Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2010

WSOP 2010: Main Event Tag 2B

Mitteilen

Nachdem am Freitag der Tag 2A eher unspektakulär eingeläutet wurde, sah dies am Samstag beim Tag 2B schon ganz anders aus. Niemand geringeres als Ringansager und Full Tilt Poker Freund Bruce Buffer gab an diesem Tag den Startschuss und forderte zum „shuffle up and deal“ auf.

Es wurde berichtet dass 2.734 Spieler beim Tag 2B an den Start gingen, obwohl dies nicht offiziell bestätigt werden konnte. Was wir wissen ist das hier die verbliebenen Spieler der Tage 1B und 1D zusammenkamen um vier Blind-Levels durchzuspielen bis der Tag um 23:00 zu Ende gehen sollte.

Wie so oft platzte an diesem Tag der WSOP Main Event Traum für knapp die Hälfte der angetretenen Teilnehmer, darunter auch viele bekannte Namen wie Perry Friedman, Shannon Elizabeth, David Baker, J. C Tran, Gavin Griffin, Michael Martin, Phil Ivey, John Duthie, Ylon Schwartz, Josh Arieh, Tom Schneider und Jeff Shulman. Auch der ‚Godfather of Poker‘ Doyle Brunson musste an diesem Tag seinen Platz räumen, ebenso wie sein Sohn Todd Brunson.

Für den Deutschen Georg Danzer kam das frühe Aus nach einem verlorenen All-In mit {K-Spades}{10-Spades} gegen die {A-Spades}{Q-Diamonds} seines Gegners, nachdem dieser ein Ass auf dem Flop getroffen hatte. Für die anderen deutschsprachigen Spieler lief es da schon um einiges besser. Florian Langmann beendete den Tag mit circa 140K in Chips, und auch Eddy Scharf (40K), Nico Behling (43K), Konstantin Bücherl (33K) und Fabian Quoss (44K) sind am Tag 3 noch mit von der Partie.

Den wohl besten Tag erwischte David Assouline, der zum Schluss knapp 387K in Chips vor sich liegen hatte und sich somit den Chiplead des gesamten Feldes sicherte. Auch Bracelet Gewinnerin Vanessa Selbst ist mit einem Stack von 265K oben mit dabei.

Der Tag endete schließlich mit +/- 1.360 Teilnehmern, was bedeutet das heute knapp 2.560 Spieler in den Tag 3 starten und sich langsam aber sicher den Payouts Plätzten nähern. Zur Erinnerung sind hier nochmal die wichtigsten Zahlen für das 2010 WSOP Main Event:

Teilnehmer: 7.319
Preispool: $68.798.600

1st                   

$8,944,138
2nd                   $5,545,855
3rd                   

$4,129,979
4th                   

$3,092,497
5th                    $2,332,960
6th                   

$1,772,939
7th                    $1,356,708
8th                   

$1,045,738
9th                    $811,823
10th - 12th         $635,011
13th - 15th         $500,165
16th - 18th        

$396,967

19th - 27th         $317,161
28th - 36th         $255,242
37th - 45th         $206,395
46th - 54th         $168,556
55th - 63rd         $138,285
64th - 72nd        $114,205
73rd - 81st         $94,942
82nd - 90th        $79,806
91st - 99th        

$67,422
100th - 171st     $57,102
172nd - 243rd    $48,847
244th - 315th     $41,967
316th - 387th     $36,463
388th - 459th     $31,647
460th - 531st     $27,519
532nd - 603rd    $24,079
604th - 675th     $21,327
676th - 747th     $19,263