Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Turniere | Live Poker Turniere

APPT Macau Tag 1 und 2

Mitteilen
Die PokerStars Asia Pacific Poker Tour war diese Woche in China für das Macau Main Event, das erste große Poker Event das je in China statt gefunden hat. Einige bekannte Spieler hatten den langen Weg nach China auf sich genommen, unter anderem die Team PokerStars Spieler Isabelle Mercier, Joe Hachen, John Juanda, Bertrand ‘ElkY' Grospellier, Vanessa Rousso, Hevad ‘Rain' Khan, Tuan Lam und Lee Nelson.

Die Hälfte von ihnen überlebte den ersten Tag, für die anderen 4 war das Turnier schon nach Day 1 beendet. Tuam Lam, Lee Nelson, Vanessa Rousso und John Juanda gehörten zu den weniger glücklichen die den zweiten Tag nicht mehr miterleben würden.

Kurz vor Ende des Tages holte sich der deutsche Tobias Schulz den Chip Lead nachdem er mit J-J den All-In seines Gegners gecallt hatte. Sein Gegner zeigte K-10, kein Koenig erschien auf dem Board und Schulz beendete den Tag an der Spitze des Leaderboards. Zu seinen engsten Verfolgern zählten dort unter anderem Bertrand ‘ElkY' Grospellier ud Joe Hachem.

76 Spieler kehrten am zweiten Tag in das Grand Waldo Hotel & Casino zurück, unter ihnen bekannte Namen wie Liz Lieu, Isabelle Mercier, Hevad ‘Rain' Khan und Scotty Nguyen.

Schon nach nur wenigen Hands war der Tag fuer Isabelle Mercier gelaufen nachdem sie mit6 Pocket K's den Pocket A's ihres Gegners unterlag. Auch für Scotty Nguyen reichte es nicht für den Final Table nachdem er mit A-K gegen die Pocket Q's von Markus Duberg verlor. Schon ein Viertel des verbleibenden Feldes verabschiedete sich in der ersten Stunde des zweiten tages, und so dauerte es auch nicht lange bis die Bubble geplatzt war. Winfred Yu wurde zum Bubble Boy nachdem sein A-Q gegen Sean Jensen's A-K keine Dame treffen konnte.

Für Hevad ‘Rain' Khan war es kurz darauf auch vorbei als er es mit A-Q gegen Mika Hallstrom's K-K zu tun bekam. Kein Ass kam für Khan und er beendete das Turnier auf Platz 33 kurz vor dem Dinner Break.

Nach dem Dinner Break dauerte es nicht lange bis nur och 16 Spieler übrig waren:

Table 1

1.) Guillaume Patry
2.) Joe Hachem
3.) Cailin Jin
4.) Dinh Le
5.) Jerry Buccilla
6.) Guido Lunardini
7.) Joel Dodds
8.) Sangkyoun Kim

Table 2

1.) Simon Randall
2.) William Tam
3.) Liz Lieu
4.) Ivan Tan
5.) Graeme Putt
6.) Mika Pekka Hallstrom
7.) Claus Valloe
8.) Bertrand Grospellier

Joe Hachem's Stack ging am Ende des Tages rauf und runter, konnte sich aber entscheidend vergrößern als er Jerry Buccilla auf Platz 13 nach Hause schickte nachdem Hachem dessen All-In mit Pocket A's gecallt hatte. Hiermit sicherte sich Hachem seinen Platz am Final Table

Cailin Jin wurde letztendlich zum Final Table Bubble Boy nach einer ziemlich dramatischen letzten Hand. Jin war mit A-5 All-In gegangen und wurde von Sangkyoum Kim mit Q-Q gecallt. Nach A-9-A auf dem Flop traf Kim auf dem Turn tatsächlich noch eine Dame und gewann die Hand mit einem Full House. Jin verabschiedete sich auf Platz 10 und so gehen die letzten 9 Spieler an den Final Table:

Seat 1.) Simon Randall (125,000)
Seat 2.) Liz Lieu (384,000)
Seat 3.) William Tam (201,000)
Seat 4.) Bertrand 'Elky' Grospellier (467,000)
Seat 5.) Joe Hachem (325,000)
Seat 6.) Dinh Le (657,000)
Seat 7.) Guillaume Patry (552,000)
Seat 8.) Sangkyoun Kim (261,000)
Seat 9.) Ivan Tan (553,000)