Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Puls | Verschiedene Artikel

Die offiziellen internationalen Pokerregeln

Mitteilen

Die Regeln bei Poker Turnieren sind international sehr stark voneinander abweichend. Wer kennt es nicht? Wer muss beim Showdown zuerst die Karten öffnen, ist eine Aussage bindend oder darf man während einer Hand über seine Karten sprechen? Genau für diese Situationen hat die International Federation of Poker (IFP) ein allgemein gültiges Regelbuch „The Rules of Poker“ entworfen. In Zukunft sollten sich alle Turnierveranstalter an diese Regeln halten.

„The Rules of Poker“

Die Austrian Pokersport Association (APSA) hatte einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung dieses Werkes. Neben dem APSA Regelwerk dienten die Richtlinien der TDA (Tournament Directors Association), WSOP (World Series Of Poker), EPT (European Poker Tour), BSOP (Brazilian Series Of Poker) und der FIDPA (Fédération Internationale de Poker Association) als Grundlage für die Erstellung dieses Buches. Im IFP Rules Committee sitzen, die in der Pokerszene weltweit bekannten Herren, David Flusfeder (UK/US), Devanir Campos (Brasilien), Roy Houghton (UK), Thomas Kremser (Österreich) und James McManus (US). Der Titel wird gemeinsam mit dem Limehouse Verlag produziert und vertrieben. Limehouse Chef Bobby Nayyar ist selbst ein großer Pokerfan und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der IFP. Man hat vor jedes Jahr eine neue Pokerlektüre unter dem Namen „IFP Books“ auf den Markt zu bringen.

„The Rules of Poker“ ist bereits erhältlich und ist für jeden Pokerspieler ein absolutes Must have. Die gebundene Ausgabe ist für € 17,99 erhältlich. Eine digitale Version des Buches kann für € 7,80 runtergeladen werden.