Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | World Series of Poker 2009

WSOP 2009 – Event 14 – Daniel Negreanu verpasst knapp 5. Bracelet

Mitteilen

Am Freitag begann mit dem Event 14 - $2,500 Six-Handed Limit Hold’em das erste Limit Event dieser WSOP 2009 . Es war das erste Mal dass ein 6-Handed Limit Event bei einer World Series of Poker gespielt wurde, also es sollte interessant werden zu sehen wie die Spieler diese neue Variation angehen würden.

Das Teilnehmerfeld gehörte mit 367 Spielern zu den eher kleineres dieser WSOP, aber dennoch waren viele bekannte Gesichter an den Tischen zu sehen. Zu diesen gehörten unter anderem Jennifer Harman, Marcel Luske, Barry Greenstein, John Juanda, Daniel Negreanu und Chris Ferguson.

Der Tag brachte dann doch etwas mehr Action als zunächst erwartet, und so endete der Day 1 mit nur noch 98 Teilnehmern im Feld. Chipleader war zu diesem Zeitpunkt Jordan Cairns, aber auch Daniel Negreanu, JC Tran, Lex ‚RaSZi’ Veldhuis und Barry Greenstein waren unter anderem noch mit von der Partie.

Während die Spieler am Day 1 noch ein relativ hohes Tempo vorgelegt hatten, ging es am Day 2 dann doch um einiges ruhiger zu, so dass am Ende des Tages noch 11 Spieler übrig waren und somit der Final Table noch nicht erreicht war.

Besonders gut erging es an diesem Tag Daniel Negreanu, der, besonders während und kurz nach der Bubble Phase, sehr aggressive spielte und einen Pot nach dem anderen gewinnen konnte. Er beendete den Tag auf Platz 2 hinter Chipleader Tommy Horkko, aber war sicherlich der große Favorit auf den Sieg. Aber mit Shawn Buchanan, Barry Shulman und dem Russen Nikolay Losev auch noch im Feld wartete sicherlich keine leichte Aufgabe auf Negreanu. Bester Deutscher wurde an diesem Tag Lennart Knost auf Platz 22 für 6,432 vor seinem Landsmann Jonas Becker auf Platz 32 für $4,693.

Negreanu machte am Day 3 gleich da weiter wo er am Vortag aufgehört hatte. Kurz nachdem Barry Shulman den Shortstack Jimmy Tran auf Platz 11 eliminierte konnte Negreanu mit A-9 einen All-In gegen Robert Como’s K-10 gewinnen, so dass Letzterer das Turnier auf Platz 10 beendete. Nur zwei Minuten später folgte auch Nikolay Losev auf Platz 9.

Während der nächsten 8 Stunden konnte sich Daniel Negreanu einen schon fast beängstigenden Chiplead herausspielen, so dass er zu einem Zeitpunkt, mit noch 4 Spielern übrig, knapp 2/3 der Chips vor sich liegen hatte. Als es dann zum Heads-Up zwischen Negreanu und Brock Parker kam führte Negreanu immer noch mit 1,65 Millionen Chips vor Parker’s 1,1 Millionen.

So gut die letzten zwei Tage für Daniel Negreanu auch gelaufen sein mögen, während dieses letzten Heads-Ups war davon überhaupt nichts mehr zu sehen. Negreanu verlor einen Pot nach dem anderen, weil sein Gegner einfach immer wieder auf Turn und River die bessere Hand zu treffen schien. Dadurch verlor Negreanu immer mehr an Boden, so dass er schließlich nach einem {A-Hearts}{10-Spades}{6-Diamonds} Flop mit {K-Hearts}{10-Diamonds} all-in war. Es war dann auch nicht überraschend dass Parker {A-Diamonds}{J-Spades} umdrehte und nach einer {4-Spades} auf dem Turn und der {8-Spades} auf dem River das Event für sich entscheiden konnte.

Eigentlich hatte während des gesamten Tages alles auf den 5. Bracelet Sieg von Daniel Negreanu hingedeutet. Am Ende reichte es für den Kanadier jedoch nur für Platz 2, wofür auch die $138,280 Preisgeld sicherlich kein großer Trost sein werden.

Währenddessen könnte Brock Parker wohl kaum glücklicher sein. Er überstand ein sehr stark besetztes Feld von 367 Spielern und konnte sich am Ende noch gegen einen der Besten der Welt durchsetzen. Somit hat er sich sein erstes WSOP Bracelet, sowie die $223,688 Preisgeld auf jeden Fall verdient.

Final Table Payouts:

1. $ 223,688 Brock Parker
2. $ 138,280 Daniel Negreanu
3. $ 89,660 Tommi Horkko
4. $ 60,885 Kevin Hong
5. $ 43,201 Barry Shulman
6. $ 31,966 Kyle Ray

Finde bei PokerWorks alle wichtigen News zur World Series of Poker 2009

(Danke an PokerNews für die Informationen und Photos)