Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Überraschungssieger in der PlanetWin365 Poker-Bundesliga

poker bundesliga
Mitteilen

Am zweiten Spieltag der PlanetWin365 Poker-Bundesliga gab es mit dem Ennstaler Poker Club einen Überraschungssieger. Außerdem konnten sich die Spieler des Pokerclub Austrian Bullets mit einem zweiten Platz an die Tabellenspitze katapultieren. Der zweifache ÖPBL-Meister Pokerclub Showdown konnte nach einem mittelmäßigen Saisonstart auch wieder auf sich aufmerksam machen.

Liga-Neuling triumphiert
Am ersten Spieltag hatte der neu gegründete Verein Ennstaler Poker Club aus Ternberg noch so seine Schwierigkeiten mit dem Feld mitzuhalten. Doch schon bei der zweiten Sammelrunde bewiesen die Oberösterreicher, dass sie alles andere als nur Mitläufer in der Liga sein wollen. Mit konstanten Ergebnissen in den drei Sit & Go Runden und einer überdurchschnittlichen Multi Table Leistung sicherten sich die Spieler aus dem Ennstal den Tagessieg (103 Punkte) vor den beiden ex aequo zweitplatzierten Wiener Vereinen Pokerclub Austrian Bullets und Pokerclub Showdown (101 Punkte).

Die Bullets übernehmen somit nach ihren beiden zweiten Plätzen bei den bisher gespielten Sammelrunden mit 50 Punkten die Tabellenführung in der PlanetWin365 Poker-Bundesliga. Mit nur 6 Zählern Rückstand liegt der Sieger des ersten Spieltages, der Poker Club 7-3 All In, in Lauerstellung. Die Ennstaler machten mit ihrem Sieg einen riesigen Sprung in der Tabelle nach vorne und stehen mit 37 Punkte vorerst auf dem letzten Treppchen des Podests, aber die Saison ist noch jung und es kann sich noch viel tun bis der PlanetWin365 Poker-Bundesliga Meister 2014 feststeht.

Bullets nicht zu schlagen
Als Most Valuable Player (MVP) beerbt Thomas Trethan vom Pokerclub Austrian Bullets seine Teamkollegin Sarah Strak. Somit konnten die Bullets bisher beide MVP-Titel für ihren Verein holen.

Das ÖPBL-Team bedankt sich beim Kooperationsverein Dead Man's Hand - Pokerclub Untersiebenbrunn für die gelungenen beiden Sammelrunden und freut sich schon auf den nächsten Spieltag am 14.06. in Wien. Weitere Informationen und die genauen Spieltermine kann man auf www.pokerbundesliga.co.at finden.