Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

PC High Stakes A-Team gewinnen den letzten Spieltag

poker landesliga
Mitteilen

Montesino Wiener Poker Landesliga Saison 2013 – Spieltag 9

Vergangenen Sonntag, den 10.11.2013, ging der 9. und somit letzte Spieltag der heurigen Montesino Wiener Poker Landesliga über die Bühne. Angetreten waren 30 Teams aus 14 Wiener Poker Vereinen von denen lediglich 2 Teams noch Chancen auf den begehrten Meistertitel hatten. Zum einen der Meistervon 2009 – PC Showdown (Team Poseidon) und zum anderen der amtierende Meister, PC Austrian Bullets (Team Poker Pros).

Nach den Vorrunden SNG’s war es sehr knapp. 5300 Chips erspielte der PC Showdown, 5900 der PC Austrian Bullets. In Führung lagen andere, 7700 war das Maximum, herausgespielt vom PC Austrian Bullets Team F.B.L.O.

In den MTTs ging es dann relativ lange ausgeglichen zur Sache. Gegen Ende hin lichtete sich jedoch das Feld der Siegaspiranten dramatisch. Übriggeblieben sind nicht die üblichen Verdächtigen sondern andere konnten sich in den Vordergrund spielen.
So geschah es, dass durch einen MTT-Sieg, einem Platz 6 sowie einem Platz 9 der PC High Stakes A-Team (Bernhard Bauer, Manuel Mühl & Michael Kürzl) mit 95 Gesamtpunkten erstmalig in dieser Saison den Tagessieg holte. Zweiter wurde völlig überraschend der PSV Check Raisers Till Eulenspiegel, war er doch vor dem Spieltag nur an der vorletzten Stelle in der Tabelle gelegen. Als 3ter konnte sich das Team Sette Rosso Uno aufs Podest spielen.

Den Tages-MVP Titel sicherte sich diesmal Oliver Vokoun von Vienna Calling! Er erreiche ein Perfect Game mit Sieg in seinem SNG sowie Sieg in seinem MTT und verwies damit eindrucksoll die Konkurrenz auf die Plätze!

Am letzten Spieltag der heurigen Montesino Wiener Poker Landesliga powered by bet-at-home.com ging es natürlich auch um die finale Meisterschaftsentscheidung.

Gegenüber standen sich in diesem Finale der Meister des Jahres 2009 – der Pokerclub Showdown mit seinem Team Poseidon sowie der amtierende Meister des Vorjahres, der PC Austrian Bullets - Team Poker Pros. Alle anderen Teams hatten bereits rechnerisch keine Chance mehr auf den Titel.

Die Ausgangslage war wie folgt. Der PC Austrian Bullets Poker Pros ging mit einem 8-Punkte Vorsprung auf den PC Showdown Poseidon in den Spieltag. Nach den Vorrunden SNGs lagen beide knapp gleich auf.
In den MTTs dauerte es ein wenig, bis sich entscheidende Situationen aufgetan haben. Bei der Tischzusammenlegung von 3 auf 2 Tische hatten beide Teams noch alle ihre 3 Spieler in den jeweiligen MTTs im Spiel.
Als erster ging dann Christian Faustin von den Bullets, nachdem er fast alle seine Chips mit KK vs. AA verloren hatte und den restlichen Stack versucht hatte so lang wie möglich zu halten. Nur wenig später folgte ihm aber dann auch gleich der 1. Showdown Spieler. Denny Carbone konnte zwar kurz zuvor mit A2 gegen KK und QT seine 2 Bigblinds auf 6 Big Blinds auftrippeln, durch kurz später musste auch er vom Tisch. Platz 15 war das Ergebnis.

Jetzt lag es an den beiden verbleibenden Spielern der beiden Vereine. Norbert Pezolt und Thomas Schönach bei den Bullets gegen Obmann Sebastian Klebert und Johannes Eysin von Showdown. Kurze Zeit später dann aber die Vorentscheidung. Nachdem Norbert Pezolt zuvor mit AK gegen QQ aufdoppeln konnte, hatte Johannes Eysin nicht solche Spots und schied dann als 12. kurz vor dem Final-Table seines Turniers aus.

Jetzt lag alles an Sebastian Klebert. Doch auch sein Chipstack war nicht sonderlich groß, und so pushte er letztlich ein kleines Paar, welches von einem größeren Paar gecallt wurde. Nach den 5 Board-Karten gab es keine Verbesserung für Sebastian, und sein 14. Platz bedeutete die Entscheidung im Meisterkampf zu Gunsten der Bullets.
Schlussendlich wurde es für den PC Showdown Team Poseidon der 16. Tagesrang, für den PC Austrian Bullets Poker Pros der 8. Tagesrang.

Die Bullets feiern somit erstmalig in der Geschichte des WPSV die back-2-back Meisterschaft, indem sie in 2 aufeinanderfolgenden Jahren Meister geworden sind.

Nicht überraschend konnte sich auch der Dauerbrenner ihres Teams den Season MVP Titel sichern. Thomas Schönach erspielte nach 9 Spieltagen 324 Punkte und gewinnt die Season-MVP Wertung somit klar vor Roman Volf (Sette Rosso) und Norbert Pezolt (ebenfalls Bullets Poker Pros).

Für das Team Poker Pros des PC Austrian Bullets kamen im Laufe der Saison folgende Spieler zum Einsatz: Thomas SCHÖNACH, Christian FAUSTIN, Norbert PEZOLT, Robert JELINEK

Alle Detailergebnisse, die finale Tabelle sowie sämtliche Fotos finden sich wie gewohnt unter www.wpsv.at!

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.