Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

2. Sammelrunde der bwin Poker-Bundesliga

Bundesliga
Mitteilen

Back-to-back Podest

Die zweite Sammelrunde der 1.bwin Poker-Bundesliga wurde in Kooperation mit Wagnitzer Winter Poker Season in Feldkirchen (STMK) ausgetragen. Der Wiener Verein Vienna Calling konnte sich trotz sehr schlechten MTT-Ergebnissen den Sieg sichern. Ausschlaggebend waren die überdurchschnittlichen Platzierungen in den SNGs. Auf dem Podest befanden sich, wie schon bei Sammelrunde eins, Sette Rosso (Platz 2) und die Hobby Kartenspieler Wien (Platz 3). Lediglich die Reihenfolge hatten sie diesmal getauscht. Auf Rang vier konnte sich die Heimmanschaft Wagnitzer Winter Poker Season vorkämpfen.
In der Tabelle liegt Sette Rosso mit 39 Punkten gemeinsam mit den Hobby Kartenspielern Wien auf Rang eins. Dahinter befinden sich der Pokerclub Amstettner Kings und Vienna Calling, ebenfalls ex aequo mit 35 Punkten, auf Rang 3.

Erfolge der Zweier-Teams

In der 2. bwin Poker-Bundesliga geht es in der Tabelle ähnlich eng zur Sache. Die zweite Sammelrunde (Kooperation mit Smokin Aces – Pokerverein Ternberg) konnte das zweite Team vom amtierenden Meister Elite Poker Club Vienna für sich entscheiden. In einem packenden Finish konnten sie durch Top-Platzierungen in beiden MTTs die zweite Mannschaft von Vienna Calling hinter sich lassen. Auf Rang drei lag mit dem Pokerclub Austrian Bullets eine weitere zweite Mannschaft eines Erstliga-Teams. Der erste Aufstiegsberechtigte Verein schaffte es auf Rang vier und heißt Poker Sport Verein Sitzendorf. In der Tabelle liegen die Sitzendorfer auf Rang eins und können sich berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs machen.
Auf Rang zwei und drei folgen die beiden Wiener Vereine Elite Poker Club Vienna und Pokerclub Austrian Bullets. Pokerclub Peggau liegt momentan auf dem vierten Tabellenplatz, welcher noch für den Aufstieg reichen würde.

Den Titel des Most Valuable Player sicherte sich in Liga eins Thomas Sonnleitner vom Poker Club 7-3 All In. In der zweiten Liga konnte Martin Bollmann vom Pokersportverein CheckRaiser die meisten Punkte erspielen. Weitere Ergebnisse und Informationen zur bwin Poker-Bundesliga können Sie unter http://pokerbundesliga.co.at/ finden.

Die Saison ist noch jung und es wird noch einige Verschiebungen und enge Entscheidungen im Kampf um den Meistertitel und den Auf- bzw Abstieg geben. Die beiden nächsten Runden finden am 4. Mai bzw 11. Mai in Kooperation mit dem Pokerclub Amstettner Kings in Amstetten statt.

PartyPoker hat einige der besten Promotionen der gesamten Online Pokerszene im Angebot und niemand hat mehr exklusive Promotionen bei PartyPoker als PokerWorks. Achte darauf, daß du dich bei PartyPoker über PokerWorks anmeldest, denn dann kannst du jetzt und in Zukunft an allen unseren exklusiven Promotionen teilnehmen und dir eine $50 Gratis Bankroll holen.