Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Main Event Tag 5 – Warren Zackey führt das Feld an

Mitteilen

Die 407 verbleibenden Spieler kehrten gestern wieder ins Rio Casino zurück um Tag 5 beim WSOP 2009 Main Event in Angriff zu nehmen. Mit dabei waren auch zehn Deutsche Teilnehmer, allen voran Tim Kahlmeyer mit 840K in Chips.

Bereits während der ersten Stunde des Tages musste Thor Hansen seinen Platz wieder verlassen. Der Norweger hatte seine letzten Chips mit {K-Clubs}{Q-Spades} eingesetzt und wurde durch Dennis Phillips mit {A-Clubs}{K-Hearts} gecallt. Das Board blieb blank und Hansen beendete das Main Event auf Platz 387 ($27,469). Wenig später traf es dann auch Sorel Mizzi, der sein All-In mit A-J gegen die Pocket 9’s von Sam Cook verlor.

Dennis Phillips sahen wir danach wieder in Action, diesmal gegen den Deutschen Benjamin Kang, der mit {K-Clubs}{J-Diamonds} und seinen letzten 80K all-in gegangen war. Phillips callte mit {10-Hearts}{10-Diamonds} und wir sahen einen klassischen Coinflip. Der Flop brachte mit {9-Hearts}{A-Spades}{4-Diamonds} noch keine Hilfe für Kang und auch die {2-Spades} auf dem Turn war wertlos. Auf dem River erschien dann jedoch der erhoffte {J-Hearts} und Kang konnte verdoppeln. Das Ende vom Tag konnte Kang jedoch trotzdem nicht erreichen. Bei einem weiteren Double-Up Versuch war der Deutsche bei einem {A-Hearts}{Q-Diamonds}{8-Hearts} Flop mit {A-Diamonds}{10-Hearts} all-in gegangen aber sein Gegner callte mit {A-Spades}{Q-Spades}. Der Turn brachte den {K-Clubs}, und somit noch einige Straight Outs für Kang, aber die {7-Clubs} auf dem River entschied die Hand und Benjamin Kang verabschiedete sich auf Platz 246 ($32,963). Kurz darauf folgten auch noch Dan Harrington und Kara Scott.

Gegen Ende des Tages wurde es noch mal brennzlich für Nasr El Nasr. Steven Doebler war mit {A-Hearts}{Q-Diamonds} all-in gegangen und Nasr El Nasr callte mit {A-Diamonds}{10-Diamonds} für einen Großteil seiner Chips. Das Board brachte schließlich {K-Hearts}{10-Spades}{4-Hearts}{Q-Spades}{10-Clubs} und somit Trips für Nasr El Nasr, der somit einen wichtigen Pot gewann und den Tag mit knapp 1,4 Millionen in Chips beenden konnte.

Einen sehr guten Tag erwischte unter anderem auch der PokerStars Pro Noah Boeken. Der Niederländer konnte seinen Stack im Verlaufe des Tages stetig ausbauen und dann kurz vor Schluss noch einen riesigen Pot mit A-A gegen Q-Q gewinnen, so dass er den Tag mit 2,4 Millionen in Chips beendete.

Als letzter Spieler schied an diesem Tag Lou Diamond Phillips aus nachdem dieser mit Pocket K’s all-in gegangen war und gleich durch zwei Spieler gecallt wurde, beide mit Pocket A’s. Keine Hilfe kam für Phillips und so endete der Tag mit noch 185 verbleibenden Spielern. Am Tag 6 auch noch mit dabei sind die fünf Deutschen Nasr El Nasr (1,400,000), Tim Kahlmeyer (1,315,000), Marco Mattes (1,119,000), Alex Jalali (505,000) und Christian Heich (381,000). Angeführt wird das Feld von Warren Zackey mit fast 5 Millionen in Chips, aber auch Ludovic Lacay, Phil Ivey, Antonio Esfandiari und Bertrand 'ElkY' Grospellier sind noch mit von der Partie.

Top 10 Stacks nach Tag 5:

1. Warren Zackey 4,872,000
2. Kasper Cordes

4,352,000
3. Darvin Moon

3,218,000
4. Tom Schneider

3,168,000

5. Bernhard Perner

3,022,000
6. Miika Puumalainen 2,894,000
7. Matt Affleck 2,882,000
8. Charlie Elias

2,780,000
9. James Akenhead

2,692,000
10. Steven Begleiter

2,621,000

Finde bei PokerWorks alle Infos zur World Series of Poker 2009 .

Alles zum WSOP 2009 Main Event Tag 4

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)