Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Online Poker News | Online Poker News

UB Poker von Pokerspielern verklagt

PokerWorks Recht
Mitteilen

Eine Gruppe von acht High-Stakes Poker Spielern hat eine Klage gegen Excapsa Software eingebracht. Sie werfen dem ehemaligen Eigentümer von UB Poker vor $ 20 Millionen gestohlen zu haben.

Die Gruppe der Kläger besteht unter anderem aus den Poker Pros Brad Booth, Tom Koral, Dustin Woolf und Daniel Smith. Sie werfen UB vor $2 Millionen verloren zu haben, weil ihre Hole Cards für Ultimate Bet Angestellte sichtbar waren. Diese hätten unter Ihnen das Geld abgenommen. Klagsführer Daniel Ashman sagte, die Klärung der Vorwürfe läge in öffentlichem Interesse.

So soll UltimateBet die Abzocke im Zeitraum Juni 2003 bis Jänner 2008 nicht nur zugelassen, sondern aktiv herbeigeführt haben. Die Kläger werfen UB vor absichtlich eine Sicherheitslücke in der Software programmiert zu haben, die es ermöglichte die Karten der Gegner zu sehen, und diese Information für eigene Zwecke mißbraucht zu haben.

Die Betrüger sollen mit Wissen und Unterstützung der Besitzer von UB Poker ihrer Identitäten verschleiert und gewechselt haben, um den Betrug nicht auffliegen zu lassen. Dazu sollen Multiuser Accounts angelegt worden sein. Dies sei ohne interne Unterstützung nicht möglich, führt die Klagsschrift weiter aus. So sollen insgesamt bis zu $ 20 Millionen gestohlen worden sein.

Mit der Klage wird eines der schwärzesten Kapitel der Online Poker Geschichte wieder neu aufgewärmt. Vielleicht bringt die neuerliche öffentliche Diskussion nun ans Licht, wer damals wirklich für den Skandal verantwortlich war.