Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Poker Club 7-3 All In ist neuer Österreichischer Poker-Bundesliga Meister

Mitteilen

Mit kaum noch zu übertreffenden Leistungen in allen sechs Sammelrunden, sicherten sich die Niederösterreicher den diesjährigen Titel in der planetwin365 Poker-Bundesliga. Mit konstant starken Ergebnissen krönt sich Werner Buchegger (Poker Club 7-3 All In) zum Most Valuable Player (MVP) der Saison 2014.

Mit Rekord zum Titel

Schon vor dem letzten Spieltag stand der Poker Club 7-3 All In so gut wie sicher (27 Punkte Vorsprung) als Sieger der planetwin365 Poker-Bundesliga 2014 fest. Die Niederösterreicher bewiesen aber auch in der 6. Sammelrunde ihre diesjährige Dominanz. Sie feierten in Weyer ihren bereits vierten Saisonerfolg, was bisher noch keinem Verein in der Geschichte der Österreichischen Poker-Bundesliga (ÖPBL) gelungen ist. Als Belohnung für diese tolle Leistung darf der Verein nun sechs seiner Vereinsmitglieder zum planetwin365 Malta 100k Event entsenden.

Der somit abgelöste Meister aus Wien, Vienna Calling, musste sich am letzten Spieltag wie auch im Endklassement mit dem zweiten Rang hinter dem Poker Club 7-3 All In zufrieden geben. Ein versöhnliches Ende gab es für die Poker Dynamites. Der Meister von 2009 schaffte es am letzten Spieltag noch einmal aufs Podest und beendet somit eine eher verkorkste Saison mit einem brauchbaren Ergebnis. Das Podest der Meisterschaft 2014 komplettiert der Pokerclub Austrian Bullets. Die Wiener konnten zwar wieder einen Platz unter den ersten drei erobern, aber für den Gesamtsieg reichte es abermals nicht ganz.

Buchegger gewinnt nach starkem Endspurt

Den Titel des besten Einzelspielers am letzten Spieltag sicherte sich der Staatsmeister von 2012, Georg Nuhr (Pokerclub Austrian Bullets), vor Sebastian Klebert (Pokerclub Showdown) und der Nummer eins der Österreichischen Rangliste, Roman-Rainer Röh (Elite Poker Club Vienna).

Der Sieger der Gesamtwertung des Most Valuable Player Rankings kommt vom neuen Meister, dem Poker Club 7-3 All In, und heißt Werner Buchegger. Er konnte sich mit hervorragenden Leistungen in den letzten drei Sammelrunden noch vor seinem Teamkollegen Thomas Sonnleitner platzieren und sicherte sich somit ebenfalls ein Ticket für das planetwin365 100k Malta Event. Das Stockerl im Season-MVP-Ranking vervollständigt Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna).

Weitere Informationen, die genauen Ergebnisse und alles Wissenswerte über die Österreichische Poker-Bundesliga kann man auf www.pokerbundesliga.co.at finden.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.