Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Aussie Millions Main Event Final Table

Mitteilen
Michael Chrisanthopoulos begann den Final Table des Aussie Millions Main Event mit einem riesigen Chiplead, den er aber schon früh an Alexander Kostritsyn abgeben musste, der mit seinem aggressiven Spiel-Stil seinen ersten großen Turnier Erfolg einfahren konnte und die $1.65 Millionen Preisgeld mit nach Hause nahm. Hier ist der Final Table des Aussie Millions Main Event:

Seat 1: Alexander Kostritsyn - 1,439,000
Seat 2: Peter Mobbs - 1,357,000
Seat 3: Antonio Casale - 1,995,000
Seat 4: Erik Seidel - 1,491,000
Seat 5: Nino Marotta - 1,649,000
Seat 6: Michael Chrisanthopoulos - 6,806,000
Seat 7: Peter Ling - 877,000

Peter Mobbs startete den Tag als einer der Short Stacks und ging sehr früh All-in mit A[s]J[s]. Sein Gegner Kostritsyn zeigte A[d]K[s]. Der Flop kam J[c]8[d]6[c] und brachte Mobbs in Führung. Auf dem Turn kam dann jedoch der König und besiegelte Mobbs Schicksal. Er verlies den Final Table als 7ter ($225,000).

Crown Casino Stammkunde Antonio Casale hatte einen guten Lauf. Er schaffte es sogar in den Chiplead den er aber sofort wieder an Alexander Kostritsyn abgeben musste. Er schied als 6ter aus dem Turnier aus ($300,000). Sein ganzes Geld ging vor dem Flop in den Pot, seine J-J wurden vom Kostritsyns A-A dominiert. Keine Hilfe für Casale, er unterlag Kostritsyn der sein Chipleader noch weiter ausbauen konnte als er Nino Marotta ,5ter ($400,000), ebenfalls nach Hause schickte.

Fast zwei Stunden sind vergangen bis der Nächste eliminiert wurde. Peter Ling hat allen seinen Mut zusammen genommen um dann doch seine letzten Chips in die Mitte zu schieben. Der Flop zeigte A[c]K[c]10[h], Ling hatte A[s]5[s] und wurde von Michael Chrisanthopoulos gecallt mit A[d]K[h]. Die 9[h] lies Ling keine Outs mehr übrig und packet seine Sachen und musste sich mit dem 4ten Platz zufrieden geben ($500,000).

Chrisanthopoulos konnte die Dynamik nicht halten und wurde vom Chipleader Kostritsyn bestraft. Erik Seidel raiste preflop, Chrisanthopoulos callte vom Small Blind und Kostritsyn re-raiste. Seidel Foldet, Chrisanthopoulos ging All-in mit A[c]6[c]. Kostritsyn hat sofort gecallt und zeigte seine 10[c]10[d]. Der Board kam 5[s]5[d]3[c]3[s]10[h] und Chrisanthopoulos schied als 3ter aus ($700,000).

Kostritsyn ging in der Heads Up als der Chipleader:

Erik Seidel 5,685,000
Alexander Kostritsyn 9,925,000

Es dauerte fast zwei Stunden bis sich der Russe endlich gegen den American behaupten konnte. In der letzten Hand hat Seidel Pre-flop geraist und wurde von Kostritsyn gecallt. Der Flop kam J[d]8[s]7[s], Kostritsyn checkte, Seidel setzt. Kostritsyn check-raiste All-in. Seidel hat ein Moment lang überlegt und callte mit A[s]Q[c]. Kostritsyn zeigte seine J[h]9[h]. Die 3[h] auf dem Turn und K[h] auf dem River sicherten den Russen dem Sieg. Seidel schaffte es auf dem 2ten Platz ($1,000,000) als Alexander Kostritsyn das Main Event der 2008 Aussie Millions gewann, mit einem Preisgeld von $1.65 Million.

Die Resultate des Final Table:
1 - Alexander Kostritsyn - $1,650,000
2 - Erik Seidel - $1,000,000
3 - Michael Chrisanthopoulos - $700,000
4 - Peter Ling - $500,000
5 - Nino Marotta - $400,000
6 - Antonio Casale - $300,000
7 - Peter Mobbs - $225,000