Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Poker Club 7-3 All In auf Titelkurs

Mitteilen

Die vierte Sammelrunde der PlanetWin365 Poker-Bundesliga ist vorbei und drei Vereine konnten sich entscheidend vom restlichen Feld absetzen. Allen voran der Poker Club 7-3 All In aus Wieselburg. Die Niederösterreicher konnten sich bereits einen komfortablen Vorsprung von neun Punkten auf die beiden Verfolger, Pokerclub Austrian Bullets und Titelverteidiger Vienna Calling, herausspielen. Im Most Valuable Player-Ranking konnte sich Werner Buchegger (Poker Club 7-3 All In) an die Spitze setzen.

Poker Club 7-3 All In auf Titelkurs

Bereits vor dieser Runde führte der Poker Club 7-3 All In die Tabelle der Österreichischen Poker-Bundesliga (ÖPBL) an. Am vierten Spieltag dieser Saison, welcher in Kooperation mit Smokin Aces - Pokerverein Ternberg in Oberösterreich stattgefunden hat, konnten die Wieselburger ihren dritten Podestplatz in dieser Saison einfahren. Mit dieser Platzierung konnten sie den Vorsprung in der Tabelle auf den ersten Verfolger Pokerclub Austrian Bullets auf neun Punkte ausbauen. Die Bulletes bleiben mit ihrem vierten Tagesrang aber weiterhin auf den Fersen der Niederösterreicher.

Der Pokersportverein CheckRaiser war an diesem Spieltag einfach nicht zu schlagen. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte der ÖPBL gelang es einem Team beide Mutli Table Turniere für sich zu entscheiden. Mit den daraus reslutierenden 60 Punkten und sehr konstanten Sit and Go Leistungen konnten die Wiener den amtierenden Meister Vienna Calling mit elf Punkten auf Distanz halten und den Tagessieg einfahren. In der Tabelle machten die CheckRaiser einen Riesensprung vorwärts (von Rang 12 auf 5), für den Titelgewinn wird der Rückstand (37 Punkte) vor den letzten beiden Runden jedoch schon zu groß sein. Das Titelrennen dürfte sich in einem Dreikampf zwischen dem Poker Club 7-3 All In (95 Punkte), Pokerclub Austrian Bullets (86) und Vienna Calling (82) entscheiden.

Mit Perfect Game zur Führung

Ein sogennantes Perfect Game gelang Werner Buchegger (Poker Club 7-3 All In) an diesem Spieltag. Er konnte beide SNGs vor Ablauf der Zeit für sich entscheiden und auch im Multi Table Turnier vergrößerte er den Stack seines Teams im ersten Heat erheblich. Im MVP-Ranking liegt er nun vier Punkte vor Theresa Berthold (Vienna Calling) und Thomas Sonnleitner (Poker Club 7-3 All In). Hier kann sich noch mit jedem Spieltag was ändern und somit ist weiterhin für große Spannung gesorgt.

Das gesamte ÖPBL-Team bedankt sich beim Kooperationsverein Smokin Aces - Pokerverein Ternberg für die tatkräftige Unterstützung und die mehr als gelungene Sammelrunde. Weiter geht es am 4. Oktober in Zellerndorf beim Poker Sport Verein Sitzendorf. Die gesammelten Ergebnisse und weitere Informationen zur PlanetWin365 Poker-Bundesliga gibt es auf www.pokerbundesliga.co.at zu finden.

Falls Sie noch keinen Account auf Full Tilt haben, können Sie sich gleich hier bei PokerNews einen verschaffen. Durch das Eröffnen eines Accounts auf Full Tilt über diesen Link werden Sie sofort mit einem großzügigen 100% Bonus bis zu $600 belohnt und haben außerdem die Möglichkeit, an dem exklusiven PokerWorks Freeroll teilzunehmen, in dem zwei $1,150 Packages für das 2014 PokerNews Cup Main Event im Oktober in Wien vergeben werden.