Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Leute im Poker | Poker Interviews

Eddy Scharf: Exklusiv Interview

Mitteilen
Ich sitze hier bei der Full Tilt Million Euro Challenge in Hamburg mit Deutschlands erfolgreichstem Poker Spieler und dem neusten Full Tilt Poker Mitglied, Eddy Scharf. Mit uns spricht er über alles; Full Tilt, die Zukunft der Deutschen Poker Szene, seine größten Erfolge und mehr.

FS: Das Interesse an diesem Event ist ja unglaublich. Mehr als 35,000 Spieler haben sich versucht zu qualifizieren, und auch heute ist die Halle bis obenhin voll. Haben Sie mit einem solchen Andrang gerechnet?

Eddy: Ich hatte es schon gehofft. Irgendwo hab ich schon damit gerechnet. Ich hab nicht gerechnet mit dieser Popularität, mit meiner eigenen sowieso nicht und mit dem der anderen (Stars) war ich mir nicht ganz sicher. Ich wusste schon von dem Bedürfnis/Wunsch der Leute, um Poker zu spielen und es hing sehr davon ab, wie sich Full Tilt hier in Szene setzt. Das sie sehr professionell sind, das habe ich von Anfang an gewusst, und das sieht man ja heute auch.

FS: Es herrscht ja seit gut einem Jahr ein richtiger Poker Boom in Deutschland. Was glauben Sie kann man da in Zukunft noch erwarten?

Eddy: Das ist schwierig zu sagen. Das hängt natürlich davon ab wie die Gesetze sich ändern. Ich sag mal so: die Menschen sind es einfach leid, immer bevormundet zu werden irgendwelche Spiele zu machen wo sie keine Chance haben. Das ist ja Wahnsinn wie Öffentlich Rechtlich da erklärt wird, Lotto zu spielen, wo die Leute so gut wie keine Chance haben zu gewinnen und so was von im Nachteil sind, und Poker ist ein Spiel wo man sich einen Vorteil verschaffen kann und gewinnen kann. Ich kenne selber so viele Poker Millionäre die von klein auf einfach durch Poker spielen gewonnen haben, und es hat mit Glück nichts zu tun. Es ist einfach kein Glückspiel, und daher kommt auch das Bedürfnis der Leute zu spielen und hier kann man sogar noch was gewinnen.

FS: Glauben Sie das es mit der Legalisierung des (Online) Poker Spiels in Deutschland bald soweit sein wird?

Eddy: Ja da führt kein Weg dran vorbei, und glaube das Europäische Parlament wird das ohnehin legalisieren. Es sind ja auch nur bestimmte Bereiche des Spiels verboten, wie Glückspiele in irgendwelchen Cafes, und dabei ist es ja nicht einmal ein Glückspiel. Aber ich glaube schon das dieser Poker Boom noch einige Zeit anhalten wird. Irgendwann wird dann bestimmt die Spitze erreicht sein, aber ich glaube davon sind wir noch ein ganzes Stück von entfernt

FS: Verfolgen Sie ein wenig die Deutschen Spieler, ob Online oder in Live Turnieren? Haben Sie da ein Paar Namen von denen wir in Zukunft noch was erwarten können?

Eddy: Na ja das mit den Online Spielern ist so eine Sache, die haben ja alle ihre Code-Namen und die Personen die dahinter stecken, die kenne ich in der Regel nicht, aber einige natürlich schon.

FS: Aber jetzt so einer wie Sebastian Ruthenberg. Von dem werden wir in Zukunft bestimmt noch viel zu hören kriegen.

Eddy: Ja das wird sich zeigen. Ich kenne den Sebastian sehr gut und er ist ein Super Spieler, definitiv, und es werden auch weitere kommen. Nur es ist allerdings auch so das es im Poker immer solche Phasen gibt wo man enorm erfolgreich ist, und das hat jeder von diesen Pro's schon gehabt, und dann gibt es auch wirkliche Talfahrten, lange, lange anhaltende Talfahrten, und das haben die, die jetzt 18-19 sind und ganz oben mitspielen noch nicht gehabt. Dann muss sich zeigen, wie diese Spiele das dann überhaupt verarbeiten. Ich kenne ne Menge Spieler, die vor 10 Jahren auch solche Höhepunkte hatten, und dann eine Talfahrt erlebt haben von der sie dann mental auch nicht mehr zurück gekommen sind.

FS: Sie haben ja selber auch schon einige Erfolge zu verbuchen, unter anderem ihre zwei Bracelets bei der WSOP. Was war denn für Sie der wichtigste Erfolg?

Eddy: Also ich glaube der größte erfolg war der 15te Platz beim WSOP Main Event in 2004, vorallendingen weil viel mehr drin gewesen währe. Ich habe dadurch, das ich zum ersten Mal in meine Leben am Fernsehtisch saß, und dadurch dann auch einige Fehler gemacht habe. Man weiß nicht wie das auf einem wirkt, bis man es gemacht hat. Man sitzt an den letzten zwei Tischen und weiß das unter den letzten 18 Spielern 18 Millionen Dollar verteilt werden, und in einer solchen Situation war ich noch nicht. Der erste platz kriegt $5 Millionen und ich weiß ich habe diese Karten in der Hand und ganz Amerika sieht zu wie ich diese Hand spiele, und denke nur daran, wie ich diese hand jetzt verlieren werde. Alle diese Gedanken die sonst nie kommen, kamen aufgrund einer Fernsehkamera, und das war halt was neues und dadurch hatte ich dann auch meine Probleme. Aber im Endeffekt war das einer der größten erfolge.

Nächste Woche folgt: Teil II