Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2008

John Phan gewinnt zweites Bracelet, Frank Gary gewinnt Event #41

Mitteilen

Event #40 - $2,500 2-7 Triple Draw

Dieses Event war wieder einmal mit Profis übersät. Allein die Sechs am Final Table hatten insgesamt über 60 WSOP Cashes. Shun Uchida war der Einzige der seinen ersten WSOP Final Table bestritt.

John Phan, Gewinner des $3,000 NLH Events vor einer Woche, startete den Final Table als Chipleader. Er nutze seine Chips um Druck auf seine Gegner aus zu üben, welches auch sehr gut funktionierte. Ab und zu verlor er einen Teil an Unchida, welchen er sich aber innerhalb kürzester Zeit wiederholte.

Als das Heads-up began hatten Phan und Uchida ungefähr gleich viele Chips. Phan schaffte es jedoch immer mehr Chips von Uchida zu klauen, bis es dann zur entscheidenden Hand kam. Uchidas 8-7-6-5-3 war von Phans 7-6-4-3-2 dominiert und das Event war entschieden.

Mit diesem Sieg hat Phan innerhalb 1 Woche zwei Bracelets gewonnen. Glückwunsch!

Der Final Table:

1 John Phan $151,896
2 Shun Uchida $95,795
3 Gioi Luong $61,583
4 Robert Mizrachi $41,055
5 Ben Ponzio $28,739
6 David Sklansky $20,528

Event #41 - $1,500 Mixed Hold'em

Dieses Event war das beste Beispiel, warum der aggressivste Spieler nicht immer der Sieger sein wird.

Nick Binger, der Bruder von Michael Binger, startete den Final Table als Zweiter in Chips und schmiss eingenhändig die ersten drei Spieler aus dem Final Table. Mit noch 3 anderen Spielern am Tisch, hatte Binger mehr als doppelt so viele Chips als alle seine Gegner zusammen. Frank Gary wachte dann aus seinem “Schlaf” auf und spielte ein paar Hands. Bingers lauf wurde sofort gestoppt als seine Gegner endlich mal zurück spielten. Binger wurde auf dem 3ten Platz eliminiert von Jonathan Tamayo's Q-Q gegen seine 3-3.

Tamayo hatte nun beim Heads-up den Chiplead gegen Frank Gary, verlor seine Vorteil aber als er Preflop mit {J-Spades}{10-Spades}

gegen Gary's {A-Clubs}{8-Hearts}

All-in ging. Gary Floppte Two-Pair und übernahm die Führung. Das Turnier wurde entschieden als Tamayo erneut mit {Q-Hearts}{7-Spades}

gegen Garys {A-Spades}{3-Diamonds}

All-in schob. Das {A-Clubs} kam auf dem Flop und sicherte Gary sein erstes Bracelet und $219,508 Preisgeld.

Der Final Table:

1 Frank Gary $219,508
2 Jonathan Tamayo $140,093
3 Nick Binger $84,814
4 Chris Rentes $69,348
5 Alex Jalali $56,875
6 David MacHowsky $44,902
7 Mats Gavatin $34,924
8 Michael Chu $27,440
9 David Sorger $19,956