stewart . "Sowohl Jen und John sind renommierte Langzeit-Pokerspieler, die ihre Beiträge geleistet und die Aufnahme in die 2015-Klasse der Poker Hall of Fame verdient haben."

Harman kann auf eine lange Liste von Turnier Erfolgen verweisen, darunter mehr als $ 2,7 Millionen in Gesamtgewinnen, zwei World Poker Tour Finaltische, 12 World Series of Poker Finaltischen, und die Ehre als erste Frau mehrere WSOP Bracelets bei offenen Events zu gewinnen. Allerdings ist das Eindrucksvollste ihrer Karriere ihr langjähriger Erfolg bei den höchsten Cashgames der Welt.

Die in Reno, Nevada, gebürtige Pokerspielerin spielt seit mehr als einem Jahrzehnt die höchsten Stakes in Vegas. Harman ist eine 50-jährige Mutter von zwei Kindern und widmet viel ihrer Zeit, um mit Poker Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln, einschließlich der National Kidney Foundation und der Nevada Society for the Prevention of Cruelty to Animals.

Juanda ist ein 44-jähriger Poker-Pro, die nicht viel redet, aber sein Poker Lebenslauf spricht für sich. Er hat Turniergewinne in Höhge von $ 17 Millionen geholt, darunter fünf WSOP Bracelets, ein European Poker Tour Titel, plus WPT, APT , PPT und viele weitere Turniersiege. Er gewann auch, wo immer er ging, mit Siegen in Europa, Australien, Asien und Nordamerika.

Juanda besuchte im Jahr 1990 das College der Oklahoma State University und machte dann seinen Master-Abschluss an der Seattle University . Seit 1997 macht John sein Einkommen am grünen Filz und ist dabei einer der beständigsten und erfolgreichsten Spieler der letzten zwei Jahrzehnte.

Als ursprüngliche Heimat der WSOP hat das Binion einen langen und geschichtsträchtigen Platz bei diesem Spiel. Binion war Austragungsort für die WSOP in den Jahren 1970-2004 und hat geholfen, den Weg für so viele Goldarmband Gewinner zu ebnen.

Die anderen Finalisten der diesjährigen Klasse waren Chris Bjorin, David Chiu, Bruno Fitoussi, Carlos Mortensen, Max Pescatori, Terry Rogers, Matt Savage und David "Devilfish" Ulliott.