Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events

David Shallow siegt bei der WPT Irland

David Shallow
Mitteilen

Gestern ging die World Poker Tour Irland zu Ende, als die letzten fünf verbliebenen Personen ihren Sieger ausspielten. Normalerweise werden Final Tables der WPT zu sechst ausgespielt, doch diesem Finaltisch ging eine Doppel-Elimination an der Bubble voraus. David Shallow, der am Samstag schon beide Spieler an der Bubble nach Hause geschickt hatte, begann de Entscheidung als massiver Chipleader (etwa 6:1 zum ersten Verfolger) und konnte sich letztendlich auch durchsetzen. Er gewann dadurch $289,031.

Wie das WPT Live Reporting Team berichtete, wurde der erste Spieler eliminiert, als Ronan Gilligan vom Button erhöhte, Steve Watts für etwas über 1,1 Millionen Allin ging und Gilligan bezahlte.

Gilligan: {A-Clubs}{K-Diamonds}
Watts: {10-Clubs}{10-Spades}

Watts lag mit seinem Paar Zehner vorne. Am Flop kam {Q-Hearts}{J-Hearts}{7-Spades}, am Turn {9-Spades}. Am River traf er zwar sein Set, allerdings machte die {10-Diamonds} seinem Gegner die Straße komplett. Damit verabschiedete sich Watts und nahm $40,465 mit.

Nur wenig später raiste Patrik Vestlin vom Cutoff und bekam den Call von Gilligan im Big Blind. Dieser checkte den Flop mit {9-Spades}{7-Spades}{3-Spades} und knallte Vestlin einen Check-Raise von 450,000 um die Ohren, als dieser erhöhte. Doch Vestlin gab nicht auf und schob 1,75 Millionen zum Allin in die Mitte, was sein Gegenspieler bezahlte.

Gilligan: {J-Spades}{9-Diamonds}
Vestlin: {A-Spades}{Q-Clubs}

Gilligan lag mit seinem Top-Pair vorne, musste aber noch wegen des Flush-Draws seines Gegners und zwei Overcards schwitzen. Vestlin nutzte aber weder die {10-Clubs} am Turn, noch die {8-Clubs} am River. Er verabschiedete sich damit als Vierter für einen Gewinn von $51,063.

Gilligan übernahm damit sogar den Chiplead mit rund 4,8 Mio. zu nur 4,2 Mio. von Shallow. Chaz Chattha saß zu diesem Zeitpunkt nur noch mit knapp einer Million am Tisch.

Gilligan konnte seine Führung aber nicht nutzen und ging als Dritter: Shallow raiste vom Small Blind mit {10-Diamonds}{9-Diamonds}, Gilligan bezahlte mit {4-Hearts}{3-Diamonds}. Der Flop gab Shallow Top-Pair und seinem Gegner einen OSD. Shallow feuerte 215,000, Giligan erhöhte auf 525,000 und bekam ein Allin zu sehen, das er bezahlte. Der {K-Diamonds} am Turn war aber keine Hilfe, ebensowenig wie die {8-Spades} am River. Damit verließ Gilligan den Tisch mit $96,339, während der spätere Turniersieger plötzlich mit einem Chiplead von 7,28 Mio. zu 2,86 Mio. da stand.

Chattha holte aber auf und konnte kurzzeitig sogar den Chiplead übernehmen. Dennoch musste er sich am Ende geschlagen geben. In der letzten Hand erhöhte Shallow auf 135,000 und beantwortete eine Drei-Bet mit einem Reraise auf 825,000. Chattha wiederum ging Allin und wurde gecallt.

Shallow: {Q-Clubs}{Q-Diamonds}
Chattha: {9-Hearts}{9-Diamonds}

Das Board brachte mit {K-Clubs}{K-Hearts}{2-Diamonds}{8-Spades}{3-Spades} keine Veränderung der Situation, aber Chattha durfte sich mit $144,502 trösten.

Shallow, der online als “CrabMaki” bekannt ist, durfte sich hingegen freuen: Er fügte seinen Namen dem WPT Champion's Cup hinzu, streifte $289,031 ein und sicherte sich seinen $25,500-Sitz in der WPT World Championship.

World Poker Tour Irland Endstand

PlatzSpielerPreis
1.Dave Shallow$289,031
2.Charles Chattha$144,502
3.Ronan Gilligan$96,339
4.Patrik Vestlin$51,063
5.Steve Watts$40,465