Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Puls | Verschiedene Artikel

Der Aviation Club de France in Konkurs

aviation club
Mitteilen

Am vergangenen Donnerstag hat Europa einen der exklusivsten und kultigsten Glücksspielclubs verloren, als die französischen Behörden entschieden haben, den weltberühmten Aviation Club de France (ACF) in gerichtlichen Zwangskonkurs zu schicken.

Exakt fünf Monate nachdem die französische Kriminalpolizei den Club auf der Kultstraße Champs-Élysées durchsucht und geschlossen hatte, haben die Betreiber des exklusivsten Zocker Clubs von Paris verkündet, dass die Behörden die Lizenz des Clubs nicht verlängern und damit eine Erfolgsstory beenden, die vor über 100 Jahren begonnen hat.

Seit dem ersten Tag der Schließung des Clubs haben sich zahlreiche französische und internationale Persönlichkeiten für die Wiedereröffnung des Clubs eingesetzt mit der Hoffnung, dass der oberste Gerichtshof in Paris Poker dorthin zurückbringt, was als schönste Straße der Welt bezeichnet wird und gleichzeitig dafür sorgt, dass die 213 Mitarbeiter des ACF ihre Jobs behalten.

In den letzten Monaten haben sich zahlreiche Stars der Pokerszene hinter den ACF gestellt und die "#bringbackACF" Kampagne unterstützt, um der Welt den ACF zurückzubringen. Dazu gehörten Spieler wie Team PokerStars Pro Liv Boeree, World Series of Poker (WSOP) Bracelet Gewinner Fabrice Soulier, World Poker Tour Champion Bruno Lopes und Poker-Aushängeschilder wie Antoine Saout oder Bruno Fitoussi.

„In den vergangenen 107 Jahren hat der Aviation Club de France hunderte Spieler willkommen geheißen und dabei immer innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen des Staates agiert“, so das Management des Clubs gegenüber PokerNews in einem offenen Brief and Frankreichs Präsident François Hollande.

„In den vergangenen 107 Jahren haben sich die Menschen im Aviation Club de France amüsiert und gleichzeitig ein Unternehmen gefördert, das dem Staat Einnahmen gebracht hat. Der Tod dieser „alten Dame“ würde zur Entstehung dutzender illegaler und gefährlicher Aktivitäten führen, die dem Staat rein gar nichts einbringen. Sind sie bereit Mr. Präsident, die Geburt solcher geheimer Netzwerke zu legitimieren?“, so der Club weiter.

Trotz der Einwände des Clubs und der Unterstützung der internationalen Pokercommunity und trotz des „Jury Awards“, den der ACF 2014 bei den France Poker Awards in Deauville gewonnen hat, wird die Hausnummer 104 des Champs-Élysée in Zukunft nicht mehr das zu Hause für spannende Pokerveranstaltungen sein, wie es in der 100-järhigen Geschichte der Fall war.

Ein weiterer herber Rückschlag für die französische Pokercommunity
Laut dem französischen Pokerveteran und ehemaligen PMU Pro Philippe Ktorza markiert die endgültige Schließung des ACF den „Tod von Poker“ in Frankreich.

Dadurch, dass die Entscheidung des Gerichts nur ein paar Tage nach der Ankündigung von PokerStars kam, dass der Stopp in Deauville nicht mehr auf dem Turnierplan der European Poker Tour (EPT) steht, könnte die nationale Pokercommunity möglicherweise nicht die Kraft finden zu reagieren und dem Spiel dabei zu helfen in Frankreich zu überleben, so die Befürchtung von Ktorza.

„Poker stirbt und wir alle schauen zu ohne irgendetwas zu tun“, so Ktorza weiter. Er ist davon überzeugt, dass die Krise der Industrie daher kommt, dass die Beteiligten nicht aktiv werden um das Spiel in Frankreich zu retten, um nicht in Konflikt mit den Behörden zu geraten.

Wie Matthieu Sustrac gegenüber PokerNews Frankreich deutlich machte, ist die Schließung des ACF der letzte Akt einer ganzen Reihe von Maßnahmen, die das Überleben von Poker in Paris gefährden.

Nach der Schließung des „Cercle Haussmann“, einem weiteren beliebten Pokerclub der französischen Hauptstadt am 15. Januar, wurde auch der „Association Cercle Cadet“ von den staatlichen Behörden in den Zwangskonkurs geschickt.

Im Moment ist die einzige Möglichkeit für Pokerspieler in Paris der Club „Cercle Clichy Montmartre“, der laut den Aussagen von PKR Pro Patty Beaumeier aber lediglich mit einer Lizenz bis 2016 ausgestattet ist.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.