Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | WSOPE

2013 WSOP Europe: Nitsche führt nach Tag 2

nitsche
Mitteilen

Nach Tag 2 des Main Events der World Series of Poker Europe 2013 sind noch 70 Spieler mit von der Partie, wobei der deutsche WSOP Bracelet GewinnerDominik Nitsche in Führung liegt. Laut WSOP.com hat der Deutsche dies vor allem einem Pot kurz vor Ende des Tages zu verdanken. Bei diesem lagen rund 100.000 Chips bereits in der Mitte, als Eric Sfez weitere $61.200 setzte und Nitsche callte. Diese Pokerchips sicherte sich Nitsche mit {q-}{q-} bei einem Board aus {8-Clubs}{5-Spades}{a-Spades}{j-Hearts}{5-Diamonds}, da Sfez lediglich {8-}{7-} vorzuweisen hatte, und baute seinen Stack auf über eine halbe Million aus. Tag 3 nimmt er mit 504.800 Chips in Angriff – rund 210 Big Blinds.

WSOP Europe Main Event Tag 2 Chip Counts

RankPlayerCountryChips
1Dominik NitscheGermany504,800
2Ludovic LacayFrance406,200
3Benny SpindlerGermany345,700
4Ariel CelestinoBrazil325,000
5Fabrice SoulierFrance319,000
6Guillaume MarruchoFrance301,800
7Jay FarberUSA293,700
8Adrien AllainFrance289,200
9Flavien GuenanFrance286,200
10Dario SammartinoItaly283,800

Foto von WSOP.com

An der Spitze des Chipcounts sind neben Nitsche noch der Führende nach Tag 1, Ludovic Lacay, Benny Spindler, Ariel Celestino und Fabrice Soulier zu finden. Soulier konnte einen Großteil seiner Chips gegen Phil Hellmuth mit {j-}{j-} gegen {a-}{k-} gewinnen, ehe er den Titelverteidiger in Level 11 vom Tisch nahm.

Hellmuth ging mit seinen verbliebenen rund 12 Big Blinds mit einer 3-Bet All-In nach einem Raise von Loni Harwood. Soulier callte, Harwood ebenso. Nachdem Soulier ebenfalls seine Chips in die Mitte schob, foldete Harwood. Mit {a-Diamonds}{k-Clubs} lag der Franzose gegen den 13-fachen Bracelet Gewinner und dessen {a-Hearts}{q-Spades} in Front, was sich am Board nicht mehr änderte. Harwood musste später an Tag 2 ebenfalls die Hoffnungen auf den Gewinn des Bracelets und der Million Euro begraben nach einem All-In preflop mit {a-Clubs}{8-Spades} gegen {a-Spades}{q-Diamonds} von Flavien Guenan, da auch hier das Board nur Blanks zu bieten hatte.

Am Tag 3 wiedersehen werden wir auch Scott Clements, Jeremy Ausmus, Daniel Negreanu, Yann Dion, David Yan, Marc-Andre Ladouceur, Shannon Shorr, Shawn Buchanan und David Peters.

Aisgeschieden sind unter anderem Phil Ivey, JC Tran, Igor Kurganov, Martin Finger, Jonathan Duhamel und Jeff Rossiter.

Ivey verlor einen Flip mit {4-}{4-} gegen Kurganov’s {q-}{j-}, Kurganov lief mit {9-Spades}{9-Clubs} in Celestino’s {10-Hearts}{10-Spades}, und Tran verlor {a-}{k-} gegen {k-}{k-}.

Insgesamt gab es 375 Teilnehmer, die einen Preispool von €3.6 Millionen garantiertem. Im Geld sind die Top 40 Spieler mit einem Minimum Cash von €20,250. Auf den Sieger warten €1 Million und das goldene Bracelet.

Tag 3 startet heute Mittag.