Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 31 – Van Alstyne holt sich beim zweiten Anlauf das H.O.R.S.E Bracelet

Mitteilen

Nachdem es vor wenigen Tagen beim $3k H.O.R.S.E Event nur zu Platz 2 gereicht hatte sicherte sich James Van Alstyne gestern Abend das Bracelet beim Event 31 - $1,500 H.O.R.S.E der WSOP 2009 .

Am Day 1 waren 770 Spieler an den Start gegangen aber nach knapp zehn Stunden war über 2/3 des Feldes bereits ausgeschieden. Unter denjenigen die es doch geschafft hatten befanden sich unter anderem Katja Thater, Barry Greenstein, Marcel Luske, Annie Duke und Andy Black.

Am Tag 2 ging es dann wie immer darum den Final Table zu erreichen, aber wie schon des öfteren bei dieser WSOP gelang dies nach 13 Stunden Poker nicht. Tag 2 endete mit noch 24 Spielern, unter ihnen auch der einzig verbleibende Deutsche Philip Marmorstein. Alle anderen Deutschen Teilnehmer waren an diesem Tag bereits vor den Payouts ausgeschieden.

Am Tag 3 reichte es für Marmorstein dann leider nur bis Platz 12. Während einer Omaha Hand und einem {4-Diamonds}{6-Diamonds}{6-Hearts}{K-Hearts} Board war er mit {A-Clubs}{A-Spades}{7-Diamonds}{4-Hearts} all-in gegangen und Mitch Schock callte mit {A-Hearts}{6-Clubs}{K-Clubs}{K-Spades}. Der River brachte eine nutzlose {7-Spades} und bedeutete das Aus für Philip Marmorstein (Platz 12, $13,831).

Nur ungefähr 6 Stunden später kam es dann bereits zum Heads-Up zwischen James Van Alstyne und Tad Jurgens nachdem Van Alstyne zuerst Bryan Micon (Platz 4) und wenig später auch Mitch Schock (Platz 3) eliminiert hatte. Van Alstyne begann das Heads-Up mit einem deutlichen 3:1 Chiplead und hatte offensichtlich seine Lektion aus seinem letzten verlorenen Heads-Up vor wenigen Tagen gelernt. Nach nicht einmal einer halben Stunde ging Jurgens während einer Stud Hand mit ({2-Hearts}{5-Spades})/{2-Clubs} all-in und Van Alstyne callte den kleinen Raise mit ({7-Spades}{6-Diamonds})/{10-Clubs}. Auf 6th Street traf Van Alstyne eine {10-Hearts} und Jurgens konnte sein Paar 2’s nicht verbessern, und so beendete er das Event auf Platz 2.

Für James Van Alstyne war es das zweite H.O.R.S.E Heads-Up binnen nicht einmal 5 Tagen, und während es das letzte mal noch mit einem zweiten Platz endete konnte Van Alstyne sich dieses mal den Sieg, sein erstes WSOP Bracelet, sowie die $247,033 Preisgeld sichern.

Final Table Payouts:

1. Platz: $247,033 James Van Alstyne
2. Platz: $152,654 Tad Jurgens
3. Platz: $100,165 Mitch Schock
4. Platz: $69,505 Bryan Micon
5. Platz: $50,881 Shannon Shorr
6. Platz: $39,183 Brian Malcolm
7. Platz: $31,657 Fabrice Soulier
8. Platz: $26,780 Ron 'Schifty' Schiffman
9. Platz: $19,265 Farzad Rouhani

Finde bei PokerWoks Infos zu allen Events der World Series of Poker 2009 .

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)