Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Main Event Tag 2b

Mitteilen

Vor wenigen Stunden endete der Tag 2b beim WSOP 2009 Main Event . Mit 2,924 Spielern waren an diesem Tag fast doppelt so viele Teilnehmer mit dabei wie noch am Tag 2a und als der Tag vorüber war, waren noch weniger als die Hälfte von ihnen übrig.

Das Teilnehmerfeld war an diesem Tag so groß dass das Casino buchstäblich bis auf den letzten Platz gefüllt war. Einige Spieler waren sogar gezwungen in den Gängen zu spielen da in den Hallen kein Platz mehr war.

Keinen besonders guten Start in den Tag erwischte Erick Lindgren. Der WSOP Player of the Year von 2008 ging nach einem Flop von {9-Clubs}{8-Diamonds}{4-Diamonds} mit {Q-Diamonds}{Q-Hearts} all-in und wurde gecallt durch Craig Ivey mit {J-Diamonds}{J-Clubs}. Der Turn brachte die {7-Clubs}, auf dem River traf Ivey dann aber mit dem {J-Hearts} seinen benötigten 2-Outer und für Lindgren war das Event gelaufen.

Auch für Sebastian Ruthenberg wurde es kein sehr erfolgreicher Tag. Der Deutsche hatte seine letzten Chips preflop mit {A-Spades}{Q-Spades} eingesetzt und wurde durch einen Spieler mit {K-Spades}{5-Spades} gecallt. Das Board brachte am Ende {8-Diamonds}{4-Diamonds}{J-Diamonds}{6-Spades}{K-Clubs} und somit das unglückliche Ende für Ruthenberg.

Für Online Pro Tom ‚durrrr’ Dwan wurde es ebenfalls ein kurzer Tag nachdem dieser mit {K-Diamonds}{10-Spades} all-in gegangen war gegen {A-Diamonds}{10-Clubs}. Keine Hilfe kam für Dwan, der seine WSOP 2009 somit ohne Payout Platz beenden wird.

Davon kann bei Jeff Lisandro nun wirklich nicht die rede sein. Der Italiener erreichte nicht nur bereits 6 Payouts bei dieser WSOP sondern sicherte sich währenddessen auch mal eben Bracelet #2, 3 und 4. Seinen Ehrgeiz hat er jedoch immer noch nicht verloren und er beendet auch diesen Tag mit einem überdurchschnittlichen Stack von 182K.

Phil Ivey , der auch schon zwei Bracelets bei dieser WSOP gewonnen hat, erwischte ebenfalls einen sehr guten Tag und landete am Ende mit 325K in Chips auf den oberen Rängen.

Auch noch gut im Rennen liegen JC Tran, Kevin 'BeL0WaB0Ve' Saul, Josh Arieh, Bertrand 'ElkY' Grospellier, David Benyamine, Justin Bonomo, Noah Boeken, Phil Hellmuth, Joe Hachem, sowie die Deutschen Thomas Boekhoff, Marco Neumann, Konstantin Bücherl, Benjamin Kang und Nasr El Nasr. Auch Vorjahressieger Peter Eastgate ist mit knapp 90K in Chips noch mit von der Partie.

Der Tag endete mit noch 1,486 verbleibenden Spielern, die Morgen mit den 657 überlebenden des Tag 2a zusammenkommen um den Tag 3 in Angriff zu nehmen.

Chip Counts reichen wir dann weiter sobald diese feststehen.

Finde bei PokerWorks alle News zur World Series of Poker 2009 .

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)