Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | World Series of Poker | WSOP 2008

WSOP 2008 – Events #14 und #15

Mitteilen
Event #14 - $10,000 Stud.

Der unbekannte Gentleman Eric Brooks gewinnt das 14te Event der WSOP 2008 und kassiert $415,000 Preisgeld und das heißbegehrte Bracelet. Das Geld spendet Brooks selbstlos an die „Decision Education Foundation“. „Diese Organisation setzt es sich als Ziel, Menschen im Alter von 8-14 Jahren die richtigen Entscheidungen treffen zu lassen.“

Dies ist Brooks aller erster Cash überhaupt, und es scheint, als ob das von Brooks beschwörte Glück eine entscheidende Rolle gespielt hat. Vor dem Final Table meinte Brooks, dass er unbedingt ein bisschen Glück bräuchte, und es kam durch. Er eliminierte Erik Seidel und David Oppenheim am Final Table, eine reife Leistung für ein “Greenhorn” im Pokergeschäft. Phil Ivey und Daniel Negreanu schafften es nicht zum Final Table, beide sind kurz vorher (9ter und 11ter) rausgeflogen.

Der beste Europäer war der aus Moskau stammende Russe Alexander Kostritsyn. Alexander machte sich einen Namen in der Pokerszene mit dem Sieg der Aussie Millions in diesem Jahr. Er ist erst 21 und schaffte bei seinem ersten WSOP Event den 3ten Platz mit $163,000 Preisgeld.

Glückwunsch an Eric Brooks für seinen beachtlichen Sieg, es ist schön zu sehen das es noch Pokerspieler gibt, die so selbstlos ihren Gewinn spenden.

Der Final Table:

1 $ 415,856 Eric Brooks
2 $ 259,910 Fu Wong
3 $ 163,372 Alexander Kostritsyn
4 $ 118,816 Minh Ly
5 $ 92,825 Erik Seidel
6 $ 74,260 Jim Paluszek
7 $ 59,408 David Oppenheim
8 $ 48,269 Vassilios Lazarou



Event #15 - $1,000 NL Hold’em (Womans Event)

Das erste Frauenevent der WSOP war von der No Limit Hold’em Variante. Svetlana Gromenkova aus New York setzte sich gegen 1190 andere weibliche Spieler durch und sicherte sich das Bracelet und die $244,000 Preisgeld.

Svetlana spielte ein starkes Turnier, besonders das Heads-up gegen Anh Le war sehr beeindruckend. Für Anh Lee war es ein ironischer 2ter Platz, da sie 2005 im selben Event sich nicht gegen Jennifer Tilly durchsetzten konnte und sich ebenfalls mit dem 2ten Platz zufrieden geben musste. Immerhin bleiben ihr noch die $144,000 Preisgeld.

Die letzte Hand war schwach gespielt von Anh Lee, als sie einen furchtbaren Pre-flop All-in Call mit A-6 machte. Sie hatte genug Chips, also machte der Move keinen Sinn ausser einfach zu zocken. Gromenkova ging mit K-K All-in und freute sich über den schlechten Call. Das Board hat Anh Lee nicht geholfen und der Sieger stand fest.

Gromenkova übte im Interview Zurückhaltung. Auf die Frage, was die Welt über sie wissen sollte, antwortete sie einfach, dass sie eine gute Pokerspielerin ist.

Keine Europäer waren an diesem Final Table zu finden, alle Damen anwesend hatten Nordamerikanische Wurzeln, außer Svetlana, die in Russland geboren wurde, aber mittlerweile in den USA zu Hause ist.

Glückwunsch an Svetlana, die mit $130,000 in Turniergewinnen bereits voher schon aufgefallen war. Dies war ihr 4ter WSOP Cash.

Der Final Table:

1 $ 244,702 Svetlana Gromenkova
2 $ 144,567 Anh Le
3 $ 87,715 Patty Till
4 $ 73,637 Christine Priday
5 $ 60,101 Marla Crumpler
6 $ 47,106 Debbie Mitchell
7 $ 36,277 Roslyn Quarto
8 $ 28,155 Yesenia Garcia
9 $ 20,034 Sue Porter