Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

PCA Tour 2014 auf Bahamas gestartet

pca
Mitteilen

Am 5. Januar war es endlich wieder soweit. Auch im Jahr 2014 findet endlich wieder das erste große Pokerturnier statt. Hierbei handelt es sich um das PokerStars Carribean Adventure, dass wie gewohnt wieder auf den Bahamas stattfindet. Dieses Turnier findet in diesem Jahr übrigens bereits zum elften Mal statt und auch diesmal bildet das noble Atlantis Resort wieder den entsprechenden Rahmen. Diese Veranstaltung findet in der Zeit vom 5. Januar bis zum 13. Januar statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung kommt es dann zu einigen Pokerturnieren mit unterschiedlichen Startkriterien. So startete als Erstes das sogenannte 100.000 Dollar Highroller Turnier, bei dem der Einsatz bei besagten 100.000 Dollar liegt.

Ab dem 7. Januar startet dann das Hauptevent, bei dem sicherlich wieder unzählige internationale Profis anwesend sein werden. Denn bei diesem Turnier gibt es dann insgesamt Preisgelder in Höhe von insgesamt mindestens 10 Millionen Dollar zu gewinnen.
So lief es bisher beim Highroller Turnier

Nun aber wieder zurück zu dem bereits am 5. Januar gestarteten Turnier. Hier sind insgesamt 45 Spieler mit dem entsprechenden Einsatz in das Spiel eingestiegen. Manche Spieler sind hierbei sogar mehrfach gestartet, was ja durchaus möglich ist, solange man den geforderten Einsatz in der geforderten Höhe einzahlt. Für die beiden vertretenen deutschen Spieler lief es am ersten Tag sehr gut, denn sowohl Martin Finger als auch Max Altergott konnten sich zu Beginn des Turnieres an der Spitze etablieren. Weniger erfreulich lief es am ersten Tag für den frisch gewählten Spieler des Jahrzehnts Daniel Negreanu, denn dieser musste bereits am ersten Tag zwei Busts hinnehmen. Daher hatte er somit bereits am Ende des ersten Tages 300.000 Dollar Startgeld investiert.
Der zweite Tag beim Turnier dauerte lang

Am zweiten Tag des Highroller Turniers starteten noch 40 Spieler in den Tag, die vom vorherigen Tag übrig geblieben waren. Diese vierzig wollten es natürlich weiterhin wissen, denn der Einsatz bei dem Turnier ist ja wie bereits erwähnt sehr hoch. Trotzdem gibt es nur für die letzten acht des Turniers eine entsprechende Erfolgsprämie. Besonders auch für die deutschsprachigen Spieler lief es am zweiten Tag überwiegend schlecht, sodass zum Beispiel Thomas Reinkemeier, Martin Finger und auch Philip Gruissem ausschieden. Am Ende des Tages blieben dann nur noch acht Spieler über, die nun zumindest schon einen Gewinn sicher haben. Bei diesen acht verbliebenen Teilnehmern geht es nun noch darum herauszufinden, wer wie viel Geld einheimsen kann. Denn der Achte bekommt beispielsweise 217.320 Dollar ausgezahlt und der Sieger dieses Turnieres landet am Ende bei einer Prämie von stolzen 1,6 Millionen Dollar. Von daher gibt es natürlich erhebliche Unterschiede und es bleibt abzuwarten, wer am Ende auf welchem Platz landet. Wenn auch Sie online einmal ein Spiel wagen wollen, die Erfahrung mit PartyPoker von PokerErfahrungen.net waren sehr positiv.