Cookies on the PokerWorks Website

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on the PokerWorks website. However, if you would like to, you can change your cookie settings at any time.

Continue using cookies

Poker News | Poker Events | EPT

EPT London – Day 1b

Mitteilen
215 Spieler begaben sich gestern in das Grosvenor Victoria Casino in London für den Tag 1b beim European Poker Tour London Main Event. Zusammen mit den 177 Spielern, die am Tag 1a an den Start gegangen waren, bildeten sie ein Teilnehmerfeld von insgesamt 392 Spielern, die einen Gesamt-Prizepool von £2,038,400 generierten. Der Pay-Out erstreckt sich über die ersten 32 Plätze, und der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von £611,520.

Unter den bekannten Spielern am Tag 1b waren unter anderem Patrick Antonius, Daniel Negreanu, Liz Lieu, Roland de Wolfe und Noah Boeken.

Der erste Spieler der das Turnier verlassen musste war Juha Helppi nachdem seine Pocket A's von Pocket Q's gecrackt wurden waren. Ebenfalls in der ersten Runde ausgeschieden war der Gewinner des 2006 EPT Baden Events Duc Thang Nguyen.

Daniel Negreanu erwischte einen guten Start als er einen Bet auf einem Flop callde. Der Turn brachte den , und Negreanu ging All-In. Sein Gegner callde und der River zeigte die . Negreanu zeigte für einen Straight Flush und konnte seinen Stack früh verdoppeln. Am Ende des Tages lag Negreanu mit seinem Stack jedoch knapp unter dem Durchschnitt

Etwas später war Max Pescatori vor dem Flop All-In mit K-K und wurde gecalled von einem Gegner mit 9-9. Der Flop brachte jedoch eine 9 und Pescatori konnte sein Blatt nicht mehr verbessern und schied aus.

Kurz danach musste sich auch Noah Boeken verabschieden. Zuerst hatte er einen großen Teil seines Stacks verloren nachdem er mit K-J zwei Paare gefloppt hatte, sein Gegner jedoch einen Runner Runner Flush traf. Einige Hands später war das Turnier für Boeken gelaufen.

90 Spieler überlebten den Tag 1b, unter anderem Surinder Sunar, Erik Friberg, Alan Smurfit, Roland de Wolfe und Anthony Phillips, der Chip Leader am Ende des Tages, mit etwas weniger Chips als Nicolas Levi, der Chip Leader von Tag 1a.