Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 51 – Carsten Joh Gewinnt erstes Deutsches Bracelet

Mitteilen

Einige Male waren wir bereits nahe dran, aber dieses Mal hat’s endlich geklappt! Carsten Joh aus Reutlingen konnte sich beim Event 51 - $1,500 No Limit Hold’em gegen 2780 Spieler durchsetzten und sicherte sich den Sieg, und somit das erste Deutsche Bracelet bei der WSOP 2009 .

Das Event begann am Samstag mit 2,781 Teilnehmern die für einen Preispool von $3,796,065 sorgten. Wie schon in den fünf $1,500 NLHE Events zuvor schied der Großteil des Feldes bereits am Tag 1 aus. Am Ende waren nur noch 349 von ihnen übrig, und somit waren die Payout Plätze (Top 297) schon zum greifen nah.

Nach gut einer Stunde platze dann am Tag 2 die Money Bubble als Chris Cooke sein All-In mit Pocket J’s gegen Jeffrey Vanchiro’s {A-Clubs}{9-Hearts} verlor. Allen verbleibenden Spielern war somit ein Payout von $2,733 garantiert.

Nach 13 Stunden Spielzeit endete Tag 2 dann mit noch 30 Spielern im Feld, allen voran Thibaut Durand mit 1,65 Millionen in Chips. Carsten Joh befand sich zu diesem Zeitpunkt mit 260K in Chips unter den Shortstacks wieder.

Das Tempo zu Beginn des dritten Tages war außerordentlich hoch, und so schieden in den ersten zwei Stunden bereits 14 Spieler aus. Auch Joh konnte mit Chris Zurawski und Craig O’Neill zwei Spieler eliminieren und somit seinen Stack ein wenig ausbauen. Kurze Zeit später konnte Joh dann auch noch mit {Q-Hearts}{10-Hearts} gegen Vanchiro’s {6-Diamonds}{6-Hearts} verdoppeln nachdem die erlösende {10-Clubs} auf dem River erschien.

Joh erreichte daraufhin mit einem durchschnittlichen Stack den Final Table und konnte wenige später auch Georgis Kapalas auf Platz 7 eliminieren. Danach begann eine etwas glückliche Phase für den Deutschen. Zuerst war er mit {A-Diamonds}{J-Diamonds} all-in gegen Steven Levy’s {A-Hearts}{K-Clubs}. Der Flop {10-Diamonds}{8-Clubs}{2-Hearts} ließ schlimmes vermuten, aber die {2-Diamonds} auf dem Turn und die {Q-Diamonds} auf dem River gaben Joh den Runner-Runner Flush und er überlebte die Hand. Kurze Zeit später war er dann mit {K-Diamonds}{10-Spades} all-in, diesmal gegen David Walasinski’s {A-Spades}{9-Hearts}. Das Board brachte am Ende {K-Clubs}{10-Hearts}{8-Diamonds}{4-Spades}{3-Spades} und somit wieder Glück für Joh. Zwei Hands später holte sich Joh dann auch noch die restlichen Chips von Walasinski nachdem Letzterer mit {K-Hearts}{7-Spades} all-in ging und Joh callte mit {K-Diamonds}{10-Clubs}. Joh traf die {10-Diamonds} auf dem Flop, Walasinski war ausgeschieden und es kam zum Heads-Up gegen Andrew Chen.

Joh lag zu diesem Zeitpunkt in Führung mit fast 7 Millionen Chips gegenüber Chen mit knapp 5,5 Millionen. Joh konnte daraufhin seine Führung immer weiter ausbauen und hatte schließlich über 10 Millionen Chips vor sich liegen. Letztendlich kam es dann zum All-In von Chen mit {10-Diamonds}{9-Diamonds} und Joh callte mit {6-Diamonds}{6-Clubs}. Das Board brachte {Q-Diamonds}{4-Clubs}{3-Clubs}{5-Diamonds}{6-Spades} und somit war das Event entschieden.

Carsten Joh sicherte sich damit bei seinem ersten WSOP Cash überhaupt gleich den Sieg, die $664,426 Preisgeld und, das Wichtigeste von allen, das goldene Bracelet. Jetzt wo der Bann endlich gebrochen scheint dürfen wir mehr denn je auf die nächsten 6 Events gespannt sein. Vielleicht nimmt Deutschland kurz vor Schluss ja doch noch dass ein oder andere Bracelet mit nach Hause.

Glückwunsch an Carsten Joh für diese Tolle Leistung.

Final Table Payouts:

1. $ 664,426 Carsten Joh
2. $ 412,632 Andrew Chen
3. $ 272,405 David Walasinski
4. $ 192,650 Steven Levy
5. $ 145,199 Owen Crowe
6. $ 115,817 Thibaut Durand
7. $ 97,634 Georgios Kapalas
8. $ 86,702 Jason Helder
9. $ 80,894 Nathan Page

Bei PokerWorks findest du News zu allen Events der World Series of Poker 2009 .


(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)