Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

EPT Baden Tag 1

Mitteilen
Beim EPT Event in Baden in 2005 kam Patrik Antonius einige Stunden zu spät an seinen Tisch und schaffte es, trotz eines riesigen Chip-Defizits, das Event noch zu gewinnen. In diesem Jahr kam er rechtzeitig an seinen Platz und beendete den Tag erneut mit einen der größten Chip Stacks.

282 Spieler hatten sich für das EPT Main Event in Baden, Österreich registriert, und alle hatten es auf den Top Preis von €670,800 abgesehen. Mit Teilnehmern wie Katja Thater, Annette Obrestad, Hevad Khan, Barry Greenstein und Marcel Luske war Action an den Tischen garantiert.

Als dann auch noch Online Pro's wie Bertrand ‘ElkY' Grospellier, Sorel ‘Imper1um' Mizzi und Dario Minieri dazu kamen, ging es richtig zur Sache. Grospellier und Mizzi schafften es nicht, den ersten Tag zu überstehen, genau so wie WSOP Europe Champion Annette ‘Annette_15" Obrestad, aber Hevad Khan und Dario Minieri waren am Ende des Tages noch mit von der Partie. Minieri's Tag glich einer Achterbahn Fahrt, nachdem er zuerst zu Beginn des Tages einen großen Stack zusammengespielt hatte, nur um diesen wieder zu verlieren und den Tag auf den unteren Plätzen zu beenden.

Am Ende des Tages führten diese 10 Spieler das Feld an:

1. Sander Lylloff: 66.150
2. Gyoergy Moger: 46.775
3. Manfred Hammer: 43.825
4. Thierry van den Berg: 42.100
5. Markus Lehmann: 40.100
6. Michael Durrer: 39.700
7. Raul Mestre Lleida: 39.700
8. Victor Escudero Mellado: 39.325
9. Christophe Defforey: 39.300
10. Mark Vos: 32.875

Mark Vos schaffte ein unglaubliches Comeback während des letzten Blind Levels, als er es schaffte seinen Stack zu vervierfachen und den Tag auf Platz 10 zu beenden, nachdem er den größten Teil des Tages zu den Short-Stacks gezählt hatte.

Mit Manfred Hammer, Markus Lehman, Michael Durrer und Christophe Defforey schafften es gleich 4 Deutsche unter den Top 10. Insgesamt waren am Ende des Tages noch 20 Deutsche Spieler dabei, unter anderem auch Sebastian Ruthenberg, Andreas Krause, Katja Thater, sowie der Vorjahres Sieger Thang Due Nguyen.

Weniger Glück hatten unter anderem Vanessa Rousso, Andy Black, Jeffrey Lisandro und Roland De Wolfe, die alle den ersten Tag nicht überlebten. Ebenfalls ausgeschieden war Nikolaus Jedlicka (auch bekannt als „KaiBuxxe"), der zwar einen guten Start erwischt hatte als er auf dem Turn seinen Nut-Flush traf nachdem sein Gegner ein Set gefloppt hatte, seine Chips jedoch vor dem Ende des Tages alle wieder abgeben musste.

154 Spieler werden am Day 2 zurückkehren mit der Hoffnung, der nächste EPT Baden Champion zu werden.