Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

Julian Track gewinnt European Poker Tour Prag

julian track
Mitteilen

Die letzten acht Spieler kehrten gestern zurück um in Prag den Gewinner des PokerStars European Poker Tour Prag Main Events zu küren.

Den Sieg und ein Preisgeld von 725,700 holte sich der Deutsche Julian Track als er sich im Heads-up gegen Georgios Sotiropoulos durchsetzte. In der finalen Hand open pushte Sotiropoulos mit {Q-Spades}{J-Clubs} und Track callte mit {10-Clubs}{10-Hearts}. Das Board kam mit {K-Spades}{9-Hearts}{2-Clubs} {4-Clubs} {3-Spades} und für den Griechen gab es Platz 2 und €700,000.

Das Ergebnis:

1Julian TrackDE725,700*
2Georgios SotiropoulosGR700,000*
3Stephen ChidwickGB378,000
4Ka Kwan LauES283,800
5Ole SchemionDE218,300
6Max SilverGB160,200
7Zdravko DuvnjakHR118,200
8Jorma NuutinenFI84,600
9Sigur Eskeland 66,050

*Deal

Als erster Spieler musste sich Jorma Nuutinen vom Finaltisch verabschieden: Nuutinen raiste im hijack auf 100,000 mit {A-Diamonds}{K-Spades} und Stephen Chidwick erhöhte im cutoff auf 225,000 mit {A-Spades}{K-Hearts}. Julian Track 4-bttete auf 650,000 mit {10-Clubs}{10-Hearts}.
Der Finne shovte mit 1,810,000, Stephen Chidwick passte und Julian Track callte.
Das Board zeigte {10-Diamonds}{4-Diamonds}{8-Clubs} {7-Hearts} {5-Clubs} und Nuutinen nahm Platz 8.

Auf Platz 7 folgte Zdravko Duvnjak: Duvnjak eröffnete mit einem All-in und Ole Schemion callte. 2.8 Millionen lagen im Pot, Schemion zeigte {A-Hearts}{K-Hearts}, Duvnjak hatte {10-Hearts}{8-Hearts}.

Das Board {K-Clubs}{9-Hearts}{2-Hearts} {K-Spades} {4-Spades} ließ keine Fragen offen und Duvnjak musste gehen und erhielt €118,200.

Platz 6 ging an Max Silver: Silver shovte mit 1,580,000 und Stephen Chidwick shovte ebenfalls. Silver hatte {A-Spades}{10-Hearts} gegen Chidwick's {7-Spades}{7-Clubs}.

Das Board zeigte {10-Spades}{4-Clubs}{8-Spades} {4-Diamonds} {7-Hearts} und Silver verabschiedet sich auf Platz 6.

Platz 5 für Schemion: Georgios Sotiropoulos eröffnete auf 200,000 mit {K-Spades}{9-Clubs}, Track erhöhte auf 540,000 mit {7-Diamonds}{7-Hearts} und Ole Schemion antwortete mit einem All-in auf 3,382,500 mit Pocket Zehner. Track fragte nach dem Count und bezahlte.
Das Board {2-Hearts}{8-Clubs}{2-Spades}{7-Spades}{9-Hearts} brachte den 3-Outer für Track und eliminierte Schemion auf Platz 5.

Lau wird Vierter: Georgios Sotiropoulos raiste mit {8-Hearts}{7-Diamonds} auf 240,000. Ka Kwan Lau callte mit {K-Diamonds}{10-Clubs}.

Beide checkten den Flop {2-Diamonds}{K-Spades}{8-Diamonds}, doch am Turn {7-Clubs} setzte Lau 275,000 und wurde von Sotiropoulos auf 755,000 geraist. Lau erhöhte auf 1,250,000 und schon hörte man All-in und Call.
Der River {4-Hearts} war blank und eliminierte Lau mit €383,800 Prämie aus dem Turnier.

Wieder Platz 3 für Chidwick: Stephen Chidwick limpte mit {A-Hearts}{10-Clubs}, Georgios Sotiropoulos raiste auf 340,000 mit {K-Diamonds}{Q-Hearts} und Chidwick ging mit 2,785,000 All-in.

Sotiropoulos überlegte und callte.

Das Board {3-Clubs}{6-Hearts}{Q-Spades}{4-Clubs}{Q-Diamonds} eliminierte Stephen Chidwick, auf Platz 3, dem gleichen Platz wie erst vor einigen Tagen beim Eureka Main Event.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.