Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Vienna Calling neuer bwin Poker-Bundesliga-Champion

vienna calling
Mitteilen

Vienna Calling krönt sich in einem wahren Final-Krimi zum bwin Poker-Bundesliga-Meister 2013 und stellte mit Bernhard Leeb auch den besten Einzelspieler in der höchsten Spielklasse. Der Poker Sport Verein Sitzendorf und der Pokersportverein CheckRaiser sichern sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs und mit Kristina Sulek (Sitzendorf) wird erstmalig eine Frau Most Valuable Player (MVP). Aber alles der Reihe nach:

Vienna Calling triumphiert

Der Pokerclub Amstettner Kings reiste am 23.11.2013 als Tabellenführer und erster Titelfavorit nach Waidhofen an der Ybbs. Im wunderschönen Ambiente des Schlosses an der Eisenstraße sollte der Titel klargemacht werden. Hinter ihnen lauerten aber schon Vienna Calling (2 Punkte Rückstand) und Pokerliga.at (6 Punkte Rückstand). Die Kings kamen mit dem Druck scheinbar nicht zu Recht und lieferten im entscheidenden Moment mit einem neunten Rang ihre schlechteste Saisonleistung ab. Diesen Aussetzer nutzten ihre Konkurrenten eiskalt aus. Pokerliga.at gelang am letzten Spieltag nochmals der Sprung auf das Podest (3. Platz). Für den Titel reichte es aber knapp nicht. Zwar überholten sie im Endklassement noch den Pokerclub Amstettner Kings (88 Punkte), aber auf den neuen Meister Vienna Calling (95 Punkte) fehlten ihnen letztendlich mickrige zwei Punkte. Den Tagessieg holten sich die Poker Dynamites mit einem neuen Punkterekord (117) vor Dead Man’s Hand – Pokerclub Untersiebenbrunn (98 Punkte).

Mit Vienna Calling wird auch bei der sechsten Austragung der Poker-Bundesliga ein Wiener Verein Meister. Im MVP-Ranking der 1. Liga konnte der Führende des Austrian Rankings, Bernhard Leeb (VC), einen Start-Ziel-Sieg von Claudia Volf (Sette Rosso) verhindern und sicherte sich nach seinem dritten Platz im Vorjahr den Titel des Most Valuable Player in der 1. Liga. Den Gang in die Zweite Liga muss der Poker Club High Stakes antreten.

CheckRaiser begleiten Sitzendorf

In der 2. bwin Poker-Bundesliga gingen der Poker Sport Verein Sitzendorf und die zweite Mannschaft von Vienna Calling ex aequo als Tabellenführer in die letzten Sammelrunde. Sitzendorf stand schon davor als fixer Aufsteiger fest, aber wollten dies natürlich mit einem Gesamtsieg untermauern. Um den zweiten Aufstiegsrang duellierten sich der Suitedboys.com Pokerclub und der Pokerstportverein CheckRaiser. Mit zwei Punkten Vorsprung hatten die Suitedboys eine etwas bessere Ausgangslage. Es begann auch alles sehr gut für sie, doch bei der letzten SNG-Runde ließen sie zu viele Punkte und belegten am Ende den vierten Tagesrang. Die CheckRaiser lieferten hingegen ihre beste Saisonleistung ab und belegten letztendlich den zweiten Tagesrang, was im Endklassement den fünften Platz und somit den zweiten Aufstiegsplatz garantiert.

Den Tagessieg holte sich zum zweiten Mal in Folge der Pokerclub Austrian Bullets. Mit diesem Erfolg gelang den Bullets auch noch der Sprung auf Rang zwei in der Endtabelle. Nur der Fixaufsteiger Sitzendorf war um einen Punkt besser und krönte somit eine konstante Leistung über alle sechs Sammelrunden mit dem Titel in der 2. bwin Poker-Bundesliga. Am dritten Rang landete die zweite Mannschaft von Vienna Calling.

Den MVP-Titel holte sich erstmals in der Geschichte der österreichischen Poker-Bundesliga eine Frau. Kristina Sulek (Sitzendorf) triumphierte vor Theresa Berthold (VC). Die Austrian Poker Sport Association (APSA) freut es, dass die weiblichen Spieler im Vormarsch sind.

Weitere Informationen und das Ergebnis des letzten Spieltages sowie die finalen Endresultate der Saison 2013 kann man auf www.pokerbundesliga.co.at finden.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.