Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 39 – Ray Foley gewinnt das $1,500 NLHE Event

Mitteilen

Ray Foley konnte sich während drei langen Poker Tagen gegen 2,714 Gegner durchsetzen und sicherte sich sein erstes Bracelet beim Event 39 - $1,500 No Limit Hold’em der WSOP 2009 .

Wie schon erwartet zog der niedrige Buy-In wieder mal ein riesiges Teilnehmerfeld von 2,715 Spielern an, wodurch ein Preispool von $3,705,975 zusammenkam. Fast 90% der Teilnehmer konnten sich bereits nach Tag 1 keine Hoffnungen mehr auf dieses Preisgeld machen nachdem der Tag mit nur 327 Spielern endete.

Nach knapp einer Stunde Spielzeit platzte am Tag 2 die Money Bubble nachdem Dennis Sargent und Tom West beide gleichzeitig auf Platz 272, beziehungsweise 271 ausgeschieden waren. Somit konnten sich die verbleibenden Spieler alle über ein Preisgeld von mindestens $2,890 freuen.

Nach 13 Stunden endete der Tag 2 mit noch 26 Spielern nachdem es wieder einmal nicht geglückt war den Final Table zu erreichen. Michele Iacovone beendete den Tag als Chipleader mit 1,6 Millionen in Chips, gefolgt von Ray Foley und Joe Bartholdi. Auch noch mit dabei war der Deutsche Christopher Kolla mit knapp 200K in Chips. Bereits in den Payouts ausgeschieden waren Konstantin Buecherl auf Platz 202 ($3,075), Frank Bluemlein auf Platz 172 ($3,298), Jan Von Halle auf Platz 105 ($3,631), Matthias Neu auf Platz 97 ($4,113), Uwe Bamminger auf Platz 68 ($6,300), Sebastian Bauer auf Platz 61 ($7,449) und Benjamin Kang auf Platz 30 ($15,268).

Am entscheidenden Tag 3 kam für Kolla dann auf Platz 22 das Aus. Bereits als einer der Shortstacks in den Tag gestartet, war er letztendlich mit {Q-Diamonds}{9-Spades} all-in und Kelvin Crawford callte mit {7-Clubs}{7-Diamonds}. Das Board brachte {5-Spades}{J-Diamonds}{6-Spades}{2-Clubs}{4-Hearts} und somit war das Event für Christopher Kolla beendet (Platz 22, $19,234).

Als es dann zum Final Table kam waren Ray Foley und Brandon Cantu die beiden Chipleader. Nachdem diese Chips dann mehrmals den Besitzer wechselten waren es am Ende doch wieder diese beiden die sich im Heads-Up gegenüber saßen. Cantu begann mit knapp 7 Millionen in Chips gegen Foley mit knapp 5 Millionen. Nur wenige Hands später wäre es schon fast zur Entscheidung gekommen. Foley war mit {A-Diamonds}{7-Hearts} vor dem Flop all-in gegangen und Cantu hatte keine Probleme mit {A-Clubs}{Q-Diamonds} zu callen. Das Board brachte jedoch {5-Spades}{8-Hearts}{8-Diamonds}{6-Clubs}{5-Hearts} und somit teilten sich beide Spieler den Pot. Knapp 20 Minuten später war Foley wieder all-in, diesmal mit {10-Clubs}{10-Hearts} gegen Cantu’s {K-Diamonds}{9-Spades}. Der Flop brachte {5-Hearts}{K-Spades}{3-Diamonds} und alles deute auf einen Sieg für Cantu hin, bis auf dem Turn die {10-Spades} erschien. Somit gewann Foley die Hand und war hatte nun einen 2:1 Chiplead.

Cantu schien sich von diesem Rückschlag nicht wieder richtig erholen zu können und wenig später war es er der seine letzten Chips in die Mitte schob. Nach einem {J-Hearts}{3-Diamonds}{9-Clubs} Flop hatte Cantu gesetzt und Foley war darauf all-in gegangen. Cantu schien zu wissen dass er hinten lag, callte dann aber trotzdem mit {J-Spades}{7-Clubs}. Foley zeigte darauf {J-Diamonds}{Q-Hearts} und Cantu’s Befürchtungen wurden bestätigt. Der Turn brachte die {10-Clubs} und der River die {5-Spades} und somit war das Event zugunsten von Ray Foley entschieden.

Final Table Payouts:

1. $ 657,969 Ray Foley
2. $ 403,951 Brandon Cantu
3. $ 269,609 Wie Mu
4. $ 190,857 Alex Jacob
5. $ 143,421 Tyler Spalding
6. $ 114,514 Jonathan Markham
7. $ 96,355 Chairud Vangchailued
8. $ 85,608 Richard Lutes
9. $ 80,049 Patrick O'Connor
10. $ 56,071 Matt Livingston

Bei PokerWorks findest du News zu allen Events der World Series of Poker 2009 .

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos).