Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2010

WSOP 2010: Main Event Tag 3 – Johnny Chan dominiert

Mitteilen

Er hat das WSOP Main Event bereits zwei Mal gewonnen, in 1987 und 1988 und verpasste nur knapp seinen dritten Triumph in Folge nachdem er in 1989 im Heads-Up an Phil Hellmuth scheiterte. Jetzt, mehr als 20 Jahre später, meldet sich Johnny „The Orient Express“ Chan eindrucksvoll zurück und beherrscht seit Tagen das WSOP 2010 Main Event .

Los ging es am Tag 3 mit 2.559 Teilnehmern, die nach den vier Starting-Days und den zwei Day 2’s nun zum ersten Mal alle zusammen im Amazon Room Platz nahmen. Dutzende Hochkaräter waren zu Beginn des Tages noch im Feld vertreten, jedoch schaften es viele von ihnen nicht den Tag zu überleben. Bereits früh am Tag 3 mussten unter anderem Kara Scott, Bill Chen, Daniel Negreanu, Vanessa Rousso, Joe Cada und Eugene Katchalov ihre Plätze räumen. Auch Phil Laak, Jennifer Harman, Chris Moneymaker, David Williams und Erik Seidel schieden im Verlauf von Day 3 aus.

Während das bisherige Main Event aus deutscher Sicht noch relativ gut verlaufen war sah dies am Tag 3 schon ganz anders aus. Für Sandra Naujoks kam das Aus nachdem sie versucht hatte auf einem Board {4-Spades}{2-Spades}{J-Spades}{2-Clubs}{K-Spades} mit {A-Clubs}{8-Hearts} zu bluffen, jedoch durch {A-Spades}{Q-Spades} gecallt wurde. Eddy Scharf hatte seinen letzten 15K Chips auf A-J gesetzt, ein Spieler callte jedoch mit A-K, keine Hilfe kam für Scharf, und auch der erfolgreichste Deutsche WSOP Spieler musste seinen Platz räumen. Jan Heitmann, Nico Behling und Florian Langmann schieden ebenfalls aus. Noch gut im Rennen liegen dagegen Michael Skender und Alexander Debus (beide knapp 400K in Chips), Dragan Galic (350K), Stefan Huber (260K), Heinz Kamutzki (230K) und Fabian Geisel (323K).

Im Moment dreht sich jedoch alles nur um einen Spieler – Johnny Chan. Der zweifache Main Event Champion legte gleich am Tag 1C einen grandiosen Start hin und belegt seitdem einen Platz an der Spitze des Leaderboards. Nachdem er auch am Tag 3 lange Zeit das Feld angeführt hatte beendete er den Tag schließlich mit 636K in Chips auf Platz 9 hinter Johnny Lodden mit 656K. Angeführt wird das Feld von James Carroll mit 803K, gefolgt von Imari Love (741K) und Gerasimos Deres (733K).

Auch noch mit dabei wenn die verbleibenden 1.240 Spieler heute Tag 4 in Angriff nehmen sind alle vier Mizrachi Brüder – Robert, Eric, Danny und Michael, es wird also interessant zu beobachten ob alle vier die Money Bubbble überstehen können, die aller Voraussicht nach heute platzen wird.