Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Puls | Glückspiel und die Gesetze

Geht Kalifornien mit Poker All-in?

Poker und Recht
Mitteilen

Wenn es nach dem Willen des kalifornischen Abgeordneten Mike Gatto geht, soll Online Poker in Kalifornien so schnell wie möglich erlaubt werden.

Langsam aber sicher kommt Online Poker in den USA in die Gänge. Immerhin drei Bundesstaaten haben das pokern im Internet bereits erlaubt, jetzt soll auch Kalifornien hinzukommen. Mike Gatto, der selbst erst vor kurzem einen Gesetzesentwurf zur Legalisierung von Online Poker in der Heimat Hollywoods auf den Weg gebracht hatte, äußerte sich nun in einem offenen Brief ausführlich zu dem Thema.

Start frei für Live Casinos

Gatto ist der Meinung, dass man den Millionen potentiellen Online Pokerspielern das Recht auf ein Pokern im Internet nicht länger vorenthalten dürfe. Immerhin sei Kalifornien bekannt für seine High Tech Industrie, lediglich im Bereich Online Poker hinke der Staat weit hinterher.

Der Abgeordnete möchte dies mit seinem Gesetzesentwurf ändern. Dieser Entwurf sieht vor, dass Stammesangehörige, die derzeit Casinos und Pokerräume betreiben, dies auch online anbieten dürfen. Der Gesetzesvorschlag deckt sich weitestgehend mit jenem aus dem Vorjahr. Dieser beinhaltete jedoch schärfere Kritik an möglichen Konkurrenten und wurde nicht umgesetzt.

Zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen sollten die zukünftigen Online Poker Spieler vor Betrug schützen. So sieht das Gesetz vor, dass neue Spieler ihre erste Einzahlung in einem Live Casino tätigen, sich ausweisen und ihren Account unterzeichnen müssen. Die Eröffnung eines Poker Accounts soll sich nach den Vorstellungen von Mike Gatto also nicht von der Eröffnung eines Bankkontos unterscheiden.

Wenig Begeisterung bei der PPA

Die amerikanische Poker Player Alliance hält relativ wenig von den Vorschlägen. Nach deren Ansicht schießt der Abgeordnete weit über das Ziel hinaus. Online Poker funktioniere schließlich seit Jahren auf Basis existierender Vorgaben bestens. Die nun präsentierten Vorschläge Gattos würden lediglich kleine Live Casinos bevorzugen, die so leichter einen Fuß in die Tür den jungen Poker Marktes bekommen würden.

Gatto scheint der Kritik gegenüber aufgeschlossen zu sein und hat bereits angekündigt sich mit Vertretern der Industrie treffen zu wollen. Wie Onlinepokercalifornia.org berichtet müsse es Ziel sein, einen Gesetzesentwurf zu erstellen, der alle Betroffenen gleichermaßen zufrieden stelle.