Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 26 – Tomas Alenius gewinnt $1,500 Limit Hold’em Event

Mitteilen

Vor wenigen Stunden endete das Event 26 - $1,500 Limit Hold’em der WSOP 2009 . Am Ende war es der Schwede Tomas Alenius der sich den Sieg und somit das Bracelet und die $197,488 Preisgeld sichern konnte.

Das Event begann am Freitag mit einem Teilnehmerfeld von 643 Spielern, die für ein Preispool von $877,695 sorgten. Unter den Teilnehmern waren auch wieder viele bekannte Gesichter, wie unter anderem Barry Greenstein, Noah Boeken, Shaun Deeb, Daniel Negreanu, Marcel Luske und Justin Bonomo.

Day 1 endete mit 124 Spielern noch im Rennen, allen voran Jan von Halle, der sich mit knapp 68K in Chips die Führung sichern konnte.

Am Tag 2 ging es dann darum die Payout Plätze (Top 63) zu erreichen. Nach wenigen Stunden war die Money Bubble erreicht, und nachdem Noah Boeken seinen Tisch Nachbar Kieu Duong all-in setzte und die Hand gewann war diese Bubble geplatzt und alle verbleibenden Spieler konnten sich über mindestens $2,896 Preisgeld freuen.

Am Tag 2 schieden auch die letzten verbleibenden Deutschen aus dem Turnier aus, aber drei von ihnen konnten es zumindest bis ins Geld schaffen. Bester Deutscher wurde Alexander Burkart auf Platz 24 ($5,994) vor seinem Landsmann Jan Von Halle auf Platz 40 ($4,046).

Am entscheidenden Day 3 ging es dann gleich von Anfang an richtig zur Sache. In nur einer Stunde schieden gleich 5 Spieler aus so dass es schon bald zum 10-handed Final Table kam. Chipleader war zu diesem Zeitpunkt noch Al Barbieri, aber nachdem dieser auf Platz 3 ausschied kam es zum Heads-Up zwischen Tomas Alenius und Jason Tam.

Tam begann das Heads-Up zwar mit einem deutlichen 3:1 Chiplead, verlor daraufhin jedoch eine Serie von Pots, so dass Alenius an ihm vorbeiziehen konnte. In der Finalen Hand waren dann beide Spieler vor dem Flop all-in, Tam mit {Q-Spades}{5-Clubs} und Alenius mit {A-Spades}{4-Clubs}. Das Board brachte {10-Clubs}{6-Hearts}{2-Hearts}{K-Diamonds}{K-Hearts}, Alenius gewann die Hand mit A-high und sicherte sich somit sein erstes WSOP Bracelet sowie die $197,488 Preisgeld.

Final Table Payouts:

1. $ 197,488 Tomas Alenius
2. $ 122,000 Jason Tam
3. $ 80,072 Al "Sugar Bear" Barbieri
4. $ 55,576 Glenn Engelbert
5. $ 40,681 Demetrios Arvanetes
6. $ 31,325 Dominik Kulicki
7. $ 25,313 Rep Porter
8. $ 21,416 Kim-Phong Duong
9. $ 18,932 Cole Miller
10. $ 13,543 Richard Brodie

Finde bei PokerWorks die Ergebnisse aller Events der World Series of Poker 2009 .

(Danke an Pokernews für die Informationen und Photos)