Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 49 – Gus Hansen führt beim $50K HORSE Event

Mitteilen
Am Freitag Abend begann das mit Spannung erwartete $50,000 H.O.R.S.E World Championship Event der WSOP 2009 . Obwohl das Event in diesem Jahr erst zum vierten mal ausgetragen wird ist es bereits eines der begehrtesten Bracelets bei der World Series of Poker.

Es wurde viel gerätselt (und wahrscheinlich auch ausgiebig gewettet) über wie viele Spieler sich in diesem Jahr für das Event registrieren würden. Während die Teilnehmerzahl in den ersten drei Jahren (143, 148, 148) doch sehr konstant war, waren es in diesem Jahr mit nur 95 Spielern doch schon deutlich weniger. Damit war es aber wohl auch das am besten besetzte Teilnehmerfeld das wir je bei einem Poker Turnier gesehen haben.

Anstatt alle die aufzuzählen die mit von der Partie waren macht es daher wohl mehr Sinn die zu erwähnen die nicht mit dabei waren. Zu diesen Spielern gehörten unter anderem Phil Hellmuth, Michael DeMichele (Platz 2 in 2008 hinter Sieger Scotty Nguyen), Dario Minieri, Tom ‚durrr’ Dwan, Allen Cunningham, T.J. Cloutier sowie die Deutschen Katja Thater und Jan Von Halle. Trotz der geringen Teilnehmerzahl flossen immer noch $4,560,000 in den Preispool, mit $1,276,802 für den Sieger.

Mit Starting Stacks von 150K in Chips und alle Spiele im Limit Format wunderte man sich zu Beginn des ersten Tages ob es überhaupt möglich sei am ersten Tag auszuscheiden. Diese Frage wurde dann nach gut 10 Stunde beantwortet als Steve Zolotow als erster seinen Platz verlassen musste. Er verlor sein All-In während einer Stud Hi/Lo Hand gegen Patrick Bueno’s Straight und 7-Low. In den zwei Stunde darauf folgten auch noch Alexander Kostritsyn, David Singer und Dan Shak.

Hasan Habib beendete den Tag 1 als Chipleader mit fast 400K, aber auch der Deutsche Alexander Jung war noch mit von der Partie, wenn auch als Shortstack mit gerade mal 48K in Chips. Jung hatte dann auch noch das „Glück“ an einem Tisch mit niemand geringerem als John Juanda, Johnny Chan, Mike Matusow und Scotty Nguyen gesetzt zu werden. Was genau passiert ist wissen wir nicht, was wir aber wissen ist dass Alexander Jung den zweiten Tag nicht überlebt hat, was man ihm bei einer solchen Konkurrenz sicherlich nicht übel nehmen kann.

Er war aber an diesem Tag bei weitem nicht der einzige der seinen Platz räumen musste. Jennifer Harman verlor schon zu Beginn des Tages einen großen Pot gegen Fabrice Soulier nach einer Stud Hi/Lo Hand und schied wenig später gegen Steve Sung aus. Auch Greg Raymer, Pat Pezzin, Justin Bonomo, John Juanda, Max Pescatori und Eli Elezra wurden bereits nach wenigen Stunden eliminiert.

Mike Matusow schien an diesem Tag überhaupt keine Hand gewinnen zu können, was auch bei seinem All-In gegen David Chiu deutlich wurde. Gespielt wurde Razz, Matusow begann mit 6-2-10 während Chiu mit 5-3-2 schon deutlich in Führung lag. Während sich Chiu’s Hand auf den späteren Strassen mit 8-6-4-8 noch verbesserte bekam Matusow mit 4-10-4-10 nun wirklich überhaupt keine Hilfe und war somit eliminiert. Auch für Jeff Lisandro wird es vorerst kein 4. Bracelet bei dieser WSOP werden. Er verlor sein All-in während einer Stud Hi/Lo Hand gegen Frank Kassela und musste ausnahmsweise mal ein Turnier mit leeren Händen verlassen.

Insgesamt waren es 38 Spieler die am Tag 2 ausschieden, so dass heute noch 53 von ihnen zurückkehren. Angeführt wird das Feld von Gus Hansen mit 686K in Chips, aber Ray Dehkharghani ist ihm mit 643K in Chips dicht auf den Fersen. Auch Todd Brunson, Scotty Nguyen und Tony G beenden den Tag auf den oberen Plätzen.

Top 10 in Chips:

1. Gus Hansen – 686,000
2. Ray Dehkharghani – 643,000
3. Erik Sagstrom – 560,000
4. Todd Brunson – 549,000
5. Hasan Habib – 490,000
6. Scotty Nguyen – 463,000
7. Frank Cremen – 457,000
8. David Bach – 451,000
9. Tony G – 433,000
10. Jani Sointula – 412,


Bei PokerWorks findest du Infos zu allen Events der World Series of Poker 2009 .


(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)