Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Vienna Calling ist Meister

vienna calling
Mitteilen

Vor der letzten Runde liegt Vienna Calling uneinholbar an der Spitze der WINAMAX Poker-Bundesliga 2015 und krönt sich somit zum zweiten Mal nach 2013 zum Meister. Der Sammelrundensieg geht erstmals in dieser Saison an Sette Rosso, die damit noch die Chance auf Platz zwei wahren.

Vienna Calling ist Meister!

Die Wiener reisten mit einem Vorsprung von 22 Punkten auf ihren ersten Verfolger, Pokerclub Austrian Bullets, zur fünften Sammelrunde nach Ternberg zum Kooperationsverein Smokin Aces - Pokerverein Ternberg. Die Spieler von Vienna Calling wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht. Zwar reichte es nicht zum dritten Sieg in diesem Jahr, aber mit einem hervorragenden zweiten Platz und Ausrutschern ihrer Konkurrenten konnten die "Zocker" rund um Obmann Christoph Rothwangl vorzeitig den Titel nach Wien zurückholen.
Noch nie war es, seit Bestehen (2008) der Österreichischen Poker-Bundesliga (ÖPBL), einem Verein gelungen, schon vor der letzten Sammelrunde als Meister festzustehen. Dieser Fakt untermauert die absolute Dominanz von Vienna Calling in dieser Saison.

Sette Rosso feiert ersten Saisonsieg

Den Tagessieg sicherte sich Sette Rosso vor Vienna Calling und dem Elite Poker Club Vienna. Auch wenn der Kampf um den Meistertitel bereits entschieden ist, um Platz zwei wird es am letzten Spieltag eine richtige Schlacht geben. Platz zwei bis fünf trennen lediglich zwei Punkte und auch die Plätze sechs, sieben und acht sind noch in Reichweite.

MVP-Dreikampf

Bei der Most Valuable Player (MVP) Wertung wird es voraussichtlich auf einen Dreikampf zwischen dem derzeitigen Leader Jörg Liwa (Vienna Calling), Michael Kloiber (Poker Club High Stakes) und Gernot Pflegpeter (Elite Poker Club Vienna) hinauslaufen. Die drei Protagonisten liegen innerhalb von sechs Punkten und werden sich beim Finale nichts schenken.

Das ÖPBL-Team bedankt sich beim Kooperationsverein Smokin Aces - Pokerverein Ternberg für den reibungslosen Ablauf und die tatkräftige Unterstützung. Das Saisonfinale geht bereits am 17. Oktober 2015 in Langenzersdorf beim Kooperationsverein Pokerclub Kings Falling über die Bühne. Weitere Informationen und die genauen Spieltermine kann man auf www.pokerbundesliga.co.at finden.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "PWORKS2" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.