Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Gesichter

Ben Affleck – Ben Affleck Poker Profil

Mitteilen
In den letzten Paar Wochen haben meine Kollegen und Ich uns zunehmend mit einer Nische von Pokerspielern befasst die ihren Bekanntheitsgrad auf ganz andere Weise erlangt haben – sie sind Film Stars. Es ist schon ein etwas surreales Erlebnis wenn man diesen Hollywood Groessen beim Spielen gegen die besten Pokerspieler der Welt zusieht. Im vergangen Sommer war ich für PokerWorks in Las Vegas bei der WSOP tätig und staunte nicht schlecht als ich sah wie diese Prominenten von Fans einfach übersehen wurden und sich alles nur um Poker Größen wie Doyle Brunson und Phil Hellmuth drehte. Es gibt nicht viele Orte auf der Welt in denen ein Hollywood Star links liegen gelassen wird um einen Pokerspieler zu sehen, aber vielleicht ist dies ja genau der Grund warum so viele Hollywood Stars mit dem Pokerspielen beginnen. Natürlich werden sie immer noch überall erkannt wenn sie am Tisch Platz nehmen, aber es war deutlich dass sie hier eine Art von Sicherheit und Privatsphäre verspürten die ihnen sonst nirgendwo geboten wird. Viele Leute glauben dass einige Prominente nur Poker Spielen weil sie viel Geld haben und das Spiel eigentlich gar nicht so ernst nehmen, aber bei Ben Affleck ist dies nun wirklich nicht der Fall.

Ben Affleck, mit bürgerlichem Namen Benjamin Geza Affleck-Boldt, wurde am 15. August, 1972, in Berkeley, Kalifornien, geboren. Bereits kurz nach seiner Geburt zog die Familie Affleck nach Cambridge, Massachusetts. Seine Mutter unterrichtet dort bis heute an einer öffentlichen Schule während sein Vater im Laufe der Jahre verschiedene Berufe ausgeübt hat, unter anderem auch Hausmeister, Mechaniker und Barkeeper. Ben’s Vater war zudem noch Schauspieler an der Theater Company of Boston, was zur Folge hatte dass Ben, sowie auch sein jüngerer Bruder Casey bereits im früh ein Interesse für die Schauspielerei entwickelten. Als Ben acht Jahre alt war freundete er sich mit einem Jungen in der Nachbarschaft an der nur einige Jahre älter war als er. Dieser Junge war Matt Damon. Es sollte nicht mehr lange dauern bis Ben und Matt sich einen Namen machten.

Affleck spielte als Kind zwar kein Poker, dafür aber verschiedene Videospiele. Er verbrachte oft Stunden in den Spielhallen an den Pac-Man und Millipede Maschinen. Auch in den Jahren darauf bliebe seine Liebe für Videospiele bestehen und als er anfing größere Gagen für seine Filme zu erhalten stellte er sich sofort eine Vintage Arcade ins Zimmer. Die Zeit die ihm zum Spielen blieb wurde aber immer weniger als sich die Fernsehauftritte häuften.

Während seiner Zeit am Occidental College in Los Angeles, und später an der Universität von Vermont bekam er immer größere Rollen angeboten. In 1992 spielte er zusammen mit Matt Damon in dem Film School Ties ( Der Außenseiter). Danach folgte Dazed and Confused (Confusion – Sommer der Ausgeflippten) und später noch Mallrats und Chasing Amy, beide unter der Regie von Kevin Smith. Bis heute spielte Ben Affleck in jeder Komödie mit in der Kevin Smith Regie führte, mit Ausnahme von Clerks. Obwohl diese Filme sich relativ großer Beliebtheit erfreuten blieb der große Hollywood Erfolg noch aus.

Jahre lang arbeitete Affleck zusammen mit Matt Damon an einem Drehbuch, und in 1997 verkauften sie Good Will Hunting für $600,000. Der Rest ist Geschichte. Der Film gewann in dem Jahr den Oscar für bestes Drehbuch und verhalf Ben Affleck zum großen Durchbruch. Seit 1997 bekam Affleck 10 Rollen die ihm jeweils mehr als $10,000,000 Gage einbrachten, unter anderem Bounce, Daredevil und Changing Lanes (Spurwechsel). Obwohl sein Film Gigli aus dem Jahre 2003 von einigen Kritikern als schlechtester Film aller Zeiten beschrieben wurde bi ich mir sicher dass seine Gage von $12,500,000 ihm half darüber hinweg zu kommen.

Nachdem sein Film Gigle gefloppt war zog sich Affleck ein wenig aus dem Showgeschäft zurück. Zufällig war dies auch dass Jahr indem Moneymaker das WSOP Main Event gewann somit den weltweiten Poker Boom auslöste. Affleck kannte sich mit dem Spiel so gut wie gar nicht aus und beschloss daher sich einen Profi ins Haus zu holen anstatt alles alleine lernen zu müssen. Dieser Profi war Amir Vahedi, der in 2001 von Cardplayer Magazine zum Texas Hold’em Spieler des Jahres gewählt wurde und bereits über $3,000,000 in Turnieren gewonnen hatte. Vahedi konnte Affleck einiges beibringen, aber nach gut einem Jahr endete ihre Zusammenarbeit aus bisher unbekannten Gründen. Einem Gerücht zufolge bekam Vahedi Affleck’s Wut zu spüren nachdem Affleck mit Pocket Aces aus einem Turnier ausgeschieden war. Andere Pokerspieler behaupten jedoch dass Affleck zu dieser Zeit genug über Poker wusste um einzusehen dass Asse nun mal 20% der Zeit verlieren, also muss es einen anderen Grund gegeben haben. Wie dem auch sei, Affleck war auf der Suche nach einem neuen Lehrer.

Diesen Posten übernahm wenig später Annie Duke, und es entstand eine Partnerschaft die schon bald Früchte tragen würde. In 2004 nahm Affleck an der $9,900 No Limit Hold’em California State Poker Championship teil. Mit dabei waren 90 der besten Pokerspieler Weltweit unter anderem auch sein ehemaliger Coach Amir Vahedi, er auf Platz 9 ausschied. Am Final Table verschlug Affleck dann auch noch unter anderem Jimmy Tran (Platz 4) und Stan Goldstein (Platz 2) und sicherte sich den Sieg.

Sein Erfolg bei der California State Championship ist bis heute der einzige große Turniererfolg eines Hollywood Stars. Obwohl andere Spieler wie Toby Maguire und Jennifer Tilly insgesamt ein besseres Resümee vorzeigen können sind die $356,400, die Affleck für seinen Sieg kassierte, das höchste Preisgeld was je von einem Schauspieler gewonnen wurde.

Seitdem hat Affleck an nur wenigen Turnieren teilgenommen weil einmal mehr seine Schauspieler Karriere den Vortritt erhielt. Alleine in diesem Jahr erschien er bereits in drei Filmen und arbeitet unter anderem noch einem Projekt mit Matt Damon.

Affleck taucht trotzdem noch regelmäßig in Promi Pokerturnieren auf, unter anderem auch beim Ante Up for Africa Turnier, welches jedes Jahr während der WSOP stattfindet und von seinem ehemaligem ‘Mentor’ Annie Duke, sowie Schauspieler Kollege Don Cheadle organisiert wird. Affleck selber hat auch schon einige Promi Turniere auf die Beine gestellt um Geld zu sammeln für die Situation in Darfur.

Im laufe der Jahre wurde Affleck immer wieder mit diversen Hollywood Schönheiten in Verbindung gebracht. In 1998 begann seine erste große Promi Beziehung mit Gwyneth Paltrow, gefolgt von einer Verlobung mit Jennifer Lopez in 2002. Diese Beziehung scheiterte jedoch kurz vor ihrer geplanten Hochzeit in 2004. Seitdem ist er mit der Schauspielerin Jennifer Garner zusammen. Die beiden heirateten in 2005 und haben heute zwei Töchter, Violet und Seraphine.

Große Turnier Erfolge:

18-Jun-2004 $ 9,900 No Limit Hold'em Championship
California State Poker Championship 2004, Los Angeles 1st $ 356,400