Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP

WSOP Main Event Tag 3: Weltmeister Pius Heinz ausgeschieden

Pius Heinz
Mitteilen

Heute Nacht ging es weiter im Rio All-Suite Hote und Casino mit Tag 3 des World Series of Poker Main Events. An den Start gingen 1738 Spieler, darunter Phil Galfond, Johnny Chan, Jake Cody, Shaun Deeb, Liv Boeree, Peter Eastgate, Huck Seed, Ronny Kaiser, Ben Lamb, Vanessa Selbst, Daniel Negreanu, Freddy Deeb, Jan Kasten, Marcel Luske, Antonio Esfandiari, Marvin Rettenmaier, Pius Heinz und Dominik Nitsche.

Perfekter Start: Der Deutsche Hans Joachim Hein, der bereits bei den Main Event in den Jahren 2009 und 2010 cashte, war bereits im ersten Level des Tages unter den Bigstacks. Am Board mit {5-Hearts}{9-Spades}{6-Hearts}{A-Spades} setzte Hein all seine 164.300 Chips und sein Gegner zeigte {a-Hearts}{Q-Spades}. Hein hatte {6-Diamonds}{6-Spades}, doch traf am River eine {Q-Diamonds}.

Auch für Marvin Rettenmaier lief's gut. Am Flop mit {a-Clubs}{3-Diamonds}{4-Spades} und 20,000 im Pot, checkte Daniel Hirleman im SB und Rettenmaier setzte im cutoff 8,200. Hirleman callte und am Turn kam {5-Spades}. Hirleman checkte weider und Rettenmaier setzte 19,600. Hirleman callte und am River erschien die {3-Spades}. Und von da an wurde es sehr langsam. Hirleman checkte und Rettemaier überlegte 90 Sekunden und setzte dann 48,600. Hirleman überlegte rund fünf Minuten bis die Clock gerufen wurde. Der Floorman kam und kurz bevor seine Zeit abgelaufen war, callte Hirleman.
Rettenmaier zeigte mit {a-Diamonds}{3-Hearts} das Fullhouse und Hirleman muckte.

Busted: Der amtierende WSOP Champion Pius Heinz musste sich am Tag 3 geschlagen geben. Er ging als Shortstack mit 36,300 in den Tag 3 und setzte seine letzten Chips auf {6-}{6-}. Gioang Nguyen callte mit {A-}{A-} und das Board brachte kein Hilfe für Heinz.

Auch für Barry Greenstein war Tag 3 der letzte des 2012 WSOP Main Events. Greenstein shovte mit {9-}{8-} am Button und Joseph Cheong callte mit {K-Clubs}{3-Clubs}. Der König-hohe Flop beendete Greenstein's Turnierleben im ersten Level von Tag 3.

Asl bester deutscher Spieler beendete Jan KastenTag 3. Er wird mit einem Stack von 636,000 in den Tag 4 gehen. Ebenfalls weiterkommen werden Nico Behling mit 533,500 Chips und der Österreicher Stefan Lehner mit 375,000 Chips, sowie
Christopher Kolla (332,00), Hans Joachim Hein (331,500), Ronny Kaiser (270,00) und Marvin Rettenmaier (129,500).

719 Spieler werden morgen wiederkommen zu Tag 4. Darunter auch David "ODB" Baker, Shawn Buchanan, Marcel Luske, Jason Somerville, Maria Ho, Daniel Negreanu, Sorel Mizzi, Mike McDonald, Shaun Deeb, Antonio Esfandiari und Vanessa Selbst.
Ab Platz 666 gibt es einen Geldpreis.

Top Ten Chip Counts nach Tag 3:

1Dave D'Alesandro 1,100,000
2Sean Rice 1,076,000
3Jacob Balsiger 1,065,000
4Leo Wolpert 1,003,500
5Ben Greenberg 963,000
6A.J. Jejelowo 928,500
7Daniel Rudd 834,500
8Michael Ferrell 821,000
9Paul Volpe 820,000
10Vanessa Selbst 814,000

Lasst euch die Live Action der WSOP nicht entgehen. Im PokerNews Main Event WSOP Live Report findet ihr jeden wichtigen Flop, Turn und River!