Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Main Event Tag 3 – Grospellier führt das Feld an

Mitteilen

Nachdem sich die Spieler am Donnerstag einen Tag Pause gönnen durften ging es gestern wieder weiter mit dem Tag 3 beim WSOP 2009 Main Event .

Der Tag begann mit noch 2,044 Teilnehmern die von Tag 2a und Tag 2b übrig geblieben waren, unter ihnen auch noch viele bekannte Namen mit relativ viel Chips vor sich, wie zum Beispiel Jeff Lisandro, der nach seinen drei Bracelet Siegen in diesem Jahr gestern auch bereits als WSOP 2009 Player of the Year ausgezeichnet wurde.

Einer der seinen Platz an diesem Tag schon früh räumen musste war Roland De Wolfe. Der Brite war mit seinen letzten Chip und {K-Diamonds}{9-Diamonds} gegen Pocket 6’s all-in gegangen. Das Board zeigte am Ende {J-Clubs}{5-Hearts}{3-Clubs}{6-Spades}{2-Hearts} und bedeute das Aus für De Wolfe. Auch Jennifer Harman überlebte den Tag nicht nachdem sie bei einem {A-Diamonds}{8-Diamonds}{10-Hearts} Board mit {Q-Diamonds}{10-Diamonds} all-in ging. Ihr Gegner callte mit {A-Clubs}{8-Clubs}, Harman traf zwar noch die {Q-Spades} auf dem River, aber weitere Hilfe kam nicht und so musste auch sie ihren Platz vorzeitig räumen. Auch Erik Seidel, Ville Wahlbeck, Sam Farha, Humberto Brenes, Jimmy Fricke, Luca Pagano John Juanda, sowie Schauspieler Jason Alexander wurden an diesem Tag eliminiert.

Einer der gestern sicherlich einen ausgezeichneten Tag erwischte war Bertrand 'ElkY' Grospellier . Der Franzose war bereits mit ziemlich viel Chips in den Tag gestartet und konnte seinen Stack im Verlaufe immer weiter ausbauen. Auch die Tatsache dass er mit Phil Ivey einen doch ziemlich Angsteinflössenden Tischnachbar hatte schien ihn nicht weiter zu stören. Einer der Entscheidenden Pots für Elky ereignete sich in einer Hand gegen Jerry Wong. Auf dem River zeigte das Board {2-Clubs}{9-Hearts}{7-Spades}{K-Clubs}{A-Hearts}, Wong setzte 33K und Grospellier raiste auf 133K. Nach einiger Überlegung ging sein Gegner daraufhin für zusätzliche 250K all-in. Elky hatte sichtlich Mühe mit seiner Entscheidung, traf jedoch am Ende doch die richtige. Er callte mit {9-Diamonds}{9-Clubs} für Middle-Set während Wong lediglich {K-Diamonds}{Q-Spades} umdrehte. Mit diesem Pot durchbrach Grospellier als erster Spieler die 1 Million Chipmarke und spielte hiernach wie losgelöst.

Grospellier beendet den Tag schließlich als Chipleader mit 1,380,000 in Chips, und hat somit einen deutlich vor seinem nächsten Verfolger Ludovic Lakay mit 925K. Unter den 810 Überlebenden waren unter anderem auch noch Phil Hellmuth, Justin Bonomo, Mike Sexton, Kevin 'BeL0WaB0Ve' Saul, Phil Ivey, Peter Eastgate, Joe Hachem, Noah Boeken und Vitaly Lunkin. Bester Deutscher ist im Moment Christian Heich der mit 870K in Chips sensationell den 3. Platz belegt. Auch Nasr El Nasr liegt mit 540K noch gut im Rennen.

Mit noch knapp 150 Plätzen bis zur Money Bubble können wir davon ausgehen dass diese heute am Tag 4 platzen wird und die Payout Plätze erreicht werden. Einige, für die es schwer wird diese zu erreichen, sind Jeff Lisandro, Mark Gregorich, Benjamin Kang, Barny Boatman und J.C. Alverado, die den Tag alle als Shortstacks mit weniger als 100K in Chips beginnen werden.

Hier die Top 10 Stacks nach Day 3:

1. Bertrand 'ElkY' Grospellier 1,380,500
2. Ludovic Lacay

925,000
3. Christian Heich

870,000
4. Kasper Cordes

796,000
5. Jordan Morgan

785,000
6. Adam 'Nestegg' Bilzerian

767,000
7. Saar Wilf

765,000
8. Gabe Walls

715,000
9. James Akenhead 698,000
10. Brennan Hanson 685,000

Bei PokerWorks findest du News zu allen Events der WSOP 2009 .

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)