Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Puls | Verschiedene Artikel

Elyas M’Barek scheitert am PokerStars.de-Wildcard- Kandidaten

tv total
Mitteilen

In der 40. Folge der „TV total PokerStars.de Nacht“ versammelte Gastgeber Stefan Raab wieder Prominente um sich und lud Filmstar Elyas M’Barek, TV-Moderatorin Janin Reinhardt, Super-Macho Ronald Schill, Elton und den PokerStars.de-Qualifikanten Peter aus dem niederösterreichischen Tulln ein. Sie spielten um ein Gesamtpreisgeld von 100.000 Euro. In einem spannenden Heads-up setzte sich Wildcard- Kandidat Peter gegen Elyas M’Barek durch und sicherte sich so das Gewinner-Preisgeld von 50.000 Euro. Peter hatte sich zuvor kostenlos gegen Tausende auf PokerStars.de durchgesetzt.

Stefan Raab spielte so aggressiv wie noch nie Schon zu Beginn des Turniers stichelte Gastgeber Stefan Raab gegen Elton: „Ich glaube, Elton hat die beste Zeit hinter sich. Ich denke, ihm fehlen die analytischen Fähigkeiten.“ In der gestrigen Show fiel Hausherr Raab mit einer bisher noch nie dagewesenen Spielaggressivität auf: Des Öfteren überraschte er seine Gegner mit sogenannten „3-Bets“ – erhöhte also aus freien Stücken taktangebend den Einsatz, obwohl vor ihm andere Spieler bereits auf ihre Karten setzten und Stärke demonstrierten.

Flirtversuche von Ronald Schill
Hamburgs Ex-Innensenator, der den Spitznamen „Richter Gnadenlos“ trägt, versuchte nach allen Regeln der Kunst mit seinen Flirtsprüchen bei Janin Reinhardt zu punkten: „Ich gehe mit, wenn du nachher mit mir mitgehst“ und „Also Janin, ich kann dir sagen, was ich habe ... ich habe eine Schwäche für dich“. Die TV-Moderatorin, die von Moderator Michael Körner persönlich gecoacht wurde, konterte selbstbewusst mit „Das war schlecht!“.
Letztendlich verlor sie dennoch alle ihre Chips an ihren Verehrer und ging als Erste in die Loser’s Lounge.

Elyas M’Barek mischt die Pokerrunde auf
Filmstar, Frauenschwarm, „GQ-Mann des Jahres“ sowie Bambi-Preisträger Elyas M’Barek knöpfte sich nacheinander die verbleibenden Spieler vor und verwies mit geschickten Spielzügen zuerst Elton, dann Stefan Raab und zuletzt Ronald Schill vom Tisch. Somit blieb nur noch PokerStars.de- Qualifikant Peter übrig. In der entscheidenden Hand hielt M’Barek Herz 10 und Pik 9. Der Wildcard-Kandidat Peter Kreuz Bube und Kreuz Ass. Als die Dealerin Stefanie Quint die ersten drei Gemeinschaftskarten Herz 2 – Pik 10 – Herz 8 aufdeckte, atmete M’Barek auf. Doch als dann Herz Ass und Pik König folgten, war sein Traum vom Sieg zerstört und der Sieg von Peter besiegelt.

Der 49-jährige Bankkaufmann aus Österreich gewinnt die „TV total PokerStars.de Nacht“ und somit 50.000 Euro. Elyas M’Barek freute sich dennoch über seinen zweiten Platz und kassierte immerhin 20.000 Euro.

Die Sendung erzielte einen Marktanteil von 11,9 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Wer auch einmal gegen Stefan Raab um 100.000 Euro pokern möchte, kann sich schon jetzt kostenlos auf PokerStars.de qualifizieren. Die Qualifikationsturniere für die Sendung laufen täglich um 16 Uhr sowie um 20 Uhr auf www.pokerstars.de.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.