Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

Aussie Millions Main Event Tag 1a

Mitteilen
Der 3-Plazierte vom letzten Jahr, Andy Black, legte am Tag 1a des Main Events der 2008 Aussie Millions gleich richtig los und sicherte sich den vorläufigen Chip Lead vor anderen nennenswerten Spielern wie Erik Seidel, Raymond Rahme, Allen Cunningham, und Tom ‘Durrr' Dwan. 215 Spieler gingen beim Tag 1a an den Start, unter anderem auch Gavin Smith, John Juanda, Eli Elezra und Tony G. Gavin Smith musste gleich zu Beginn an einen der härtesten Tische im Raum als er neben Spielern wie Juanda, Dag Martin Mikkelsen, David Grey und Brandon Schaefer platz nehmen musste.

Der 2-Plazierte von 2007, Jimmy ‘gobboboy' Fricke, hatte auch einen schweren Start ins das Turnier an einem Tisch mit Rahme, Gary Benson, Cunningham und Lee Watkinson. Nachdem Fricke bereits das Aussie Millions Event #3 für sich entscheiden konnte, hatte er beim Main Event weniger Glück und musste sich bereits am ersten Tag vom Turnier verabschieden als er es mit Raymond Rahme's Pocket A's zu tun bekam. Andere Bekannte Namen, die es nicht über den ersten Tag hinaus schafften, wahren Liz Lieu, Steve Zolotow, Mike Sexton, Gavin Smith und Lee Watkinson.

Tony G schaffte es erfolgreich durch den ersten Tag, musste aber eine harte Niederlage einstecken als er in einen 3-Way Pot mit Nick MacMillan und ‘Aussie' Sarah Bilney verwickelt wurde. Bilney war vor dem Flop mit 9-9 mit ihrem Short-Stack All-In gegangen, MacMillan callte und Tony G raiste. MacMillan callte und checkte bei einem Kd-2h-8h Flop. Tony G checkte genug um MacMillan All-In zu setzen und dieser callte sofort. Tony G zeigte selbstsicher seine Pocket Aces, musste dann aber mit ansehen wie MacMillan Pocket 2's umdrehte und den Pot einsammelte. Für Bilney kam auch keine Hilfe mehr und sie musste das Turnier verlassen.

Am Ende von Tag 1a waren noch 91 Spieler übrig, allen voran Andy Black mit fast 170k in Chips. Dies waren die Top 10 am Ende des ersten Tages:

Andrew Black 167800
Shane Moran 122200
Dusan Stoevski 113000
Gregor Mueller 108400
Leo Boxell 105300
Matthew Hankins 98900
Jason Dewitt 95900
Kevin Atkin 92700
Con Angelakis 91300
Cosimo Cricchio 83000