Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Puls | Verschiedene Artikel

Vier neue Casinos eröffnen Ende 2014 in Ungarn

casios ungarn
Mitteilen

Ungarns Wirtschaftsministerium entschied Anfang des Monats sieben neue Lizenzen für Live-Casino-Glücksspiele im Land zu vergeben.

Die Entscheidung beendet den Prozess, der im Juli 2013 begann, als Ungarns Wirtschaftsminister Mihály Varga der Nationalversammlung einen Vorschlag für den Bau von bis zu 10 neuen Casinos präsentierte.

Ungarns Regierung erwartet nun, dass die Zahl der Live Casinos bis Ende 2014 verdoppelt wird mit zwei weiteren Casinos in Budapest, der Hauptstadt des Landes und jeweils ein Casino in Debrecen und Nyíregyháza.

"Alle neuen Casinos unterliegen strenger Kontrolle der Regierung, um sicherzustellen, dass keines von ihnen für illegale Aktivitäten verwendet wird", so ein Regierungsbeamter zu Pokernews .

"Ungarn hat eine strenge Regulierung bezüglich Geldwäsche und anderer Verbrechen, und das wird uns helfen sicherzustellen, dass die neuen Casinos nur legal handeln werden", erklärte der Beamte.

Berechnungen vom Wirtschaftsministerium in Ungarn schätzen, dass die neuen Einrichtungen dem Staat rund 4 Mrd. HUF (18 Mio. US $) in Konzessionsabgaben und HUF 1 Milliarde (4,5 Mio. Dollar) MwSt.-Einnahmen jedes Jahr bringen werden.

Die neuen Casinos wurden auch von der ungarischen Regierung begrüßt, da diese ebenfalls erwarten, dass sie die nationale Wirtschaft durch Schaffung neuer Arbeitsplätze stärken und das touristische Angebot in Ungarn erweitern.

Doch trotz der Auswirkungen der neuen Lizenzen auf die ungarische Wirtschaft, kritisieren einige im Land die Maßnahmen und die Tatsache, dass das Ministerium beschlossen hat, diese Genehmigungen ohne öffentliche Ausschreibung zu vergeben.

Ungarns radikale nationalistische Partei Jobbik hat bereits das Ministerium gebeten, die Kriterien zur Entscheidung öffentlich zu machen, warum fünf der sieben Lizenzen an die Las Vegas Casino ltd vergeben wurden, einem Unternehmen des ungarisch-amerikanischen Filmproduzents Andy Vajna, der auch Regierungskommissar der ungarischen Filmindustrie ist.

Aktuell gehören zu Ungarns Live-Glücksspiel-Industrie drei Casinos, zwei in Budapest und eines in Sopron, in der Nähe der Landesgrenze zu Österreich.

Nach dem, was das Wirtschaftsministerium während der Bekanntgabe der neuen Lizenzen mitgeteilt hatte, sollen vier Casinos bis Ende 2014 öffnen, zwei davon in Budapest, eines in Debrecen und eines in Nyíregyháza.

Foto von planetden.com.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.