Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Hot News

Lokale Works #12

Mitteilen
Lokale Works informiert euch Woche für Woche über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Pokerwelt. Hier findest du Nachrichten, Termine für Poker Turniere in Deutschland und Umgebung und alles, was sich sonst noch in Deutschland in Sachen Poker so alles tut. Zudem präsentieren wir euch jede Woche die erfolgreichsten Deutschen Online Poker Spieler der vergangenen Woche.

Full Tilt Million Euro Challenge Finale

Am vergangen Freitag fand auf DSF das Finale der Full Tilt Million Euro Challenge satt, bei dem Martin Kläser es mit den drei Pro's Chris Ferguson, Gus Hansen und Howard Lederer aufnehmen musste. Der Biologie Student aus Köln hatte es zuvor geschafft, über 40,000 Qualifikanten hinter sich zu lassen und sich den Sieg am Finale Table zu sichern, womit er schon €50,000 sicher hatte.

Im Finale musste er nun der Reihe nach gegen die Full Tilt Profis Ferguson, Hansen und Lederer antreten und hatte die Chance, am Ende mit €1 Million nach Hause zu gehen.

Das erste Heads-Up gegen Chris „Jesus" Ferguson konnte Kläser für sich entscheiden nachdem er mit einem Paar 6's All-In gegangen war und Ferguson gecallt hatte. Dieser hatte zwar auch ein Paar 6's, hatte jedoch den niedrigeren Kicker und Kläser gewann das erste Match und somit zusätzliche €100,000.

Im zweiten Match gegen Gus Hansen hatte Kläser nun die Chance, weitere €200,000 zu gewinnen. Auch dieses Heads-Up konnte Kläser gewinnen, auch wenn eine Menge Glück mit im Spiel war. Kläser war nach dem Flop mit A-high All-In gegangen und Hansen callte mit Pocket Q's. Auf dem Turn kam dann tatsächlich das erhoffte Ass, womit Kläser nun €350,000 sicher hatte, und im letzten Heads-Up gegen Lederer um die €1 Million spielen konnte.

Gegen Lederer hatte ihm das Glück dann aber ein wenig verlassen. Er war schließlich mit einem Middle Pair und einem Flush Draw gegen Lederer's Nut-Straight All-in gegangen, wartete aber vergeblich auf seinen Flush und musste sich am Ende dem „Professor" geschlagen geben

World Series of Poker bald online?

Der Casinoriese Harrah's Entertainment Inc. plant die World Series of Poker in Zukunft auch online stattfinden zu lassen.

Da es aber US-amerikanischen Spielern seit dem Unlawful Gambling Act untersagt ist online zu spielen, soll die Online WSOP nur für Spieler in GB und Europa gestattet sein.

Ein ausschlaggebender Grund für Harrah's dürfte der massive Einbruch der Teilnehmerzahlen der diesjährigen WSOP sein. Große Onlineanbieter wie PokerStars oder Full Tilt Poker hatten keine Online Satellites mehr aufgrund der rechtlichen Lage veranstaltet.

Betrüger in Deutschen Casinos

Es sind Szenen, wie man sie eigentlich nur aus alten Western Filmen kennt; Ein Spieler versteckt zwei Asse in seinem Ärmel und tauscht diese mit während einer Hand gegen seine offiziellen Hole Cards aus. Während diese Art des Betrugs im Wilden Westen des öfteren vor zu kommen schien, scheint es fast unmöglich dass solche Betrügereien in Casinos des 21 Jahrhunderts unbemerkt bleiben können. Aber eben nur fast.
Wie vor kurzem bekannt wurde wendete ein deutscher Poker Spieler über 2 Jahre lang genau diese Taktik in verschiedenen Casinos in Norddeutschland an, und das auch noch sehr erfolgreich. Zwar waren es keine Asse, die Mr. X (richtiger Name unbekannt) in seinem Ärmel versteckte, aber den Vorteil, mit 4 anstatt mit 2 Hole Cards zu spielen, ist beachtlich. Dieser Vorteil sorgte dafür, das Mr. X in den vergangen 2 Jahren einen insgesamt 6-stelligen Betrag gewinnen konnte.
Jahre lang dachten seine Mitspieler lediglich das Mr. X einen guten Lauf hatte der irgendwann auch wieder enden würde, und so war es dann auch. Vor 2 Wochen spielte er im Casino Bad Zwischenhahn als der Dealer plötzlich einen unangemeldeten Count der Spielkarten ansagte. Mr. X versuchte noch schnell die Karten aus seinem Ärmel zu schütteln und zu den anderen Karten zu legen, wurde dabei aber von den Video Kameras im Casino gefilmt und der Betrug flog auf. Somit wird sich Mr. X jetzt wohl eine neue Beschäftigung suchen müssen, denn in deutschen Casinos braucht dieser sich nicht mehr blicken zu lassen.

Hollywood verfilmt das Leben von Amarillo Slim.

Nachdem vor kurzem seine Autobiography „Amarillo Slim in a World Full of Fat People. The Memoirs of the Greatest Gambler Who Ever Lived" erschienen war, kommt nun im nächsten Jahr, pünktlich zu seinem 80 Geburtstag, ein Film über das Leben von Amarillo Slim in die Kinos. Gespielt wird Slim von keinem geringeren als Nicolas Cage, der den Film zu dem noch produziert.

Amarillo Slim (richtiger Name Thomas Austin Preston) zählt zu den größten Poker Spielern aller Zeiten, und hat unter anderem schon mit den U.S Präsidenten Lyndon Johnson und Richard Nixon, sowie dem Herausgeber des Hustler Magazins Larry Flint gepokert. An Material für den Film wird es den Machern also kaum fehlen.


Deutsche Online

Mit dem stetig ansteigenden Poker-Hype, den Deutschland gerade erlebt, haben wir uns von PokerWorks gedacht das es mal an der Zeit sei, den vielen deutschen Online Spielern die jede Woche Tausende von Dollar gewinnen ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Jede Woche zeigen wir euch hier die erfolgreichsten deutschen PokerStars Spieler der Woche, und wer weiß, vielleicht schaffst du es ja selber nächste Woche auf unsere Liste.

Da wir die letzten 2 Wochen versäumt hatten, ist hier eine Zusammenfassung mit den besten Ergebnissen der letzten Wochen.

M.O.P aus Bochum ist eindeutiger Spitzenreiter nach seinem Sieg beim Sunday Warm-Up Turnier am 11 November, für den er $88,281.72 erhielt

Skalexjung aus Berlin erreichte am 31 Oktober beim $109 NLHE Rebuy Turnier den ersten Platz und gewann $16,350.00

Ezet77 aus Wiesbaden konnte sich am 2 November den ersten Platz beim $11 Rebuy NLHE $55k Guaranteed Turnier sichern und nahm $12,172.25 mit nach Hause.

BriDgePaiN aus Recklinghausen folgt dicht dahinter mit seinem Sieg beim Daily Fifty Grand am 1 November, für den er $11,954.00 erhielt.

Matze86 aus Bellheim konnte am 3 November das $8.80 NLHE Rebuy $20k guaranteed Turnier für sich entscheiden und gewann $7,694.00

Giftpil$ aus Freiburg-Kappel gewann nur einen tag später das gleiche Event wie Matze86 am Tag zuvor und erhielt für seinen Sieg beim $8.80 NLHE Rebuy Turnier $7,524.74

PokerWorks gratuliert allen Gewinnern und wünscht allen Spielern für die kommende Woche viel Glück.