Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

Ruben Visser gewinnt European Poker Tour London Main Event

Ruben Visser
Mitteilen

Tag 6 der PokerStars European Poker Tour London endete mit dem Sieg von Ruben Visser.

Er setzte sich im Heads-up gegen Mantas Visockis durch und holte sich den EPT Titel und ein Preisgeld in Höhe von GBP 595,000.

In der finalen Hand raiste Visser auf 250,000 und snap-callte als Mantas Visockis mit 1 Mio. Chips All-in ging.

Visockis: {10-Clubs}{10-Diamonds}
Visser: {a-Diamonds}{q-Spades}

Das Board brachte mit {7-Spades}{4-Diamonds}{J-Spades}{2-Spades}{Q-Hearts} Platz 2 und GBP 377,436 für Mantas Visockis.

Ergebnis EPT London Main Event:

1Ruben Visser 700,000
2Mantas Visockis 377,436
3Olof Haglund 427,564
4Theo Jorgensen 183,000
5Steve O'Dwyer 146,000
6Christopher Frank 112,000
7Tamer Kamel 79,950
8Chris Moorman 57,000
9Bassel Moussa 44,000
10Niall Farrell 44,000

Als erster musste sich Chris Moorman vom Finaltisch verabschieden. Moorman raiste auf 105,000 und Team PokerStars Pro Theo Jorgensen erhöhte auf 280,000. Moorman überlegte, ging mit 1,225,000 All-in und Jorgensen snap-callte.

Chris Moorman: {7-Diamonds}{7-Spades}
Theo Jorgensen: {A-Hearts}{K-Spades}

Das Board {J-Diamonds}{A-Diamonds}{K-Hearts}{6-Hearts}{9-Clubs} eliminierte Moorman auf Platz 8. Ihm folgte Tamer Kamel. Kamel ging mit 495,000 All-in und wurde von Olof Haglund gecallt.

Kamel: {a-Clubs}{10-Hearts}
Haglund: {k-Clubs}{q-Clubs}

Das Board {j-Spades}{4-Hearts}{q-Hearts}{7-Spades}{8-Spades} brachte eine Queen für Haglund und eliminierte Kamel.

Platz 6 holte sich Christopher Frank: Ruben Visser raiste auf 115,000 und Frank 3-bettete vom Button auf 270,000. Visser ging All-in und der junge Deutsche callte.

Christopher Frank: {A-Hearts}{K-Spades}
Ruben Visser: {9-Hearts}{9-Clubs}

Das Board{4-Clubs}{6-Hearts}{8-Hearts}{10-Clubs}{7-Clubs} brachte die Straight für Visser und die Eliminierung von Frank.

Auf Platz 5 endete das EPT London Main Event für Steve O'Dwyer. Ruben Visser raiste auf 125,000 und O'Dwyer ging mit 1,130,000 All-in. Team PokerStars Pro Theo Jorgensen ging ebenfalls All-in und Visser gab auf.

Theo Jorgensen: {A-Diamonds}{A-Spades}
Steve O'Dwyer: {A-Clubs}{2-Spades}

Das Board {J-Diamonds}{2-Diamonds}{6-Clubs}{10-Clubs}{Q-Clubs} brachte keine Überraschung und O'Dwyer musste gehen. Nach seinem zweiten Platz im Vorjahr hat er auch in diesem Jahr ein weiteres Top-Rusultat erzielt.

Der letzte PokerStars Pro holte sich Platz 4. Ruben Visser raiste auf 175,000 und Theo Jorgensen 3-bettete auf 905,000. Visser shovte und Jorgensen callte.

Visser: {a-Spades}{8-Hearts}
Jorgensen: {4-Hearts}{4-Clubs}

Das Board kam mit {q-Hearts}{3-Clubs}{2-Hearts}{q-Spades}{a-Clubs} und Jorgensens EPT Main Event war zu Ende.

Platz 3 ging an Olof Haglund. Ruben Visser raiste auf 200,000 und Olof Haglund 3-bettete auf 515,000. Visser ging All-In und Haglund callte.

Ruben Visser: {A-Spades}{8-Diamonds}
Olof Haglund: {K-Hearts}{J-Diamonds}

Das Board kam mit {A-Diamonds}{6-Hearts}{4-Spades}{5-Diamonds}{Q-Clubs} und Haglund verabschiedete sich.

Alle Action der EPT können sie im Live Reporting von PokerNews nachlesen.

Registriere noch heute einen PokerStars Account und vergiss dabei nicht den Marketingcode "DEPOKERWORKS" und den Bonuscode "STARS600" und du erhältst einen 100% Bonus bis zu $600 auf deine erste Einzahlung, weiters bist du berechtigt an unserer exklusiven $67,500 PokerStars PokerNews Freeroll Serie und allen weiteren zukünftigen PokerWorks Promotionen auf PokerStars teilzunehmen.