Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

EPT Dortmund Tag 1b

Mitteilen

222 Spieler sind am Tag 1b der EPT Dortmund angetreten und hoffen alle auf das Beste, zumal auch Daniel Negreanu an seinem Platz gesichtet worden ist. Es haben sich hier auch einige spannende Tischkonstellationen ergeben. So sitzen beispielsweise Marcel Luske , ElkY Grospellier

und Michael Keiner an einem Tisch. George Danzer bekommt es mit Max Bracht und Eddy Scharf zu tun und am Tisch von Benjamin Kang sitzen auch Thor Hanson, Brandon Schaefer und Pascal Perraut.

Superstar Boris Becker musste vor seinem ersten Start als Pokerspieler leider passen: „Leider haben mich eine schwere Erkältung und hohes Fieber ans Bett gefesselt. Auf Anraten meines Arztes werde ich bis zum Wochenende das Bett hüten müssen. Ich bedaure dies sehr, zumal das Training in Deutschland und in Miami viel Spaß gemacht hat." Sven Stiel, Deutschland-Chef von PokerStars, war entsprechend um Haltung bemüht: „Das ist heftig. Wir haben am Tag zuvor telefoniert und eine Entscheidung bis zuletzt verschoben. Aber die Gesundheit geht nun mal vor. Aber jeder Sportfan, der Boris kennt, weiß, dass er nicht kneift. Ich habe selbst mit ihm trainiert und konnte seine Fortschritte, die er im Poker machte, fast stündlich feststellen. Wenn er wieder gesund ist, werden wir uns unterhalten, wann und wo er zum ersten Mal die Turnierarena betritt."

Georg Danzer war einer der ersten der den Saal verlassen musste. Mit

{A-Diamonds}{2-Diamonds} floppte er gegen Max Bracht's {5-Spades}{6-Spades} und Markus Tandler's {4-Clubs}{4-Spades}

den Straight

{3-Clubs}{4-Hearts}{5-Diamonds} und es kam zum All-in. Doch eine weitere drei am Turn brachte Tandler das Full House. Der River kam blank und während Bracht auf 3.000 Chips abstürzte, war für Danzer das Turnier gelaufen.

Mittlerweile hat es auch Matthias Neu erwischt. Besonders bitter war das Aus für Matthias, der 20.000 Chips hielt und mit Pocket-Dreien vor dem Flop geraist hatte. Annette Obrestad callte vom Small Blind und setzte 1.100 Chips, nachdem am Flop 3-9-A

aufgedeckt worden waren. Matthias raiste auf über 3.000 und war sichtlich verblüfft, als Annette_15 daraufhin ihren kompletten Stack (18.000) in die Mitte schob. Matthias callte, war all-in und Annette zeigte tatsächlich Pocket-Neunen zum höheren Set. "Annette spielt natürlich sehr aggressiv und kann alles pushen, daher konnte ich das Set nicht folden", so Matthias Neu, der enttäuscht den Turniersaal verließ.

83 Spieler haben den zweiten Tag erreicht. Der Average liegt bei knapp 25.400 Chips. Hier sind noch einige Chipcounts:

Daniel Negreanu 59.900
Noah Boeken 10.000
Annette Obrestad 50.200
Paul Testud 25.800
Nicolas Levi 56.000
Marcel Luske 27.600
Thomas Bihl 30.100
Tillmann Ebeling 9.500
Horst Koch 9.800
Jan Heitman 9.800
Nico Behling 19.900
Rolf Weißhaupt 20.000
Siggi Stockinger 22.200
Markus Golser 54.500
Roy von der Locht 9.700
Sasa Biorac 12.300
Benjamin Kang 37.300