Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP

WSOP Main Event Tag 4: Nico Maag als bester Deutscher

wilfried haerig
Mitteilen

719 Spieler kehrten heute Nacht ins Rio All-Suite Hote und Casino zurück um Tag 4 des World Series of Poker Main Events zu spielen. An den Start gingen unter anderem Jan Kasten, Vanessa Selbst, Antonio Esfandiari, Marvin Rettenmaier, Hans Joachim Hein, Nico Behling, Stefan Lehner, Ronny Kaiser, Liv Boeree, John Juanda, Daniel Negreanu, Phil Collins, Jason Mercier und Dominik Nitsche.

Kaiser in Fahrt: Ronny Kaiser raiste in early position und callte das All-in von George Leandrou mit 68,000.

Showdown

Leandrou{9-Spades}{9-Diamonds}
Kaiser{A-Clubs}{K-Diamonds}

Das Board kam mit {8-Diamonds}{4-Diamonds}{10-Diamonds}{K-Spades}{7-Hearts} und Kaiser eliminierte seinen Gegner.

Busted: Jason Mercier setzte seine letzten 34,000 im hijack und am Cutoff callte Micah Smith.

Mercier: {10-Diamonds}{9-Diamonds}
Smith: {A-Diamonds}{8-Diamonds}

Das Board brachte mit {A-Hearts}{7-Hearts}{5-Clubs}{3-Clubs}{x-} das Ende der 2012 WSOP für Mercier. Ihm folgte "The Magician".

Erst verlor er einen großen Stack mit Pocket Dreier gegen Pocket Asse und dann raiste Antonio Esfandiari preflop und er hielt einen Call. Am Flop mit {J-Clubs}{3-Spades}{8-Diamonds} meinte Esfandiari's Gegner "Ich habe am Flop getroffen" bevor er Esfandiairi All-In setzte. Esfandiari lächelte und meinte "Das habe ich auch" und drehte {3-Hearts}{3-Diamonds} und das gefloppte Set um.

Sein Gegner hatte {A-Clubs}{10-Clubs}, und Esfandiari's Hand hielt und er verdoppelte. Das Glück hielt niht lange, denn kurz danach wurde er eliminiert als er mit {K-Diamonds}{Q-Hearts} gegen Michael Shelton's {A-Hearts}{Q-Diamonds} bei einem Board mit {J-Diamonds}{7-Spades}{9-Spades}{3-Clubs}{3-Diamonds} verlor.

Aus für McDonald: "All in" und "Call" am Flop mit {2-Spades}{10-Hearts}{2-Hearts}. Mike McDonald war mit {A-Diamonds}{10-Spades} All-In und Joseph Cheong hatte {6-Clubs}{2-Clubs}. Turn und River brachten mit {Q-Spades} und {9-Diamonds}das Turnierende für McDonald.

Als bester deutscher Spieler beendete Nico Maag Tag 4. Er wird mit einem Stack von 1,899,000 in den Tag 5 gehen. Ebenfalls weiterkommen werden Wilfried Haerig (1,276,000), Jan Kasten (1,100,000), Lasell King (1,00,000), Hans Joachim Hein (920,000), Jan Heitmann (820,00), David Balkin (650,000) und Nico Behling (570,000).

Ronny Kaiser blieben am Ende des Tages noch 385,000 Chips übrig.
Marvin Rettenmaier und Heinz Kamutzki mussten sich am Tag 4 leider geschlagen geben. Zumindest waren beide bereits in den Geldrängen.

Top Ten Chip Counts nach Tag 4:

1Paul Volpe 2,750,000
2Erik Hellman 2,216,000
3Dave D'Alesandro 2,093,000
4Kyle Bowker 2,081,000
5Eric Buchman 2,076,000
6Elisabeth Hille 2,014,000
7Andras Koroknai 1,971,000
8Amit Zulkowitz 1,961,000
9Eric Legoff 1,947,000
10Nicco Maag 1,899,000

Lasst euch die Live Action der WSOP nicht entgehen. Im PokerNews Main Event WSOP Live Report findet ihr jeden wichtigen Flop, Turn und River!