Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

PokerNews Cup Australia Ergebnisse - Events 1-3 und High Stakes HORSE

Mitteilen

Die Rückkehr des PokerNews Cups nach Melbourne, Australien wurde mit viel Spannung erwartet, und das wurde anhand der großen Teilnehmerfelder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit dem Crown Casino als Austragungsort und mit Spielern, die aus aller Welt angereist waren um teilzunehmen, deuteten alle Anzeichen auf einen sehr erfolgreichen PokerNews Cup hin.

Event 1

Es begann am 12. Oktober mit Event 1, ein NLHE Event mit einem Buy-In von AU$232 und einem garantierten Preispool von AU$75,000. Mit 422 Teilnehmern wurde dieser Betrag jedoch locker überboten, und am Ende wurde um AU$84,400 gespielt. Das Event war als ein Ein-Tages Event geplant und besaß somit auch die entsprechende Struktur. Bereits nach 3 Stunden waren die Hälfte der Teilnehmer ausgeschieden.

Als die Money Bubble erreicht war, schieden zwei Spieler in der gleichen hand aus und konnten sich den Preis für den 40ten Platz teilen (AU$464). Thomas Tsikouris war der erste Spieler der sein gesamtes Preisgeld kassieren durfte als er auf Platz 39 ausschied.

Joshua Abor schied auf dem Final Table Bubble als 11ter aus und kassierte AU$928. Danny Tang startete den Final Table als Chip Leader, während Philip Iglesias die Rolle des Shortstacks übernahm. Hier die Resultate des Final Tables:

10ter Platz: Nick Bizimoski (1,266 AUD)
9ter Platz: Geoff Channing (1,899 AUD)
8ter Platz: Philip Iglesias (2,352 AUD)
7ter Platz: Liad Moshe (3,376 AUD)
6ter Platz: Louise Ingram (4,220 AUD)
5ter Platz: Steve Little (5,275 AUD)
4ter Platz: Andrew Jeffreys (6,752 AUD)
3ter Platz: Danny Tang (8,440 AUD)

Harry Ligos begann das Heads-Up mit einem 3:1 Chiplead, nachdem er eigenhändig 6 der 8 Ausgeschiedenen Finalisten aus dem Turnier geworfen hatte. Ligos hatte, wie erwartet, im gesamten Heads-Up Verlauf das Heft in der Hand und konnte sich letztendlich durchsetzen als seine Pocket Q’s durch Bancroft mit {10-Diamonds}{5-Spades} gecallt wurde. Das Board kam {2-Clubs}{6-Hearts}{J-Spades}{K-Spades}{K-Clubs}, und Michael Bancroft musste sich mit Platz 2 zufrieden geben (AU$12,238).

Harry Ligos entschied das erste 2008 PokerNews Cup Event für sich und sicherte sich das Preisgeld von AU$17,732.

Event 2

Das zweite Event startete ebenfalls am 12. Oktober. Es war das AU$115 PokerPro deep stack NLHE Event, welches ausschließlich auf automatischen PokerPro Tischen gespielt wurde. Die Teilnehmerzahl war auf 90 Spieler begrenzt, wodurch ein Preispool von AU$9,000 entstand, wovon AU$2,700 an den letztendlichen Sieger gehen würden.

Das Event begann langsam, mit nur 10 ausgeschiedenen Spielern nach den ersten 2 Stunden. Danach nahm das Tempo jedoch zu. Nur eine Stunde später waren nur noch 19 Spieler übrig. Die Money Bubble platzte nachdem Otto Pickermann mit 8-6 gegen die Pocket Q’s seines Gegners all-in gegangen war. Eine Dame erschien auf dem Flop, und noch eine auf dem Turn, womit die Hand eindeutig entschieden war und Pickermann sich auf Platz 10 verabschieden musste.

Der Final Table begann mit Mark Casale als der Chipleader und Mark Grech als der Shortstack. Hier die Ergebnisse des Final Tables:

9ter Platz: Ian Daniels (270 AUD)
8ter Platz: Mark Grech (360 AUD)
7ter Platz: Kim Peart (450 AUD)
6ter Platz: Michael Matthews (540 AUD)
5ter Platz: Matt Walker (720 AUD)
4ter Platz: Adam Reid (900 AUD)
3ter Platz: Dom Italiano (1,260 AUD)

Wie beim ersten Final Table ging auch Casale mit einem 3:1 Chiplead in das Final Heads-Up gegen Daniel Schembri, und es brauchte nur eine einzige Hand um das Event zu entscheiden. Schrembi war mit Pocket 8’s all-in gegangen und Casale callte mit {A-Diamonds}{6-Clubs}. Das Board brachte {5-Hearts}{5-Diamonds}{7-Clubs}{Q-Spades}{A-Spades}, und das Ass auf dem River entschied das Turnier zugunsten von Casale. Schrembi erhielt für seinen 2ten Platz AU$1,800, während Mark Casale sich über AU$2,700 freuen durfte.

Event 3

Das dritte Event des PokerNews Cups 2008 war das AU$240 Pot Limit Omaha mit Rebuys Turnier. Ursprünglich als Ein-Tages Event geplant, musste noch ein zweiter Tag dran gehängt werden, nachdem die 96 angetretenen Spieler unglaubliche 547 Rebuys tätigten und damit für Riesen Stacks an den Tischen sorgten. Zudem sorgten sie für einen Preispool von AU$73,900.

Vince Moro schied letztendlich auf der Money Bubble aus nachdem er mit A-K-9-K all-in gegangen war und von Paul Triandafillou mit 9-8-7-5 gecallt wurde. Triandafillou traf gleich auf dem Flop einen Straight als 7-8-6 erschien, und als die 7 auf dem Turn erschien wurde sogar noch ein Full House draus. Die 5 auf dem River spielte keine Rolle mehr und der Final Table war gesetzt, wurde jedoch erst am zweiten Tag ausgetragen.

Chipleader zu Beginn des Final Tables war Roy Bhasin mit 238,000 in Chips, während es für den Shortstack Manny Rodrigues mit nur 14,500 schon gleich zu Beginn sehr eng wurde. Hier die Ergebnisse des Final Tables:

9ter Platz: Manny Rodrigues (2,217 AUD)
8ter Platz: Anthony McNamara (2,956 AUD)
7ter Platz: Paul Triandafillou (3,695 AUD)
6ter Platz: Abel Cabrera (4,434 AUD)
5ter Platz: Koray Turker (5,912 AUD)
4ter Platz: Roy Bhasin (7,390 AUD)
3ter Platz: Con Tsapkounis (10,346 AUD)

Das Heads-Up begann gleich mit einem Paukenschlag als sich Pickering einen Riesen Pot sichern konnte, wodurch sein Gegenüber Kronos sich jetzt mit nur noch 108,000 in Chips durchschlagen musste. Kronos konnte noch einmal verdoppeln, aber das war’s dann auch mit der Aufholjagd. Nach einem {J-Hearts}8h[]{7-Clubs} Flop setzte Pickering und Kronos callte all-in. Pickering hatte mit {10-Hearts}{9-Diamonds}{7-Hearts}{5-Diamonds} einen Straight gefloppt, während Kronos mit {A-Hearts}{J-Diamonds}{3-Diamonds}{3-Hearts} auf einen Flush hoffen musste. Der Turn zeigte die {5-Spades} and auf dem River kam der {K-Spades}, womit das Event zugunsten von Jamie Pickering entschieden war. James Kronos konnte sich dennoch über AU$14,780 freuen, während Jamie Pickering sich den Titel und die AU$22,170 Preisgeld sicherte.

Special Event

Dieses Event war für die High Rollers im Casino gedacht, es fanden sich jedoch nicht viele die den AU$10,000 Buy-In für das H.O.R.S.E Event zahlen wollten. Gerade mal 6 Spieler - Joe Hachem, Mark Vos, Van Marcus, James Obst, Billy “The Croc” Argyros, und Tony G - registrierten sich für das Event, und konnten sich auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit ein bisschen H.O.R.S.E Action freuen.

Hachem war der erste der den Tisch verlassen musste nachdem er sich in einer Stud Hand mit Mark Vos angelegt hatte. Hachem hatte am Ende {2-Hearts}{8-Spades}{A-Diamonds}{6-Diamonds}{9-Diamonds}{2-Clubs}{4-Clubs} und hatte keine Chance gegen Vos’s {K-Hearts}{10-Hearts}{J-Hearts}{4-Hearts}{10-Spades}{10-Diamonds}{K-Diamonds}.

James Obst war der nächste der gehen musste, als er sich in einer Stud/8 Hand nicht gegen Tony G durchsetzen konnte. Mark Vos war nun der Shortstack am Tisch und war kurz darauf gegen Tony G in einer Omaha Hand all-in. Vos hatte {6-Diamonds}{6-Clubs}{A-Clubs}{9-Diamonds} gegen Tony G’s {2-Diamonds}{3-Diamonds}{4-Spades}{K-Clubs}. Das Board brachte {6-Hearts}{3-Clubs}{5-Spades}{A-Diamonds}{2-Hearts} und Tony G gewann mit seinem Straight gegen Vos’s 6er Drilling.

Die verbleibenden 3 Spieler entschieden sich dann den Preispool zu teilen und das Turnier zu beenden. Tony G bekam den Hauptanteil - AU$26,000 – da er zu diesem Zeitpunkt Chipleader war. Argyros und Marcus erhielten beide AU$17,000.